kleiner waffenschein

novex

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
874
Hi, habe folgende fragen, und zwar ich habe eine schreckschuss pistole ja und da wurde mir gesagt also habe ich auch schriftlich auf ein zettel das so ein kleiner waffenschein 55 euro kostet.

wollte ihn gestern beantragen nun habe ich aber vorher nachgefragt was ich damit auch machen kann zwecks silvester ferwerkskörper abzschiesen.

nun hat er gemeint das ich es nicht darf sondern das ich nur die waffe rum tragen kann als selbstschutz. aber ich darf nicht mal eine patrone abschiessen, ist das so korekt?



MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

schmidmi

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.821
Bin mir nicht ganz sicher ob ich noch auf dem aktuellen Stand bin.

Bisher war es so:
Den kleinen Waffenschein benötigst du um die Schreckschußpistole zu führen zum Selbstschutz.
Abfeuern darfst du sie aber nur auf befriedeten Grundstücken.
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.392
http://de.wikipedia.org/wiki/Kleiner_Waffenschein
Der so genannte Kleine Waffenschein wurde mit dem Inkrafttreten des neuen Waffengesetzes von 2002 eingeführt. Der Kleine Waffenschein ist in Deutschland ein Waffenschein gemäß § 10 Abs. 4 Satz 4 WaffG, der den Inhaber zum „Führen“ (Ausübung der tatsächlichen Gewalt über eine erlaubnisfreie Waffe außerhalb der eigenen Wohnung, Geschäftsräume oder umfriedeten Besitztums) von Signal-, Reizstoff- und Schreckschusswaffen berechtigt. Diese müssen mit dem PTB-Prüfzeichen versehen sein. Zum bloßen „Erwerb“ einer Waffe mit PTB-Zeichen genügt in Deutschland die Volljährigkeit – ihr Erwerb ist erlaubnisfrei.
Die Voraussetzungen für den kleinen Waffenschein sind identisch mit jenen des vollwertigen Waffenscheins. Die persönliche Zuverlässigkeit wird ebenso geprüft, allerdings muss der Antragsteller kein Bedürfnis und keine Haftpflichtversicherung nachweisen. Es gelten dieselben Regeln wie bei scharfen Schusswaffen: Führen in der eigenen Wohnung oder im umfriedeten Grundstück sowie der entladene und verschlossene Transport sind erlaubt, zum Führen (geladen und zugriffsbereit) aber wird der kleine Waffenschein benötigt. Wie ihre mit scharfer Munition geladenen Pendants dürfen auch erlaubnisfreie Waffen nicht bei öffentlichen Veranstaltungen (z.B. Jahrmärkten, Demonstrationen, etc.) geführt werden.
PTB-Waffen fallen unter das Waffengesetz, sie zählen also als Waffen. Demnach sind sie keine Anscheinswaffen wie man immer wieder fälschlicherweise liest. Sie zählen zwar nicht zu den Schusswaffen, da kein Geschoss durch den Lauf getrieben wird, sondern nur Gase, sie zählen aber waffenrechtlich zu den Kurzwaffen. Das Schießen mit ihnen innerhalb des eigenen befriedeten Besitztums ist auch ohne kleinen Waffenschein erlaubt, solange niemand durch den Lärm gestört wird. Das Schießen in der Öffentlichkeit ist nicht verboten, wenn ein Rechtfertigungsgrund wie Notwehr oder Nothilfe vorliegt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Silvester als Rechtfertigungsgrund gilt... aber solange du es im eigenen Hof machst, geht das in Ordnung.
 

novex

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
874
ja naja ich feier silvester bei einem freund und were es auch möglich diese vom fenster aus zu feuern? ohne waffenschein?
 
I

imaginez

Gast
Ich hab meine Schreckschuss jetzt seit Jahren und 2x Sylvester damit geballert. Waffenschein hab ich noch nie gehabt. An Sylvester passiert einem eh nichts, also polizeilich gesehen. Bei der Masse an Böllern geht man da völlig unter. ;) Ich hab mich da immer sehr sicher gefühlt und es ist auch nie was passiert.
 

novex

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
874
mhh das mag zwar sein, aber die sicherheit ist ja immernie da also muss man immer damit rechnen das doch mal was kommt. gerade bei waffen!
 

Fanalord

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.700
kommt auch noch drauf an was du damit verfeuerst meiner Meinung nach, ich hab einen Revolver und hatte bisher nie Probleme damit.

Allerdings sollte man aufpassen wenn man vorhat Starenschreck oder sowas zu verfeuern bei einfachen Leuchtkugeln wird eher wenig passieren.

Hier ist vor ein paar Jahren mal ein Polizeiwagen gekommen weil ein anwohner sich beschwert hatte, kam etwa 15 Minuten nach 12 und wurde von der Menge freudig empfangen, die haben sogar probiert ihn umzuschmeißen, die Polizei ist dann winkend weitergefahren daher kann ich mir kaum vorstellen wenn jemand an einem Platz mit vielen leuten an Silvester ein bisschen Leuchtmunition verschießt das dann ein Streifenwagen hält und denjenigen zur rechenschaft zieht. Ganz anders sieht es aber aus wenn was passiert dann gibts denk richtig ärger.

Der Schein bringt dir halt kaum was, was bringt dir die Schreckschuss wenn du damit nicht feuern kannst, zur Selbstverteidigung brauch ich sowas nicht
 

novex

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
874
jop genau so sehe ich es auch! naja ich denk mal auch nicht wenn wir da unten stehn und ich feuer damit rum also nach oben. das da jemand kommt in seiten ein nachbar hat was dagegen aber werde ich ja dann sehen:) es gibt solche und solche mansche von der Polizei sind net und andere nicht!
Ergänzung ()

also darf ich auch ohne waffenschein von mein fenster aus raus schiessen?
 

novex

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
874
gut! und wenn sich ein nachbar aufregen sollte und er ruft die polizei?
 

novex

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
874
naja es gibt ja solche nachbarn:) deswegen aber eigendlich dürfte da nix passieren da ich es ja von meinen fenster aus mache und nicht unten auf der straße:)
 
I

imaginez

Gast
So eine Schreckschuss ist natürlich ne Ecke lauter als ein Böller. Um Himmels Willen also nicht im Zimmer abdrücken, da fliegen dir die Trommelfelle raus.. :D Und nicht den Kopf wegdrehen beim Abdrücken, dann bekommste erst Recht alles aufs Trommelfell. Nicht schön. ;):D
 

novex

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
874
hehe das ist mir auch schon klar:D naja habe mal schon eine abgeschossen in der wohnung ich habe es gemerkt:D
 
I

imaginez

Gast
Ich würde Ohrstöpsel das nächste Mal tragen, soviel steht fest. Es geht schon ganz gut auf`s Gehör. Man kann es ertragen, wenn man den Kopf gerade in Schussrichtung hält und die Pistole gerade von sich. Und es sollte niemand neben einem stehen, der bekommt den Schall voll ab. Wie gesagt, ich nehme jetzt immer Ohrstöpsel. ;)
 

novex

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
874
nuja das mit dem ohrsteöpsel naja das kann ich weg lassen meine ist schalgedämpft da gehts ja noch!
 

novex

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
874
jop habe so ein schaldempfer drauf kamm mal 45euro da hört man es nicht so wirklich also man kann es ertragen:)
 

Sero1989

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
967
Man sollte übrigens selbst bei Druckluftwaffen Gehörschutz tragen (nicht vorgeschrieben aber empfohlen), ich würde keine Schreckschuss oder scharfe Waffe ohne bedienen. Außerdem besteht noch ein Unterschied ob man Gehörstöpsel trägt oder tatsächlich Gehörschutz in Form von Ohrumschließenden Teilen....
Nur mal am Rande

Meine Meinung zum Thema Schreckschusswaffe an Sylvester: Total unnötig und zum Teil durchaus gefährlich...
 

Selecta

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.018
Allein der Gedanke, die aus dem Fenster abzufeuern, lässt mich schwer an deiner Tauglichkeit eine Schreckschusswaffe zu führen, zweifeln....
 
Top