News Kommende X79-Boards von MSI enthüllt

HeLlWrIteR

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.668
Scheint nach den Abständen der PCIe Slots ganz gut für SLI geeignet zu sein. Gefällt mir.
 

Eleanor1967

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
257
Das X79A-GD45 gefällt mir von Layout sehr gut, ich hab immer gerne unten noch einen PCIx1 für meine Soundkarte,damit sie nicht von meiner Graka gegrillt wird :D
Und es hat PS/2, das ist echt ein Board perfekt für mich.
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.784
Fummelige schwarze Buchsen für pubertäre Jungs :mad:
 

ex()n

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
782
Bin von den neuen Boards mit X79 vollends enttäuscht.

Für mein Anforderungsprofil benötige ich umbedingt einen PCI anschluss der alten Sorte für meine X-Fi...einziges interssantes Board ist da das Sabertooth von Asus, was sich dank des aktiven Chipsatzlüfters disqualifiziert!

Generell muten die Boards, MSI mal außen vor, eher billig an, auf die Gamerschiene für 15j+ :freak: getrimmt.

Anzeig das Asus P9X79 Deluxe kann überzeugen, fällt aber wegen des fehlenden PCI Steckplatzes durch.

Ich hoffe auf Gigabyte...das die normalen Boards was taugen (Das Sniper ist einfach nur lächerlich)
 

zazie

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.306
Die Boards sind doch gar nicht für den Export vorgesehen. Da steht ja "Military Class" drauf.
 
E

el-mujo

Gast
Dir ist aber schon klar dass, selbst wenn es einen PCI Slot hätte, dieser nur über einen Bridge-Chip zur Verfügung gestellt würde, diese also nicht vom Chipsatz direkt kommt.

X58 und der 55er waren glaube die letzten Chipsätze, die das nativ unterstützten. Beim X58 wird dieser über den IntelControllerHub zur verfügung gestellt.
Gerade bei älteren karten (AVM ISDN) kann es zu Ressourcen-Problemen kommen beim Einsatz über Bridge-Chips.

Der Slot wurde 1993 eingeführt und gehört längst eingestampft! Finde es auch immer noch erstaunlich und erschreckend, dass auch heute noch, verlangt man im Laden mal nach einer LAN oder RAID-Karte, man immernoch die alten PCI Dinger angedreht bekommt. PCI-Express-Karten sind dann entweder nicht vorrätig oder garnicht bestellbar.
Und dass wo, der PCI Express seit 5-6 Jahren am Markt etabliert ist.

Sollen lieber mal mehr PCIe x4 und x8 Slots verbauen und den SM-Bus korrekt implementieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eisenfaust

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.212
[...]

Sollen lieber mal mehr PCIe x4 und x8 Slots verbauen und den SM-Bus korrekt implementieren.
Von was träumst Du nachts? ;-)

Ich gebe Dir völlig Recht. Allerdings sehe ich bei Intels Dominanz am Markt und der latenten kriminellen Beschneidung der i-Technologie keine Chance, daß Innovationen mit Nachruck durchgesetzt werden - es sei denn, es hat für Intel exklusive Vorteile.

Auf Serverplatinen ist der SM Bus in der Regel korrekt implementiert und wird ausgiebig genutzt. SuperMicro bekommt das standardmäßig hin. Warum schafft es ASUS auf seinen deutlich teureren "Server"- oder "Workstation"-Platinen nicht?

Die gezeigte MSI Platine strotzt nur vor sagenhafter Kraft. Unglaubliche 4 RAM Slots werden dem Kunden geboten - üppig, gemessen am LGA2011 und im Vergleichbar zur PS/2-RAM Ära!
 

ex()n

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
782
el mujo:

Klar ist diese Steckverbidung asbach uralt. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich meine voll Funktionsfähige X-Fi FPS (130€ Kaufwert) nicht einfach in den Müll werfe, nur weil die Mainboardhersteller zu unfähig sind vernünfige Boards zu Designen!

Wozu werden ständig 4 und mehr PCI-E 16x Slots verbaut, wenn meist ehh nur max. 2 Grafikkarten verbaut werden? Das es machbar ist finde ich toll, nützt mir in der Hinsicht überhaupt nichts. Platz auf dem Board ist mehr als genug um Kunden auch mit alten Steckkarten abdecken zu können. Ich will ein gutes HighEnd-Board mit sinnvoller Ausstattung, kein Nonsens CrossfireX/SLI 48Way :freak:
 
E

el-mujo

Gast
Wann hast du denn deine karte gekauft, wenn ich fragen darf?

Es soll Menschen geben, die nicht nur Grafikkarten im System verbauen... und spätestens da kommen wir wieder beim SM-BUS an. Aber mittlerweile lernen auch die Controllerhersteller. Adaptec weist extra kompatiblität zu Consumer Mainboards aus, sicher wegen genau der beschiebenen Probleme in der Vergangenheit.

MSI kommt mir übrigens nicht mehr ins Haus. Die BIOS Life-Cycles für neue Prozessoren sind einfach zu kurz. Auch ist die Qualität (24/7) nicht dass, was ich bei Gigabyte bekomme.
 
Zuletzt bearbeitet:

ex()n

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
782
E

el-mujo

Gast
Naja, das ist genau was ich mein'.
Zu dem Zeitpunkt des Kaufs war die Schnittstelle schon 14 Jahre alt und ein Nachfolger bereits seit Jahren etabliert. Da kommen die Hersteller und hauen alte PCI-Dinger raus, wenngleich doch nahezu jeder der sich so eine Karte holt, garantiert noch ein PCIe frei hätte und nicht auf den PCI angewiesen wär (nehm ich mal an).

Ärgerlich, eben nicht vorausschauend gekauft.
Aber es gibt ja noch ein paar Boards mit PCI und eine solche neuere Karte sollte da sicher keine allzu großen Probleme machen.

Auf den X79 bin ich übrigens gespannt wie'n Flitzebogen. Der X58 hat ein TV Karten-Bug, sodass ich schell weg davon will. Hoffentlich gibt es dann auch wieder günstige Prozessoren unter 300€ mit endlich 6 Cores.
 

ex()n

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
782
Das der Kauf "kurzsichtig" gewesen ist würde ich nicht behaupten.

Die damalige Verfügbarkeit dieser Schnittstelle war allgegenwärtig. Ist sie ja teilweise im Midrange segment auch heute noch. Über den Sinn lässt sich natürlich streiten.

Damals gab es, als die X-Fi Chips erschienen sind, schlicht und ergreifend keine vergleichbare Karte mit der neuen PCIe Schnittstelle. Diese folgten erst sehr viel später von Creative.Hier könnte man dem Hersteller Kurzsichtigkeit nachsagen...Meines Wissens nach gab es schlicht damals keine PCIe Soundkarten in dem Leistungssegment.

Ich brauchte damals dringend eine gute 7.1 Soundkarte und sie war entsprechend die beste nach der X-Fi Platinum, welche aus P/L technischen Gründen nicht in Frage kam.

Warscheinlich hat selbst Creative nicht damit gerechnet, dass die Karten länger als 4 Jahre + halten würden ;)

Würde ich mich heute für eine Soundkarte entscheiden müssen, würde ich sicherlich zu den neuen PCIe Varianten der Herrsteller greifen.
 

Xedos99

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.924
Die Boards sind doch gar nicht für den Export vorgesehen. Da steht ja "Military Class" drauf.
Ist die Bemerkung ernst gemeint?:D Wenn ja,dann kann dazu gesagt werden,das die Hersteller
uns weismachen wollen besonders hochklassige Bauelemente zu verwenden -quasi "ewig haltbar" -was man im militärischen Bereich wohl voraussetzt. Aber i.d.R. stellt sich oft heraus, das auch dies nur ganz normale Bauteile sind.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
145
Für mein Anforderungsprofil benötige ich umbedingt einen PCI anschluss der alten Sorte für meine X-Fi ...
Kann ich nachempfinden. Ich habe meine X-Fi Elite Pro auch nur gegen eine PCIe-X-Fi ersetzt, weil ich kein für mich passendes Board mit PCI-Slot mehr gefunden habe. Und die alte Karte konnte wenigstens hochohmige Kopfhörer (300 Ohm) ordentlich befeuern, bei meiner tollen Fatal1ty-Schießmichtot brauche ich jetzt einen extra Kopfhörerverstärker.

Dir ist aber schon klar dass, selbst wenn es einen PCI Slot hätte, dieser nur über einen Bridge-Chip zur Verfügung gestellt würde ...
Und genau solche Bridge-Chips gibt es auch auf Riser-Modulen als Adapter von PCIe 1x auf PCI (teilweise mit zusätzlichem Stromanschluss). Wie sich das auf die Latenzen auswirkt, weiß ich allerdings nicht. Wenn du es ausprobierst - sag ruhig Bescheid!

Wozu werden ständig 4 und mehr PCI-E 16x Slots verbaut, wenn meist ehh nur max. 2 Grafikkarten verbaut werden?
Es wird mit Sicherheit eine Menge Boards mit "normaler" Bestückung geben - vielleicht ist irgendwann auch eines mit PCI dabei (Asrock bringt beispielsweise gerne mal "sonderbare" oder "Bastler"-Boards).
 
Top