News Konkurrenz profitiert von Android-3.0-Fehlern

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Noch immer ist die Tablet-Version des offenen Betriebssystems nicht fehlerfrei, teilweise treten im Betrieb von „Honeycomb“-Geräten Abstürze und Geschwindigkeitseinbrüche auf. Aus Zuliefererkreisen heißt es, so berichtet DigiTimes, dass davon insbesondere HP, Research in Motion und Apple profitieren würden.

Zur News: Konkurrenz profitiert von Android-3.0-Fehlern
 

timurinamanu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
281
Motorola ist selbst schuld, wieso bieten Sie auch ein unausgereift und ungetestetes Produkt an..
 

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.525
Wie viele Honeycomb Tablets gibt es denn schon zu kaufen?

In den USA müsste das Xoom schon verfügbar sein. Es ist vergleichsweise schwer, hat Motorola typisch einen gelockten Bootloader, soll bei uns mit dem ungeliebten Motoblur UI erscheinen und kann nichts, was alle anderen nicht auch können. Ich sehe da weniger Honeycomb als Abschreckung vor dem Kauf.

Das Iconia Tab A500 sollte auch schon irgend wo zu haben sein. Zum Gewicht (-edit 730g, also auch vergleichsweise schwer-) konnte ich keine Angaben finden und der Akku ist lächerlich klein. Sonst hat oder kann es auch nichts besonderes. Zur Update-Politik bei Acer ist mir auch nichts bekannt.

Ginge es jetzt um irgend welche Rückläufer-Zahlen, wäre das sicher etwas anderes. Aber hier geht es ja nur um Vermutungen.

Digitimes schreibt es ja auch etwas anders, als CB. Stabilitätsprobleme können dazu führen und ihre nicht näher genannte Quelle erwartet, dass andere Hersteller eine Gelegenheit haben können davon zu profitieren.
Es ist nicht so, dass da irgend etwas eingetreten ist. Eine Person äußert lediglich Vermutungen über die Zukunft. Jedenfalls in der Quelle der News.

Ich sehe das Problem eher bei den Herstellern und bei der Hardware, als der Software. Letztere lässt sich noch nachbessern und per Update wieder auf Vordermann bringen.
Hat man schlechte Hardware, einen Hersteller ohne Updates oder einen Bootloader, der keine Community-ROMs erlaubt, wiegt das wesentlich schwerer und schließt für meinen Fall einen Kauf gänzlich aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lefteous

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.003
ähem - eher webos oder blackberry? Aber höchstens weil Apple nicht ausreichend liefern kann. Im Augenblick gibt es noch gar keinen echten Tablet-Markt. Im Augenblick gibt es nur Apple.
 

canada

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.246
@ CPat, die wenigsten werden wissen was ein Bootloader ist, geschweige denn Custom Roms, wir, die wissen was das ist, sind leider glasklar in der Unterzahl und zu dem soll das Xoom ohne Motoblur erscheinen ;-) Zu dem ist Motoblur nicht so übel wie es dem gerne Nachgesagt wird, erst einmal selber probieren, bevor man von vornherein ein Urteil bildet.
 

aylano

Banned
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.127
Vielleicht liegen die schlechten Verkaufszahlen daran, weil die Welt auf Tablets nicht gewartet hat.
Eher muss die Software noch geschrieben werden.

Xoom ist übrigends auch ein Android. Und es gibt noch ein Unterschied zwischen dem Verkauf in den Handel und Verkauf vom Handel. Xoom soll laut Fudzilla sich auch schlecht verkaufen.

Bis jetzt hörte man nur Verspätungen und enttäuschende Zahlen. Denn auch Samsung kaufte unter den Erwartungen.

Tablets haben momentan eben kaum einen Sinn.
Mit einem Smartphone kann man genauso ins Internet gehen (und vielleicht Filme ansehen), während mand das mit einem Notebook auch könnte und beides haben die mobilen Kunden bzw. momentan typischen Tablet-Kunden eben schon.

Mir würden schon etliche Software-Möglichkeiten einfallen, aber davür muss es noch geschrieben werden.

Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass der Lebenscyclos dann viel länger wäre, wenn es verstärkt stationär eingesetzt wird.

Abgesehen davon ist der Hype so extrem geworden, weil das iPad im Grunde mit Features (Multimedia & Flash & Video & SSD & leichtes Gewicht & Lange Akku-Zeit) schon ziemlich ausgereift ist.

Man muss immer noch abwarten, wie Tablets angenommen werden. Denn Apple ist ein Statungssymbol und Apple-Leute sind nicht die Technik-Fans/Freaks. Daher ist es auch schwer abzuschätzen, wie nötig es der übrige Markt hat.
 

Slave.of.Pain

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
274
Zitat von CPat:
[...]hat Motorola typisch einen gelockten Bootloader,[...]

Wie jetzt? Das Xoom hat einen geschlossenen Bootloader aber keinen gesperrten bzw. verschlüsselten...

Naja aber ihn zu unlocken ist ja nicht sonderlich schwer, funktioniert wie beim HTC NexusOne.

Code:
adb oem unlock
 
Zuletzt bearbeitet:

CvH

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.186
Scheint einen Offenen zu haben, also von daher 0 Problemo :)

Am Xoom stört hauptsächlich

1. Preis
2. Preis
3. Preis

Wieso sollte ich mehr ausgeben als für ein Ausgereiftes Produkt wie dem iPad, was wenigstens vom start weg mehr oder weniger "Perfekt" funktioniert.

Wie man so Kunden fangen will ist mir unklar, schaut mal her bei uns funktioniert zwar noch nicht alles, aber dafür sind wir teurer bitte kauft uns !
 

SubNatural

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.656
Jo CvH hat recht, das Xoom ist vieeeel zu teuer. da kauf ich lieber ein Asus, hab kein Plastik und noch ne Tastatur.
 

swifty112

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
565
Die Hersteller verkaufen Ihre Tablett`s noch nicht weil Android 3.0 übelst laggt. Und das liegt nicht an der Hardware. Das Zoom laggt, das Asus Transformer und das Acer alle drei Laggen nach Medienberichten. Daher wartet Samsung so Lange. Eigentlich wollte ich mir ja nen Tablett kaufen, aber ich verschiebe es auf nächstes Jahr. Dann ist Hp und Blackberry noch dabei.
 

Halema

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.203
Ich wollte mir auch ein Tablet kaufen und das iPad meiden. Für 400 EUR in der Werbung fand ich das iPad 2 aber fair, gerade wenn man andere Tablets vergleicht. Seit 1,5 Jahren gibt es keine gute Alternative zum iPad und das finde ich ein wenig schwach.
 

Bluescreen

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.466
also ich hab seit donnerstag das motorola xoom mit vertragsverlängerung von sunrise (über nen zwischenhändler) für 99CHF erhalten. und bin ganz zufrieden.
aber leider gibt es doch zwischendurch ein paar leichte leistungseinbrüche, diese sind eher selten und treten dann auch wenn viele anspruchsvolle anwendungen im hintergrund laufen. meist wenn ich vergessen habe, eines der nvidia tegra2 spiele komplett zu schliessen. wenn da vendetta online, dungeon defender und noch der videoplayer laufen kann ich das aber verstehen. :) mit normalen andwendungen gibt es absolut keine probleme. seit dem erhalt habe ich das xoom sehr sehr intensiv genutzt. und hatte noch keinen einzigen absturz...

Apps die ich installiert habe: TeamViewer, VLC Remote, SwiFTP, skype, gmote, advanced task killer, bingo!IM, PowerAMP, GoogleEarth, Photoshop Express, GBA Emulator, SNES Emulator, und noch ein paar lustige spielchen. :)

was ich noch interessant finde, ist die mitgelieferte videobearbeitungssoftware, mit welcher man selbst gedrehte videos bearbeiten kann, externe musik einfügen kann usw. wirklich n klasse teil.

einzige wirkliche entäuschung ist für mich die kamera.

übrigens: die akkulaufzeit ist schlichtweg der hammer..
 

aylano

Banned
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.127
Zitat von Bluescreen:
übrigens: die akkulaufzeit ist schlichtweg der hammer..
Interessant.

Wie lange ist ca. bzw. die gefühlte Akku-Zeit unter
- Stand-By
- Internet-Surfen
- Spiele/Anwendungen
- Voll-Last

Zitat von Bluescreen:
also ich hab seit donnerstag das motorola xoom mit vertragsverlängerung von sunrise (über nen zwischenhändler) für 99CHF erhalten. und bin ganz zufrieden.
Wie viel hättest du dafür ausgegeben?

100 CHF ist ja fast geschenkt.
 

Bluescreen

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.466
@aylano
wie lange ist ca. bzw. die gefühlte akku-laufzeit?

also ich habe es gestern mittag um 15.30ca auf 100% geladen. hatte seit dem ca 2 1/2 film geschaut (chuck die serie, ein muss^^), etwa 1h gespielt, mind! 3h gesurft, etwa 1h mit teamviewer rumgeblödelt :) und mein Mediacenter/Homeserver mit dem Xoom gesteuert. über nacht im stand-by laufen lassen und bin aktuell wieder nebenbei mit dem xoom am spielen. und der aktuelle akkustand liegt bei 31%

man sollte erwähnen das die spiele etwas aufwändiger sind. :) dungeon defender nutzt eine modifizierte unreal 3 engine.

99CHF ist wirklich nicht viel, hab aber 24monate verlängerung. was mit aber nichts ausmacht, da ich schon seit fast ne weile bei meinem anbieter bin und dieser echt gut ist, mal abgesehen vom support...
 
Zuletzt bearbeitet:

ChilliConCarne

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.110
Irgendwie denke ich das gleiche wie CPat.

Noch immer ist die Tablet-Version des offenen Betriebssystems nicht fehlerfrei, teilweise treten im Betrieb von „Honeycomb“-Geräten Abstürze und Geschwindigkeitseinbrüche auf.

Abstürze? Quelle? In der angegebenen steht nix davon.

Zitat von CPat:
Eine Person äußert lediglich Vermutungen über die Zukunft. Jedenfalls in der Quelle der News.
Das ist der Knackpunkt. Wenn man mal nach "Honeycomb Issues" sucht, findet man nur ein Haufen Forenthemen wie zum Beispiel:
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1005656
Bei denen sich die Leute mal selbst ihr Gerät geflasht haben. Das ist wohl eher weniger repräsentativ. Die schlechte Performance in Emulatoren ist ebenfalls nicht unbedingt aussagekräftig. Man darf nicht vergessen, dass die Oberfläche komplett Hardware beschleunigt ist. In einem Emulator wird da wahrscheinlich ein Software Renderpfad verwendet.

Vielleicht findet sich ja nach längerer Suche etwas zuverlässig offizielles.

Videos wie das hier:
http://www.youtube.com/watch?v=nVH0Vk0068o
zeigen, dass diese News ebenso wie dieser Digitimes Autor ein bisschen übertreiben, in Punkto Instabilität.

Man beachte hier in diesem Thread auch die, zum großteil positiven Erfahrungen von Bluescreen.

Im gleichen Forum äußern sich dann Leute wieder ganz anders über Honeycomb:
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?p=12733845

Und warum wird in der News nicht noch das zitiert:
However, some vendors are still confident about Android 3.0's performance. High Tech Computer (HTC), which originally set out to launch its Flyer tablet PC using Android 2.3, recently changed its mind and said it will work on adopting Android 3.0 into the devices when launched.

Ich weiß ja nicht, aber bei so einer News wird man einfach wieder das Gefühl nicht los, dass nach jedem Haar in der Suppe gegriffen wird, wenn's nicht aus Redmond kommt.
 

Highspeed Opi

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.193
Also wenn ich die Wahl hätte, würde ein Windows Tablet bei mir an aller erster Stelle stehen.
Schließlich möchte ich das Ding als PC-Ersatz bzw. Notebook-Ersatz nutzen können und dazu gehören bestimmte Windows Programme.
Mit den ganzen Android Apps kann "man" zwar relativ in Ordnung zurecht kommen, aber eine Alternative bzw. Konkurrenz ist es auf keinen Fall und ist weit davon entfernt.

Höchstens wenn man nur im Internet was schauen möchte, Facebook, Youtube, etc. nutzt, ist ein Android für mich okay.
Vor allem weil Android kein anständiges E-Mail-Programm wie Outlook oder Live Messenger und keinen richtigen Video Editor besitzt und weil ständig jeder Drittanbieter sämtliche Rechte haben möchte. Selbst bei ganz simplen Programmen, bei denen man diese Recht nicht benötigt.

Ich werde also noch weiter auf ein anständiges Tablet mit langer Laufzeit und Windows warten. :)
 

Genoo

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.889
Android ist einfach das unfertigste Produkt in meinen Augen und ich war seit 1.0 dabei ...
Das fängt einfach damit an das neue Versionen derart schnell kommen das es eher kontraproduktiv ist, klar, schnelle Updates sind ja gut, allerdings nicht wenn dadurch immer mehr Geräte unbrauchbar werden

Beispiel mein HTC Dream, mit Android 1.6 war dann Schluss da 2.2 eine installation auf SD Karte nicht erlaubt war und der interne Speicher nicht groß genug war - mein persönlicher Fehlkauf ...

Generell lief das Betriebssystem sehr unausgereift und stürtze oft ab, es hat sich einfach nicht als Vollversion angefühlt, nichtmal wie eine Beta, eher wie eine Alpha, keine Ahnung wie man so etwas auf den Markt bringen konnte (Zugzwang wegen iOS maybe)

Und so wie es aussieht scheint sich das mit 3.0 auch nicht zu ändern ;)

Einmal Android - Nie wieder Android
Weil ich kein bezahlender Beta Tester sein will
 
S

smalM

Gast
Laut Deutsche Bank Analyse wurden nur 100.000 Xoom in den ersten 2 Monaten verkauft.
Und Motorola hat bisher nach den initialen 700.00 Stück unter 600.000 nachbestellt und für die Zeit nach Juno 0 Stück bestellt.
Sieht nicht gut aus.
 

Death666Angel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
423
Zitat von Genoo:
Beispiel mein HTC Dream, mit Android 1.6 war dann Schluss da 2.2 eine installation auf SD Karte nicht erlaubt war und der interne Speicher nicht groß genug war - mein persönlicher Fehlkauf ...

Generell lief das Betriebssystem sehr unausgereift und stürtze oft ab, es hat sich einfach nicht als Vollversion angefühlt, nichtmal wie eine Beta, eher wie eine Alpha, keine Ahnung wie man so etwas auf den Markt bringen konnte (Zugzwang wegen iOS maybe)
Also ich benutze gerade Android Froyo auf meinem bald 2 Jahre alten WinMo Touch Pro 2 Handy und das funktioniert gut. Bluetooth steht zwar nicht zur Verfügung und alle 2-3 Tage hängt es sich auf, aber die Geschwindigkeit der Oberfläche und Apps ist besser als bei WinMo und einen Bug, der auf Android geschoben werden kann (und nicht auf das WinMo-Handy) hatte ich auch noch nicht. :-)
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.545
Ich verstehe nicht, warum Samsung, Motorola & Co. immer auf Google warten und rumjammern. Ist Android nicht Open Source? Können die nicht eigene Lösungen finden und die entweder proprietär implementieren oder mit Google zusammenarbeiten?

Ich bin mal gespannt, wann der Hype-Markt zusammen bricht. Tablet ... ja, OK, nette Sache. Aber auf jeden Fall ein Nischenprodukt und nicht dafür ausgelegt, dass jeder Hinterwäldler-Chinese ein Tablet produzieren muss. Und das vor allem auf einem eher unausgereiften Niveau. Erinnert mich so'n bisschen an die HD ready Fernseher vor ein paar Jahren. Schnell dem Kunden noch Ramsch verkaufen bevor er's merkt. Sich dann aber wundern, warum der Markt zögert und die völlig überzogenen Aktionerwartungen zusammenbrechen.
 
Top