Kopierschutz, ein Eigentor der Softwareindustrie?

Platinumus

Captain
Registriert
Juli 2004
Beiträge
3.210
Hallo Boardies,

Möchte euch hier mal ein kleines Erlebnis zum Thema Kopierschutz kundtun.
Da ich mir ein neues Handy zugelegt habe (SonyEricsson K750i) und die Daten von meinen alten Geräten (Nokia 6100 und 6230)
übertragen wollte hab ich mir die Software Data Becker Handy Pack 7 für 19,95€ gekauft.
Hatte vorher schon die Vers. 5 und gute Erfahrungen damit, nur wurde das 6230 und das K750i nicht unterstützt.

Nach dem ersten Versuch der Installation erhielt ich folgende Fehlermeldung:
Bitte starten Sie das System ohne Debugger (#0001). Mehr tat sich nicht.
Auch nicht nachdem ich von der HP das "Servicepack 3" runtergeladen und inst. hatte.
Vermutlich sollte es an Programmen zur erstellung von Virtuellen Laufwerken liegen.:(

2. Versuch: Auf meinem HTPC inst. auch mit SP 3 wurde die Original DVD nicht als solche erkannt.:(

3. Versuch: Windows XP-Pro mit SP2 neu aufgesetzt, nur Chipsatz-, Grafik- und Soundtreiber sowie Kaspersky 6 installiert.
Ergebnis: Original DVD nicht erkannt, Programm lässt sich nicht starten.:freak:

Fazit:
Hab die Software gestern zurückgebracht zum Händler.
Da frage ich mich doch ob für eine Software im VK-Wert von 19,95€ soviel Aufwand gerechtfertigt ist.

Wie seht Ihr das, habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
Hi,
könnte auch an dem dvd-laufwerk liegen, kömmt manchmal vor, daß ein laufwerk schwierigkeiten hat mit bestimmten dvds.
Ansonsten sind Kopierschutze das geld nicht wert, daß die industrie dafür ausgibt, für alle gängige software gibt es cracks im netz. Und für den Privatuser eh nur lästig, z.b. läßt sich X3 Reunion wegen dem Kopierschutz nicht unter windows xp 64 bit installieren. Meines Erachtens sollte die Branche das ganze über vernünfitige Preise regeln bzw. über Ausleihmodelle nachdenken, z.b. sollten neue Musik-CDs für runde 7 oder 8 Euro erhältlich sein, Spiele sollte man für 10 Euro ausleihen können etc. . Und für richtig gute Ware ist man ja auch bereit mal mehr zu zahlen ... Erste Ansätze in diese Richtung gibt es, ich hoffe, die werden umgesetzt - dann wäre der kopierschutz obsolet, denn professsionellen "Schwarzbrenner" (z.b. bei ebay die "Promo-CD's") kann man auf andere Art und Weise das Handwerk legen ohne privatusern unnötig das leben schwer zu machen.
Ansonsten: hoogle mal ob nicht irgendwo im Netz eine freeware existiert, die die aufgabe erfüllt, den datentransfer von einem handy aufs andere zu machen, meistens läßt sich da was finden.
MFG
Norbert
 
Es war bei allen drei LW's die ich habe dasselbe Ergebnis.
Das i-Tüpfelchen was ich vergass zu erwähnen ist das man zum Programmstart, wenn er denn funktionieren würde auch noch Online sein muß.
Was machen da Leute ohne I-net Zugang am PC?

Hab übrigens ne anständige Freeware gefunden, allerdings nur für SonyEricsson Handy's.
Diese hier, sehr empfehlenswert: http://www.fjsoft.at/
 
Zurück
Oben