News Krisenbewältigung: Twitter will Tweets mit Falsch­informationen verbergen

Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Aug. 2016
Beiträge
3.255
  • Gefällt mir
Reaktionen: CyrionX, Master Foben, karl_laschnikow und 3 andere
Schwierig.
Müsste mir das im richtigen Leben vorstellen, wenn jemand mir folgt und nach eigenem Gutdüngen anderen den Mund zuhält und ich selber erstmal einschreiten muss. Hier wird bewertet bzw. gesteuert, das ist wie in US-Gerichten das was als "leading" bezeichnet wird.
Das ist der Preis für unsere Rechte.
Der Preis, wenn wir sie nicht haben, ist höher.
Der Schlüssel? Dafür sorgen, dass Menschen intelligenter werden. Kompetenzen haben. Dann kann man sie aber nicht mehr kontrollieren.
Wann gilt Hausrecht, wann ist es ein öffentliches Kommunikationsmittel? Und soll jede Aussage nicht dieselben Verbreitungsrechte haben?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bid, kotter, 7hyrael und 6 andere
Und wer entscheidet, was Falschinformationen sind ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mx34, Bid, Flywolf und 88 andere
Elon Musk ist leider einer derjenigen, die "Freiheit" bzw. "freie Meinungsäußerung" sagen, damit aber nur meinen, dass Hassrede von rechts nicht weiter moderiert werden soll. Er sagt, er will Radikale "von links und rechts" ärgern, meint damit aber vor allem progressive Kräfte wie US-Demokraten, deren Partei er "Partei des Hasses" genannt hat - verbunden mit einer Wahlempfehlung für die Republikaner. Es erinnert frappierend an die Diskursverschiebung auch in Deutschland - durch die AfD. Ich kann nur hoffen, dass immer mehr Menschen endlich verstehen, dass mit genau solchen Aktionen funktionierende Demokratien zerlegt werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hurricane.de, RedSlusher, Weyoun und 37 andere
Die sind ja richtig schnell xD
 
Das finde ich eine absolut erstrebenswerte Neuerung, wenn es sorgfältig umgesetzt werden sollte. Für antiwissenschaftlichen, extremistischen und demokratiefeindlichen Austausch gibt es imo mehr als genügend andere Tummelplätze im Netz. Die möchte ich nicht auf Twitter ständig in (bspw. Fach-) Diskussionen blocken müssen. Gute Entwicklung wie Twitter sich als Plattform hinsichtlich der eigenen Verantwortung macht.
In Foren gibt es für sowas nicht umsonst Mods und Admins. Wer ernsthaft ohne Moderation Kommunikation im Netz erleben will, wird sicher irgendwo fündig werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Thanatos28, Wedge., eAndy und 9 andere
Und wer darf entscheiden, was falsch informartion ist?
das Ministerium für Warheit?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mx34, Bid, Zockmock und 54 andere
Ein Ereignis, zwei Betrachter, zwei Wahrheiten. Keine Ahnung wieso man plötzlich so tut als gäbe es eine Wahrheit. Was Falschinformation genau sein soll verstehe ich nicht ganz. Ist doch witzig gibt es Menschen die glauben die Erde wäre flach.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bid, Zockmock, paulemannsen und 16 andere
Sind "Falschmeldungen" gemeint wie "das Virus könnte durch einen Laborunfall in Wuhan freigesetzt worden sein"? Oder "China hat Virendatenbanken gelöscht"? Oder die Tatsache, dass die WHO Corona-Warnungen aus Taiwan ignoriert hat?
Oder Berichte über die Existenz eines abhandengekommenen Laptops von Hunter Biden?

Oder auch so etwas hier:
Last month the New York Post reported that Ms Cullors - a self-described Marxist - had bought a $1.4m luxury home in Topanga Canyon, near Malibu, and owned three other homes, including a custom ranch in Georgia.
Facebook banned users from sharing the story, citing privacy concerns, and a black journalist said he was locked out of his Twitter account after he posted the article.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bid, Zockmock, Lilz und 25 andere
Die Schwachstelle ist der Entscheider, der über eine mutmaßliche Falschmeldung entscheidet und dieses Problem ist für mich nicht annähernd lösbar.

Einen weiteren Nachteil sehe ich darin, dass hierdurch wird die Vorsicht verringert, eben eine Falschmeldung kritisch zu sein, die nicht als Falschmeldung markiert worden ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zockmock, Lilz, klumpur40 und 13 andere
Jay, noch mehr Zensur. Hilft bestimmt!

Scheint, als stirbt Twitter so langsam.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bid, Zockmock, paulemannsen und 16 andere
Na mal sehen was Twitter und die anderen Social Media machen werden, wenn das Digitalgesetz in Kraft tritt. Das was im realen Leben illegal bzw verboten ist soll auch im internet so sein. Heißt Hassrede, Beleidigungen und co müssen innerhalb von 24 Std gelöscht werden sonst zahlen die schön drauf oder sie nehmen die Seite aus dem EU Bereich weg. Gilt natürlich auch für Falschinfos.
 
Gerade der letzte Absatz mit Musk macht es spannend, Twitter weiß seine Visionen, kündigt es an, Musk hat seine Visionen und sieht Twitters Ankündigung. Clownswelt, bin gespannt wie sich das entwickelt.
 
Bereits jetzt wird vieles verborgen, oft ist dabei nicht 100% klar, ob es sich wirklich um Falschmeldungen oder nur unangenehme, andere Seiten einer Medaille handelt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bid, Zockmock, Zubz3ro und 7 andere
Twitter möchte für Politik, Medien und Wirtschaft interessanter werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Skjöll und romeon
Mh. Bedenkt man, dass sich so manche "Verschwörungstheorie" im Nachhinein als wahr herausgestellt hat, klingt das durchaus nach Richtung "Wahrheitsministerium".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bid, Flywolf, Zockmock und 28 andere
Wenn Elon Musk erst einmal am Drücker ist wird sich da einiges ändern.
Mir egal bin bei VKontakte, da gibt es keine Zensur 😉
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kotter
Grundsätzlich verständlich und irgendwo sollte ja durchaus auch was gegen "Fake News" getan werden. Allerdings ist das halt immer extrem dünnes Eis in Richtung Zensur...

Eine Patentlösung kann ich aber leider auch nicht anbieten :/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JaKoH, Schokolade, Skjöll und eine weitere Person
Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.
Zurück
Oben