KT266 Mainboard: Richtiger Steckplatz für Einschaltknopf

Abzug86

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.161
Tach,

bin mir nicht sicher ob ich im richtigen Forumteil bin, aber da es ja doch irgendwie was mit "zusammenstellen/-bauen" zu tun hat, versuch ichs einfach mal....

Ich glaub eh kaum dass mir jemand helfen kann, weil das Problem ziemlich speziell ist und außerdem die Komponenten ziemlich alt (um die 5 Jahre), aber vielleicht gibts ja doch jemanden, ders zufällig weiß:

Ich war gerade dabei meinen Rechner von Grund auf zusammenzubauen, alles geklappt, der gesamte Rechner wieder wie vorher, bis auf..... 3 kleine 2-Pin-Stecker, die von meinem Einschaltknopf und den dazugehörigen LED's (Power, HDD) jetzt ins leere laufen....

Ich hab wirklich keine echte Ahnung wo die hinmüssen, ich hab zwar ne "Bank" auf dem Mainboard mit 5x2-Pin Steckplätzen gefunden, dort angeschlossen leuchtet sogar die Power-LED, es tritt auch eine Reaktion auf (nämlich das Erlischen der LED) sobald ich den Powerknopf drücke, das wars dann aber auch schon..... Dummerweise handelt es sich um ein absolutes Billigboard ohne Label, evtl. von QDI/Legend (obwohl der Rechner damals 1.200 EUR gekostet hat; HP Pavilion A690), mehr bekomme ich darüber aber auch nicht raus..... weiß jemand irgend nen Rat??

Vielen Dank vorab!

3 Stecker.JPG
 
mann erkennt da nicht wirklich etwas ^^

nen foto von oben drauf wäre vllt. hilfreicher

mfg dennis
 
so müsste das angeschlossen werden

mfg dennis
 

Anhänge

  • Mainboard.JPG
    Mainboard.JPG
    248,8 KB · Aufrufe: 224
Stimmt genau, hab zwar mittlereweile ein Handbuch zu dem Mainboard gefunden, aber so wie dus erklärt hast passts....

Nur leider hab ich jetzt das Problem, dass die Kiste zwar hochfährt, aber kurz nachdem der Desktop einblendet der Monitor ausgeht..... beim Neustart kommt dann unregelmäßig ein Bild, das mir sagt aufgrund einer Hardwareinstallation ist ein Fehler ausgetreten etc.... Mit der Master CD (um das System zurückzusetzen, was ich eh vorhatte) die beim System dabei war tut sich allerdings auch nix, egal wie ich die Bootreihenfolge wähle.....
 
hm.. das hört sich nicht gut an probier mal den ram umzustecken das wirkt manchmal wunder

mfg dennis
 
Ne, hilft leider auch nicht...... vor allem ist komisch, dass er die Windows- bzw. Wiederherstellungs-CD nicht erkennt, gibts sonst noch ne Möglichkeit? z.B. die CD im abgesicherten Modus aufzuspielen?
 
naja eben, er bootet ja komischerweise nicht von der Recovery-CD. Die ist gleichzeitig die Windows CD. Komischerweise hat er heut mal hochgefahren, und nicht nach wenigen Sekunden den Monitor ausgeschaltet. Da konnt ich mal überprüfen ob alles funktioniert. Die Windows-CD liest und startet er ganz normal, also versteh ich nicht warum er das beim bootem nicht tut. Was mir aber aufgefallen ist, ist dass der Treiber anscheinend nen Fehler hat..... ich kann plötzlich nicht mehr als 800x600 bei 60 Hz auswählen (CRT-Monitor)......
 
Zurück
Top