News Kurios: 80-Port-USB-Charger für rund 150 Euro

S

Sven

Gast
Die Welt der kuriosen USB-Erfindungen ist nun nach USB-Weihnachtsbaum, USB-Ventilator oder USB-Kaffeewärmer um eine Erfindung reicher: ein USB-Ladeboard mit sagenhaften 80 Steckplätzen. Der Hersteller Thanko bietet dieses nun für rund 150 Euro an, allerdings dient das Gerät nicht als Hub sondern nur zum Laden von USB-Geräten.

Zur News: Kurios: 80-Port-USB-Charger für rund 150 Euro
 

byte56

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.574
Ich verstehe den Sinn und Zweck des Hubs nicht... Wozu braucht man so viele Ports?!
 

wazzup

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.994
kurioses teil O_o
Höchstens zum laden von handys, mp3 playern und so... aber wer hat schon soviele davon?
 

MadMax007

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.248
Vor allem wenn ich mein Handy versuche über USB zu laden dauert das um ein vielfaches länger als am normalen Netzteil.
Finde das total unpraktisch.
Kann auch nicht recht verstehen wofür man so ein Teil braucht ..
 

NX84GS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
377
Sehr interessant.
Wäre was für Leute die sehr viele USB-Sticks haben und noch ne menge Externe Geräte angeschlossen haben wollen^^
Sonst sehr unsinnig.
 

elh4jj4j

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
182
Steht doch da, das das Hub sogar ausschliesslich zum Laden genutzt werden kann. Finde 80 Ports allerdings auch etwas übertrieben. Soviele Ports auf so kleinem Raum, die nur zum Laden dienen werden wohl wirklich nur sehr sehr selten gebraucht.
 

Vet

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.220
Großer Unsinn, ich verstehe nicht welchen Sinn das haben soll oO
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
145
Spezialanwendung halt. Warum man allerdings bei einem solchen HUB, der allein der Stromversorgung dient, diese dann so weit herunter drosselt, ist mir nicht klar.
 

Steiner_mC

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
158
Das Ding ist nur zum laden gedacht und dann auch, höchst wahrscheinlich, für den professionellen Bereich. Zum Bsp. für Messen oder Museen zum laden von Funkkopfhörern oder Handyläden oder PC- Geschäften die eine menge kleiner Geräte zum laden haben....:rolleyes:
 

PunGNU

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
768
Sun_set_1 ... und noch einer der Postet ohne zu lesen :D

mmh... dieses Teil versteh ich zugegeben auch nicht ganz ^^
Ich meine ein wenig Hirn würde ich den Ingeneuren die das Entwickelt haben schon zutrauen, dass so ein teil im Privathaushalt keine Anwendung findet müsste jeden klar sein. Nur sehe ich auhc kaum bedarf für "Massen USB Ladestationen" Abgesehen von Ipods kann man die meisten geräte noch über Netzteil laden. Und selbst wenn man so etwas in Flughäfen oder großen Bürogebäuden anbietet müssten die Ports weiter verteilt werden. Von wegen an jeder "Sitzbank" darf einer seinen Ipod laden. Niemand möchte seine teuren geräte an so eine dicke Wand hängen.

Edit: PC Geschäftie ist gut :D Da kann man sowas vllt wirklich gebrauchen ;)
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.667
Nur mal so (Zitat aus der Wikipedia):

Ein USB-Hub ist ein USB-Gerät, das das USB-Signal an mehrere Ports verteilt. Handelsüblich sind USB-Hubs mit bis zu sieben Downstream-Ports.
Das Teil hier ist eine bloße Stromversorgung für 80 USB-Geräte. Es wird KEIN Signal verteilt!!! Also ist es auch kein Hub.



Ps: Liebe Macher von Computerbase:

Ihr habt da einen Bug, der mich schon öfter nervte: Wenn man auf ein Bild in einem Artikel geht, kommt man über die "Zurück"-Taste des Browsers nicht mehr auf die vorherige Seite zurück. Stattdessen wird man auf ein weiteres Bild in der Fotoreihe "zurück"-geschickt, auf dem man vorher gar nicht war. Das ist Mist.

Edit: Ach nee! Wieder mal ein Problem im Zusammenspiel zwischen Firefox und Logitech-Mouseware.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
Man konnte ja Thanko anmailen und fragen wozu die das gebaut haben. Niemand baut schließlich was ohne Sinn und Zweck.
 
D

DunklerRabe

Gast
Unglaublich wie viele nur posten um des postens Willen ohne die News zu lesen...

Anyway, das Ding ist selbst dann unpraktisch, wenn man 80 Geräte zur selben Zeit (!) laden muss, denn mit 80 mA Ladestrom dauert das Äonen...
Bei meinem Handy würde es z.B. fast 10 Stunden dauern und das ist einfach nicht akzeptabel.

edit:
Niemand baut schließlich was ohne Sinn und Zweck.
Da würde ich mal dezent widersprechen :)
 

Proxy One

Mr. Avatar 2010
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
480
Für 150€ hätte man das Ganze in ein hübsches Gehäuse verpacken können.

Sinn macht es eventuell, wie Dontales bereits erwähnte, auf öffentlichen Plätzen wie Flughäfen oder Bahnhöfe, um mal Handy/MP3 Player oder was man sonst noch denkt zu brauchen unkompliziert aufladen zu können. Wobei mir auch hier 80 Ports etwas übertrieben erscheinen.


Gruß
gammlos
 

aemonblackfyre

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.055
könnte mir vorstellen das so teile zb im mediamarkt oder so aufgsetllt werden zur stromversorgung von den handys etc...

da kann man sicherlich bissl geld mit sparen vom laden her wenn man ein effizientes netzteil nutzt statt den normalen handyladegeräten
 

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
Top