Kurze Internetaussetzer

FlusiFred

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.426
Moin Leute,

seit nunmehr einigen Monaten bin ich zufriedener Kunde von Kabel Deutschland. Mit dem Router bin ich per W-Lan verbunden, allerdings benutze ich zusätzlich einen Repeater (Fritz!Wlan Repeater 300E), da zwischen meinem PC und dem Router eine ganze Etage liegt.
Dank dem Repeater komme ich trotzdem durchgängig auf eine Verbindungsstärke von über 90%, zumindest bis vor kurzem.
Mir fiel die letzten Tage auf, dass Streams teilweise kurz stoppten bevor sie normal weiterliefen. Des weiteren surfte ich ganz normal im Internet nur passierte es alle paar Minuten, das sich eine Seite nicht laden lies, es war wie als ob die Verbindung zum Internet für kurze Zeit abgerissen wäre, allerdings zeigte mir mein PC sofern nichts an.
Am deutlichsten wurde es dann eben bei einer Runde BF3, immerwieder laggte mein Spiel für kurze Zeit, ehe ich dann des öfteren komplett aus dem Spiel flog und laut Battlelog ich die Verbindung zum Server verloren hatte.
Während des Disconnects konnte ich abermals nicht auf irgendwelche Websites per Browser zugreifen.

Nun habe ich aber leider keine Ahnung, warum es bei mir immer wieder zu solch' kurzen Unterbrechungen in der Datenübertragung kommt.
Als W-Lan Stick benutze ich den NetgearN150 der mir aber bisher nie Probleme bereitete. Am Router bzw. am Repeater habe ich auch nichts verändert.

Also, momentan bin ich ziemlich hilflos. Beim normalen Surfen nervt es schon genug, aber wenn ich jetzt nichtmal ab und zu eine Spiel spielen kann, muss ich definitiv was ändern, aber was?!
Hat von euch jemand eine Idee wie man ggf. das Problem in den Griff bekommt, bzw. überhaupt erstmal eine Vermutung wie das von mir beschriebene zu stande kommen könnte?

LG Frederic
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.551
Klär erstmal ab, obs n WLAN oder tatsächlich n Internetproblem ist.

Klemm Dich per Kabel an den router und guck ob das Problem da auch auftritt.
Wenn dann alles läuft is es ne WLAN Geschichte.

alternativ kannst Du auch mal im Sys-Log vom router gucken (falls der sowas hat).
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
Achso, damit du weniger Arbeit hast sollen wir uns hier irgendwas aus den Fingern saugen oder wie stellst du dir das vor?
 

FlusiFred

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.426
Ok, dann fahre ich mal schnell um 23 Uhr zum Freund und leihe mir mal schnell alles aus oder wie? Entschuldigung, aber der Rechner ist fest in seinem Platz. Daran sind dutzende Kabel gebunden die wiederum alle durch einen Kabelkanal gezogen werden müssen. Ich zwinge niemanden mir zu helfen, nur habe ich keine Lust um kurz nach elf, mein gesammtes System abzubauen, es zwei Etagen tiefer zu tragen und mich dann in meiner Abstellkammer die ca. 2m² misst, häuslich einzurichten.
Sobald ich morgen Zeit habe gehe ich sofort das Kabel holen und gut ist, ok?!
Ergänzung ()

Also, ich habe mich nun per Kabel an den Router angeschlossen und mehrere Speedtests gemacht. Während ich ohne Kabel "nur" auf eine Downloadrate von 7mbits komme, sind es mit Kabel beinahe 85mbits, zumindest nach "speedtest.net"

2964033692.png

Komischerweise, gibt mir der Speedtest von Computerbild (http://dsl-speedtest.computerbild.de) zwar mit W-Lan ebenfalls eine DL-Rate von ca. 7mbits, mit Kabel aber "nur" eine Rate von 27mbits, an, also nur ein Drittel.

So richtig aussagekräftig sind die Werte jetzt noch nicht und irgendwie verwundert mich der Unterschied in der DL Rate... Ich gehe gleich mal ein Ründchen zocken und gucke dann mal ob ich mit Kabel weiterhin die genannten Probleme habe.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
Nimm mal den Repeater raus. Signalstärke ist nicht unbedingt mit Geschwindigkeit gleichzusetzen.

Generell scheint ihr aber ein recht massives Haus zu haben. LAN-Kabel wären definitiv die beste Option. Alternativ mal DLAN angucken.
 

FlusiFred

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.426
Habe ich damals schon durchdacht, geht aber beides leider kaum. Für ein LanKabel müsste ich hier alles aufmachen, da leider kein Kabelschacht vorhanden ist. D-Lan geht nicht, da sich Router und die PCs in zwei verschiedenen Stromkreisläufen befinden :(...
 

Sc0rc3d

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
3.011
Und man darf auch nicht vergessen, dass du durch den Einsatz des Repeaters deinen WLAN-Durchsatz um ~50% reduzierst.
 

Wischbob

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.341
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1
Hallo,

was ist jetzt rausgekommen, an was lag es das es immer wieder kurze Aussetzer gab ?
Bitte um Antwort.

Danke.

LG
 
Top