Kurzes knacken der Festplatte

Mr. Brooks

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.201
Hallo,

ich habe in meinem Rechner eine Samsung HD103UJ 1000,2 und eine HD103SJ 1000,2 verbaut. Lange Zeit wurde auch von der Festplatte gebootet (Windows 7). Jetzt boote ich von SSD (Samsung SSD 840). Seit gestern höre ich ab und an ein kurzes knacken einer der Platten. Das habe ich vorher als ich noch ohne SSD gearbeitet habe nicht gehört - evtl. ist es auch Zufall. Ein- oder zweimal glaubte ich auch eine Art "Neustart" der Platte zu hören, so als ob sie neu beginnt sich zu drehen. Laut Crystal Disk Info zeigt eine der Platten "Wiederzugewiesene Sektoren", sonst ist alles i.O. Was hießt das? So wie ich das verstehe gehen der Platte die Reservesektoren aus? Laut Google sollte das erstmal nicht weiter schlimm sein, aber die Platte sollte demnächst ausgetauscht werden. Manchmal erledigen sich solche "Sektorenprobleme" durch einen Scan oder eine komplette Formatierung, einfach weil kein "echter" Defekt vorlag sondern nur ein Sektor "deaktiviert" wurde.

Mr. Brooks
 

itm

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.821
Japp, ist genau dass...

Durch formatieren habe ich sogar eine schon totgeglaubte HD501LJ wieder belebt (die hatte auch geknackt..).
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.139
Wie immer in solchen, oder ähnlichen Fällen: - Regelmäßig Backups der Daten machen, und genau beobachten, was die HDD treibt...

BJe aktueller Deine Backupdaten sind, desto wenigiger wird die ein HDD Ausfall ausmachen.

Sicher ist auch: - Je älter eine HDD ist, und je mehr Betriebsstunden sie hat, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls werden. - Keine HDD hebt ewig....
 

Gleipnir

Captain
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
3.818
dieses kurze knacken habe ich auch ab und an, keine Ahnung durch was das verursacht wird
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.128
Falls noch nicht geschehen, auf jeden Fall ein Backup der dort gelagerten Daten anlegen.

Ich habe das gelegentlich auch mal bei den Hitachi bzw. WD HDDs. Jedoch gibt es nirgendwo bei den S.M.A.R.T Werten Anzeichen, dass ggfs. ein Ableben der HDDs bevorsteht.

Ob das evtl. eine Rekalibrierung der Schreib-/ Lesearme oder evtl. das Parken der Arme bei langer Inaktivität der HDD weiß ich nicht. Ist auch nur eine Vermutung meinerseits.
 

Mr. Brooks

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.201
Da ich gerade intensiver auf der anderen Festplatte arbeite (dort liegen die Daten), kann es sein, dass die 2. Platte in den Schlafmodus geht. Als ich gerade den Papierkorb ausleeren wollte, lief eine Platte plötzlich an, evtl. da jetzt ein Zugriff auf diese erfolgte? Evtl. hängt das Knacken damit zusammen.

Derzeit hab ich nicht genug Speicher für die Daten auf der 2. Platte. Wenn die wieder leer ist formatier ich die mal und seh weiter. Ist halt die Arbeitsplatte. Die Daten darauf sind zu groß um sie zu sichern und liegen eh nur temporär auf der Platte.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.620
Da die Festplatten nun als Datenplatten arbeiten, wird sie Windows (sofern du die Voreinstellung nicht geändert hast) nach 20 Min. Leerlauf schlafen legen. Die Platte wird ausgeschaltet und die Köpfe auf einer Rampe abgelegt. Letzteres hört man als Klack-Geräusch. Greifst du wieder auf die Festplatte zu, muss sie erst aufwachen, also hochfahren und die Köpfe von der Rampe holen (erneutes Klack-Geräusch).

"Wiederzugewiesene Sektoren" sind Sektoren die bereits ersetzt wurde. Die stören nicht weiter. Durch ein Formatierung können die auch nicht "ausgeblendet" werden, da das System gar keinen Zugriff mehr auf diese Sektoren hat.

Mach doch bitte mal ein Screenshot vom CDI-Fenster (bitte nur vom Fenster und nicht von deinem gesamten Desktop) und stelle es hier rein. Achte darauf, dass alle Zeilen und Spalten zu sehen sind.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.620
Ok, es wurde bereits ein Sektor ausgetauscht, der unter "Wiederzugewiesene Sektoren" gelistet wird. Der stört, wie bereits erwähnt, nicht weiter. Des Weiteren hat die Festplatte einen aktuell schwebenden Sektor. Das sind Sektoren, die beim letzten Zugriff nicht fehlerfrei gelesen werden konnten. Je nach Dateninhalt des betroffenen Sektors kann dieser Probleme bereiten. Beim nächsten Schreibzugriff entscheidet die Festplatte, ob dieser tatsächlich defekt ist und ausgetauscht wird oder ob dieser als noch brauchbar eingestuft wird, wenn die anschließende Leseüberprüfung erfolgreich ausfällt.

Die Prüfung dieses schwebenden Sektors kannst du mittels einer "langsamen" Formatierung forcieren. Danach taucht er dort nicht mehr auf. Ansonsten sehen die Smart-Werte der Platte unauffällig aus. Ein sofortiger Austausch der Platte ist noch nicht notwendig.
 

Mr. Brooks

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.201
Danke, das beruhigt mich erstmal. Ich werden dennoch versuchen die Platte leer zu bekommen und ein Format durchzuführen.

Ist denn das Abschalten der Platte überhaupt sinnvoll? Unter XP glaube ich mich dunkel zu erinnern, dass es dort eher schädlich war, da die Platte meist ständig an und aus geschalten wurde. Windows macht sie aus und ein anderes Tool versucht dann zuzugreifen (ohne, dass es dies muss) und die startet wieder.
 

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
Ist denn das Abschalten der Platte überhaupt sinnvoll? Unter XP glaube ich mich dunkel zu erinnern, dass es dort eher schädlich war, da die Platte meist ständig an und aus geschalten wurde.
Sagen wir's so: normal sollte die Platte das ohne Probleme bewerkstelligen können. Allerdings habe ich persönlich auf Desktop-PCs mit jeglichen Energiesparmaßnahmen (Energiesparmodus, Ruhezustand, Steckdosenleiste ausschalten) schon negative Erfahrungen sammeln können, weshalb ich solche Einstellungen deaktivere, bzw. meinen PC ständig unter Strom lasse.
"Festplatte ausschalten nach" ist eine Einstellung, die du in den Energieoptionen in den erweiterten Einstellungen des aktiven Energiesparplans findest. Eine 0 deaktivert sie.
Außerdem könntest du mit Crystaldiskinfo alle weiteren Energiesparmaßnahmen der Festplatte deaktivieren:
Optionen => Erweiterte Optionen => AAM/APM Verwaltung => Festplatte oben auswählen und APM deaktiveren.
Anschließend noch in den Optionen "mit Windows Starten", "im SysTray anzeigen", in den erweiterten Optionen die Verzögerung beim Windows-Start entsprechend anpassen und bei "SysTray-Verhalten" "Hauptfenster verstecken" auswählen.
 

RyoShinzo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
104
Außerdem könntest du mit Crystaldiskinfo alle weiteren Energiesparmaßnahmen der Festplatte deaktivieren:
Optionen => Erweiterte Optionen => AAM/APM Verwaltung => Festplatte oben auswählen und APM deaktiveren.
Anschließend noch in den Optionen "mit Windows Starten", "im SysTray anzeigen", in den erweiterten Optionen die Verzögerung beim Windows-Start entsprechend anpassen und bei "SysTray-Verhalten" "Hauptfenster verstecken" auswählen.
Vielen Dank für diesen Tipp! Meine Festplatte hatte auch immer wieder geklackt. Z. B. wenn ich sie mit CrystalDiskInfo ausgewählt habe. Nach dem Deaktivieren von APM macht sie das nicht mehr. :)

Das APM bleibt jetzt aber dauerhaft deaktiviert, oder muss das CrystalDiskInfo bei jedem Neustart machen, weswegen du empfiehlst es in den Autostart zu packen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
Zitat von Schneiber:
Nach dem Deaktivieren von APM macht sie das nicht mehr. :)
Schön zu hören. :)

muss das CrystalDiskInfo bei jedem Neustart machen, weswegen du empfiehlst es in den Autostart zu packen?
Gute Frage, aber warum testest du es nicht selber?
Da ich eine SSD habe, lädt es eh immer schnell genug und dann seh ich auch schon gleich beim Hochfahren, bzw. nebenbei, wenn etwas mit meinen Platten nicht stimmen sollte. Außerdem verbraucht es eh kaum Ressourcen/Leistung.
 

RyoShinzo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
104

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
So mach ich es auch und als Bonus sieht man ja quasi sofort, wenn sich Unauffälligkeiten bei den SMART-Werten ergeben. Außerdem ist nichts dabei, wenn es unauffällig im Systemtray startet und das Temperatur-Symbol angezeigt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top