Laufwerke nicht erkannt oder verzögern Bootvorgang massiv

Mr. Brooks

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.196
Hallo,

seit ich 2010 auf Windows 7 umgestiegen bin, hatte ic Probleme mit einem extrem langsam startenden Windows. Lange störte es mich nicht, jetzt hab ich mich gerade rangesetzt. Etwas beschleubnigen konnte ich den Windowsstart durch Autostarts usw. Problem bleibt aber weiterhin, dass mein Blu Ray-Laufwerk (Optiac BD-ROM BR-51005) schon vor dem laden von Windows massiv verzögert und teilweise nicht erkannt wird. Mein DVD-Brenner erscheint überhaupt nicht mehr.

Wenn ich den PC einschalte erscheinen die SATA-Ports 0 bis 2 schnell (0 = SSD, 1+2 = HDDs). Dann kommt eine Pause bis (manchmal) das BR-LW erscheint. Ich kann keine Regelmäßigkeit erkennen, wann es erkannt wird und wann nicht. Auch wenn ich die SATA-Ports tausche hängt der Start immer am Blu Ray-Laufwerk. Als ich das Laufwerk mal an den SATA-Port 6 (Marvellchipsatz) anhängt habe, blieb der allererste Bildschirm mit den Mainboardinfos ewig stehen, die Portübersucht war schnell weg und der Willlkommen-Bildschirm vom Windows dauerte wieder ewig. Laufwerk wurde von Windows erst Minuten später erkannt (Treiber wurde automatisch inialisiert). Klemme ich die Laufwerke ab, geht alles (MB-Start als auch Windows) schneller.

Kabel wurden schon getauscht am Laufwerk.

Das Laufwerk lief bis zuletzt super (wenn es erkannt wurde). Evtl. dennoch defekt? Da ich nur ein Miditower hab und die Verkabelung fummelig ist, hab ich nur 2 Stromkabel am Netzteil angeschlossen und die ganzen Geräte per Y-Adapter verkabelt. Liefert so ein Anschluss am NT evtl. zu wenig Saft? Irgendwelche Bios-Setting umstellen für das doch eher ältere Laufwerk?

System:
Gigabyte GA-P55A-UD3@i7-760, 4GB DDR-RAM, Samsung 840 (SSD) + 2x Samsung 1TB HDDs

Mr. Brooks
 
M

miac

Gast
a) stelle sicher, daß kein Datenträger im Laufwerk liegt
b) es gibt in den meisten BIOSen einen Timeout, der festlegt, wie lange das System auf eine (Boot-)Rückmeldung des optischen Laufwerks wartet.
 

Mr. Brooks

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.196
Nein, es ist kein Datenträger im Laufwerk (der müsste ja sonst seit 2010 drin sein).

Ich hab mal im Bios CD-Boot auf die 3. Stelle verschoben, das brachte etwas. Die genannte Option hab ich nicht gefunden. Es gibt aber etwas namens Quickboot, das war bisher auf aus. Da ergaben sich merkwürdige Ergebnisse. Ich hab mal das Laufwerk an den Marvell-SATAIII- und mal an einen der normalen SATAII-Ports geklemmt, je einmal mit und je einmal ohne Quickboot:

Am schnellsten booteten die Kombis

  • Quickboot an + LW am SATAII-Port (43 Sekunden)
  • Quickboot aus + LW am SATAIII-Port (46 Sekunden)

Die beiden anderen Kombis machten massive Probleme

  • Quickboot an + LW am SATAIII-Port (2:35min, LW unter Windows nicht gefunden und generell kein CD-Boot möglich; sowohl der 1. Bildschirm als auch der Win-Willkommens-BS hingen lange fest)
  • Quickboot aus + LW am SATAII-Port (1:51min, der Win-Willkommen-BS hing lange und Laufwerk unter Windows nicht gefunden)

Die SSD am Marvell-Port hab ich gleich sein gelassen, nachdem Windows hier einmal mehr als 3 Minuten brauchte und wieder ewig nach dem Laufwerk gesucht wurde. Wieso das umhängen der SSD auf den Marvell-Port bewirkt, dass das LW nicht gefunden wird erschließt sich mir nicht.

Ich verstehe aber die Funktion Quickboot nicht und wieso diese merkwürdigen Ergebnisse zustande kommen.
 
M

miac

Gast
Sata 3 ist ja bei dir über einen Marvell Chip gemacht, da muß also unter Windows der Marvell Treiber installiert sein.

Bezüglich booten müßte das auch von den Sata 3 Ports gehen, zumindest geht das mit einem HDD Laufwerk. Eventuell muß du dein BIOS aktualisieren, eventuell sogar die Marvel Firmware (ich habe beides auf meinem Asrock Board gemacht).

Der Verzögerungstimer befindet sich bei mir in Advanced/Storage Conf./ gaaanz unten und heißt AHCI CD/DVD Boot Time out

Die Quickboot Option zeigt eigentlich nur ein verkürztes Bootbild und prüft das RAM in größeren Schritten oder gar nicht.
 

Mr. Brooks

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.196
Der Marvelltreibher ist installiert.

Ich hab jetzt das Laufwerk an den normalen SATA-Port angeschlossen. Meist bootet es schnell, manchmal wird aber vom Bios das Laufwerk nicht erkannt (in der Liste stehen dann nur SSD und HDD). Dann startet auch das Windows langsamer. Wird das Laufwerk erkannt, startet Windows schnell.
 
Top