Lenovo T400 - Intel SSD zeigt 0GB (bzw. 8MB)

PaDattDaRein?

Banned
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.390
Moin,

also, hab hier ein T400 einer Freundin (Type 6475-DZ8) mit einer 80GB Intel SSD (SSDSA2M080G2GC).

Das System bootet nicht mehr, auch das Windows Setup startet mit installierter SSD nicht. Also hab ich die SSD mal via SATA und USB an meinen PC angeschlossen, ich sehe im Systemmanager den "IntelBootloader", und in der Datenträgerverwaltung nur eine Partition mit 8MB.

Nun hab ich von dem Bug gelesen, den einige Intel SSDs wohl hatten, und wollte das mit dem Firmwareupdate beheben. Wenn ich aber das Firmware Update Tool boote, meint es, dass die Firmware aktuell ist und das die SSD 0GB hat.

Natürlich hat das Gerät keine Garantie mehr, kann ich auf irgendeine Weise mit irgendeinem Tool die SSD dennoch flashen bzw. ein erneutes Update zur Reparatur erzwingen?

20130826_193323.jpg

Okay, hab gerade mit dem Support von Intel gechattet, der hätte mir das Ding sogar getauscht, wenn noch eine Rechnung vorhanden wäre, obwohl es eine OEM-SSD ist...

Ich fragte nach einer Möglichkeit, das Update zu erzwingen, er empfahl ein "3rd party tool", leider wüsste ich nicht, welches ich da nehmen sollte, da ich vor dem Problem zum ersten Mal stehe, und er auch kein Tool konkret empfehlen konnte...
 
Zuletzt bearbeitet:

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
Ob man die noch reparieren kann, weiss ich leider nicht, aber ich dachte, diese Intel dinger hätten 5 Jahre Garantie (allerdings wohl nur, wenn sie nicht bereits von Anfang an im Notebook eingebaut war -> OEM).

Edit: Eventuell kannst du die SSD wiederbeleben, indem du mittels Intel SSD Toolbox einen Secure Erase durchführst. Die Daten sind dann allerdings weg.

Ich würde aber sowieso mal die aktuellste Version der SSD Toolbox herunterladen - auch damit kann man soweit mir ist ein Firmware Update machen.

3rd Party Tool wüsste ich auch nicht, welches damit gemeint sein sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

PaDattDaRein?

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.390
Hab ich schon getan, auch mit der Toolbox komm ich nicht weiter, Intel SSD mit 8MB, Secure Erase bleibt bei 40% stehen...

Unbenannt.png
 
Zuletzt bearbeitet:

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
Und wenn du den PC aus-/einschaltest, ändert sich nichts an den 8MB?
 

PaDattDaRein?

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.390
Ist die Frage ernst gemeint? Nein, daran ändert sich nichts... Und auch nach ewig langer Recherche, finde ich nicht den Ansatz einer Spur nach einem Tool, mit dem ich ggf. (wenn sie denn verfügbar wäre) auch eine ältere FW flashen könnte...
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.019
Nebenbei: Wenn du oder deine Freundin noch weiß woher die SSD stammt, dann lass dir eine Kopie der Rechnung zuschicken. Händler sollen/müssen diese Rechnungen eine ganze Weile vorhalten.
 

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
Natürlich war die Frage ernst gemeint. Hier muss man manchmal das offensichtlichste fragen, um auf Nummer Sicher zu gehen ;)

Was bei Secure Erase teils nötig ist: Die SSD erst anhängen, wenn der PC bereits gebootet ist (damit das BIOS kein Security Freeze durchführt). Aber ich vermute jetzt mal, dass du dann schon vorher einen Fehler gekriegt hättest. Trotzdem, probieren kannst du das ja mal noch.
 

PaDattDaRein?

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.390
Auch nach längerem "experimentieren" mit u.A. Parted Magic und MHDD kein Ergebnis... Hat evtl. noch einer einen Lösungsansatz/ein Tool in petto, mit welchem ich die SSD retten könnte?

20130827_144038.jpg
 
Top