Lenovo x201 vs. x220

diRAM

Großinquisitor a.D.
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.756
Hallo,

seit einiger Zeit gehe ich mit dem Gedanken schwanger mir endlich ein Notebook zu kaufen. Fürs Studium wärs sicherlich sinnvoll und auch sonst würde ich dann vermutl. meinen jetzigen PC chassen (gezockt wird eh net mehr wirklich viel) und auf ne Lösung mit Docking Station umrüsten. Einsatzgebiet wäre dann hauptsächlich Office, bisschen Multimedia (Internet etc.) und harmlose Spiele älterer Generation.

Hab lange hin und her überlegt zu welchem Notebook ich greife und bin letztlich an den beiden o.g. hängen geblieben. Ich bitte auch diesbzgl. nur Stellungnahmen zu den beiden genannten abzugeben. Andere kommen nicht in Frage!

Konkret geht es um dieses x201: Klick! Und dieses x220: Klick!

Für das x201 spricht aus meiner Sicht. Ausgereifte Plattform im Gegensatz zu mögliche early-adopter-Problemen bei dem x220. Das x201 is verfügbar. Für das x220 ist zwar auch nen Termin angesetzt aber, dass ist ja meist Schall und Rauch. Anfang Juni brauche ich das Notebook aber zwingend (inkl. einer entsprechenden Vorlaufzeit um mich damit vertraut zu machen und best. Sachen einzurichten und auszutesten).
Das x201 hat im Gegensatz zum x220 ein Verschlussriegel. Ist zwar eher ne Marginalie aber nicht ganz zu vernachlässigen.
Bei dem geposteten Angebot des x201 ist die 3-Jahre Garantie vor Ort und nicht bring-in wie bei dem x220. Auch bietet das x201 die UMTS Option, welche bei dem x220 nachgerüstet werden müsste.
Auch habe ich bislang rausgelesen, dass bei dem x220 lediglich SSDs, welche in jedem Fall nachgerüstet werden soll (voraussichtlich Intel 320), mit einer Bauhöhe von 7mm möglich wären. Wohingegen beim x201 die übliche Bauhöhe von 9,5mm passt. Das x220 würde hier die Auswahl also drastisch reduzieren..

Frage ist also, lohnt es sich alleine wegen dem IPS Display und der SandyBridge Mehrleistung auf das x220 zu warten? Würde gerne eure Meinung hören. :)
Dafür schonmal danke vorab.
 
Zuletzt bearbeitet:

L3xXuS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
472
Die beiden Punkte, also IPS Panel und Sandy Bridge lohnen sich natürlich nur wenn du sie wirklich brauchst. Also wenn du die Qualität des Panels für Bildbearbeitung oder ähnliches nutzt und die Mehrleistung von Sandy Bridge, allerdings halte ich das bei einem Arbeitsgerät für vernachlässigbar.

Ich würde zum x201 greifen, der Warten lohnt nicht wirklich, wenn du einen guten Arbeitsknecht suchst.
 

easteregg

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
220
also ich hab nen x201s und kann dir nur raten, nimm das alte.
erstens is der performance gewinn durch die neue plattform zu vernachlässigen.
zweitens ist es wesentlich ausgereifter!
drittens, das display....
warum auch immer setzen die ja jetzt auf den 16:9 mist bei nem notebook. was einfach nur blödsinn ist.
zwar nehmen die beiden sich nicht viel von der höhe, aber mit 768px in der höhe ... naja, ich würde damit nicht arbeiten wollen.

das tn panel (hab eins mit 1440x900 in dem x201s) ist zwar manchmal etwas nervig, aber da stellt man halt mal den monitor neu, zum filmgucken is es eh nicht gedacht.

vondaher ne klare tendenz meiner seits richtung x201!
 

diRAM

Großinquisitor a.D.
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.756
Sehe das bislang ähnlich wie ihr.
IPS Panel brauch ich unterwegs eigentlich nicht. Und zuhause würde sowieso ein externer Monitor angeschlossen werden.

Die Mehrlesitung bei hauptsächlicher Office Anwendung ist auch nicht notwendig. Und zum spielen bäruchte man eh eine viel potentere Grafikkarte, so dass hier die Mehrleistung der SB auch hinten runter fällt.

Die Ausschlaggebenden Argumente momentan für das X201 sind die Garantie, das verbaute UMTS-Modul, die Verfügbarkeit und die Sache mit der SSD.
 
K

kaigue

Gast
Ich bin da komplett anderer Meinung. Der Sprung von core auf Sandy Bridge ist schon groß.

Ich würde mir jetzt niemals mehr ein X201 kaufen. In spätestens 2 Wochen kommen die ersten Geräte.
Die Akkulaufzeit ist deutlich besser, die Leistung auch. Von der Grafikleistung ganz zu schweigen.
Dazu kommt noch der günstige Preis (690€ wenn du auf OS und IPS verzichten kannst) oder 950€ mit IPS.
Gerade das IPS Panel dürfte eine Wucht sein. Mit 300nit ist es auch hell und dürfte problemlos außen einsetzbar sein.

Deine Contra X220 Argumente kann ich nicht nachvollziehen. SSD ist kein Problem. Jede Intel SSD (320 und Postville) unterstützt 7mm. Von Bring In auf VOS upzugraden kostet als Student auch max. 50€. Den einzigen Nachteil, den ich erkennen kann ist das 16:9 Format. Aber das hast du ja nicht erwähnt.

Vorteil also: Leistung, Akkulaufzeit, IPS Panel, Display Port (!), P/L.

Als einzige Alternative würde ich das X201s gelten lassen. Wegen der hohen Auflösung. Die gibt es (noch) nicht bei den neuen X.
 
Zuletzt bearbeitet:

diRAM

Großinquisitor a.D.
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.756
Hab auf Grund deiner Argumentation nochmal ein bisschen rumgesucht und tatsächlich. Hatte bislang nur deutlich höhere Preise für eine entsprechende Garantieerweiterung gefunden. Aber z.B. bei Campuspoint kostet die entsprechende Garantieerweiterung lediglich 40€. Dort wird auch die 320er Intel als SSD-Erweiterung angeboten. Passt also wie Du schon gesagt hattest. Auch hier war ich bislang auf dem Stand, das die neuen Intel-Versionen diese Bauhöhe nicht unterstüzten bzw. nur nach Entfernung irgendeines Plastikteils.

Hab mir also mit UMTS Upgrade und Garantieerweiterung für das günstigste x220 Modell (was von der Leistung her ausreichen dürfte) dann einen Preis von ~845€ exkl. Versand ausgerechnet. Was natürlich preislich ganz klar für das x220 spricht.
Bleibt einzig das Release und mögliche early-adopter-Probleme. Vielleicht warte ich mal die nächsten 2 Wochen ab. Das is in jedem Fall noch drin und vllt schafft Lenovo ja das angekündigte Releasdatum einzuhalten.
 
K

kaigue

Gast
Ich habe gerade mein neues T420 abgeholt. Mal gucken, wie sich das im Vergleich zu meinem T410s schlägt.
 

easteregg

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
220
aha, und was hat das mit dem thema zu tun?

falls du das x220 nimmst, lass mal ein paar berichte dann in dem thread hören ;)
 

soeschelz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.227
Also ich würde auch das X220 nehmen, wenn mir das 16:9 nicht auf den Geist gehen würde.
Neben dem geringeren Verbrauch soll es auch kühler sein als die 1. Generation Core iXs. Außerdem ist die Akkulaufzeit (angeblich) besser.
 

diRAM

Großinquisitor a.D.
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.756
Zitat von easteregg:
aha, und was hat das mit dem thema zu tun?

falls du das x220 nimmst, lass mal ein paar berichte dann in dem thread hören ;)

Ja ich hardere noch mit mir. Momentan überwiegt das "Kaufenwollen" und das geht bekanntlich bei dem x220 noch nicht ;) Außerdem gibt es für das Notebook (zumindest habe ich sie noch nicht gefunden), noch keine Dockingstation mit integr. DVD-Brenner. Sondern nur eine ohne, wo man den Brenner überteuert dazu kaufen muss. Ist zwar jetzt net so dramatisch, aber die hätte ich mir, wenn dann gleich mitgekauft. KA wann die fürs x220 raus kommt. Und erstmal mit nem externen rumzuhantieren, der auch gekauft werden müsste, muss eigentl. net sein.. Ist kein wirkliches Argument für das x201, viel mehr Bequemlichkeit. Denn nen Laufwerk benötige ich schon. Zumindest für das Aufsetzten des OS beim Kauf einer SSD.

Sollte ich mich letztlich für das x220 entscheiden, folgt natürlich ein Bericht. Versteht sich von selbst.. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.445
Nicht wirklich ... Das OS kann man auch über einen USB Stick aufziehen ;) Ich würde das X220 nehmen.
 

diRAM

Großinquisitor a.D.
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.756
Zitat von aurum:
Nicht wirklich ... Das OS kann man auch über einen USB Stick aufziehen ;) Ich würde das X220 nehmen.

Ja das ist klar. Aber via CD ist wie angesprochen "bequemer". ;)
Mal schaun. Werds mir nochmal durchn Kopf gehen lassen..

@kaigue, würde mich freuen, wenn Du nen kurzes Statement zu den von Dir aufgeführten Punkten bei abgeschlossener Begutachtung abgeben könntest.
 

soeschelz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.227
Warum ist es bequemer von CD zu installieren? Das dauert viel länger. Einen anderen Unterschied gibts nicht, einfach beim Start F12 drücken den Stick wählen und installieren - fertig.
Ich verstehe gar nicht warum die Leute alle so auf veraltete Datenträger stehen... ich hab seit über 5 Jahren nicht mehr wirklich ein optisches Laufwerk gebraucht...
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.445
Ich habe über MSDNAA sowieso schon das Image hier, deswegen sehe ich auch nicht den unbedingten Vorteil einer DVD ^^
 

diRAM

Großinquisitor a.D.
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.756
Leute, dass das nicht sonderlich ernst gemeint war dachte ich wäre klar.
Mit Bequemlichkeit mein ich einfach es muss ein Image erstellt werden, ich muss mir nen entsprechend großen USB-Stick kaufen (weil ich noch keinen habe). Mit entsprechendem Laufwerk DVD rein und gut. Wie schon in Post #10 erwähnt ist das aber "kein wirkliches Argument". Sprich wirklich ernst gemein hab ichs nicht.

Kein Grund sich daran aufzuhängen.. ;)
 

Tyler_D

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
602
Ich würde ein X201(s) nehmen wenn du damit nicht spielst und auch sonst keine leistungsfähigen Anwendungen fährst.
Ansonsten ist das X220 unabhängig vom Display natürlich haushoch überlegen: deutlich (!) schneller (vor allem bei der Grafikleistung), und gleichzeit sparsamer im Idle.
Aber wie gesagt: Brauchst du die Leistung eh nicht, reicht ein X201(s) locker aus, Ubuntu drauf und fertig ist der Lack.
DVD-Laufwerke gibts als ext. USB-Dinger für 50€, das ist also kein Thema, was internes (also intern in der Docking-Station) würd ich da nicht nehmen.
Ein weiterer Vorteil beim X220 ist dass du die Möglichkeit hast eine MiniPCIe SSD einzubauen (80GB für 150€) und davon zu booten. D.h. SSD und HDD sind _parallel_ möglich. (Geht bei allen 20er Thinkpads und nennt sich Rapiddrive). Die Möglichkeit UMTS zu nutzen fällt dann weg (da der mPCIe-Slot ja weg ist) aber das geht ja via Handy+Tethering.
 
Zuletzt bearbeitet:

diRAM

Großinquisitor a.D.
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.756
So, es ist eine Entscheidung gefallen. Hab mir das x201 bestellt.

Manche von euch mögen es zwar für Schwachsinn halten, aber für mich wars denke ich die richtige Entscheidung. Will nur noch mal die Punkte skizzieren, die letztlich ausschlaggebend waren. Vllt kann ich dann Leute helfen, die vor einer ähnlichen Entscheidung stehen..

Hab mir nochmal die Displays in Realität, also besonders die Auflösung angeschaut (klar x220 geht noch net, hab nen anderes NB zum Vergleich genommen). Die 16:10 und 16:9 unterscheidet sich in diesem Fall nicht gewaltig, aber es war schon angenehmer am 16:10 zu arbeiten als am 16:9.
Weiterhin habe ich mir mal die Vergleichstabelle bei NBcheck.com angeschaut und dort schneidet die CPU in dem o.g. x201 besser ab als die in dem billigsten x220. Denn diese Version wäre für mich die einzige Alternative. Das IPS Panel der teureren brauch ich nicht und nur die billige Version wäre mit UMTS Upgrade und Garantieverlängerung günstiger als das o.g. x201. Die Mehrleistung der SandyBridge an sich benötige ich auch nicht (vor allem bezogen auf die Grafik) und die Werte zu Wärmeentwicklung und Laufleistung des x201 genügen meinen Ansprüchen.

Hauptargument war für mich aber, dass ich jetzt kaufen wollte und schon seit geraumer Zeit warte. Eigentl. wollte ich erst nen 2. Notebook zu meinem Desktop kaufen. Hatte mich dann auf das x100e eingeschossen. Der Nachfolger wurde angekündigte und jetzt doch wieder verworfen. Auf diese Spielchen hab ich bei dem x220 keine Lust. Es wird zwar definitiv kommen, aber ob der Releasetermin gehalten werden kann bzw. an dem Tag nicht alles durch die Vorbesteller weg ist und man wieder 4 Wochen warten muss bis man sein NB bekommt kann niemand sagen. Außerdem gibt es für die x210 die genannte Docking mit DVD-Brenner, welche bei dem x220 noch nicht verfügbar ist und ich auch, da als Desktopersatz geplant, "unbedingt" benötige.
Das in Kombination mit möglichen early-adopter-Problemen hat dann den Ausschlag gegeben.

Kleine Argumente pro x201 waren noch der Displayverschlussmechanismus, der Punkt, dass ich das NB schonmal in der Hand hatte und einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht hat, sowie, dass das o.g. Angebot des x201 halt ein "Rundum-sorglos-Komplettpaket" ist.

Den letzten Schubs habe ich dann durch das "endlich Kaufenwollen" erhalten und somit isses wie gesagt bestellt.


Danke für all eure Tipps, Ratschläge und Einschätzungen, sowohl pro als auch kontra x201. Dadurch bin ich mir jetzt sicher, dass ich für mich die richtige Entscheidung getroffen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top