LG 43UN700-B und HDR

GTR

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.114
Hi hätte mal eine Frage.

Der LG 43UN-700-B hat ja HDR10. Unter Windows lässt sich das soweit auch aktivieren und Youtube zeigt auch die Optionen bei entsprechenden Videos an mit HDR. Allerdings sind die Spitzlichter völlig ausgebrannt (hab das mal mit gleichen Video mit dem IP11ProMax verglichen wo das nicht so ist).
Selbst wenn ich die Helligkeit runter regel und bei den HDR Optionen unter Windows die Balance fast komplett runteregel sind Highlights immer noch völlig ausgebrannt.

Bei MacOS lässt sich zwar auch ohne Probleme HDR aktivieren aber hier zeigt kein Browser (egal ob Chrome, Edge...) HDR Support an auch wenn der HDR Modus vom Monitor eindeutig erkannt und aktiviert ist. Und Farben scheinen einen leichten Rotstich zu bekommen.... Ansonsten kann ich keinen richtigen Vorteil sehen als das eine Kalibrierung (i1 Profiler Software) nicht richtig funktioniert und man nur das LG Profil verwenden kann.

Liegt das grundsätzlich am Monitor oder ist der HDR OS Support noch recht bescheiden?
 

KingLz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
270
Der Monitor ist auch über Displayport angeschlossen?
Mit HDMI kann der 4k, 60hz, 10bit nur mit abgespecktem Farbraum übertragen, laut Handbuch.

Ein 4k Bild mit 60hz und vollem Farbraum, plus 10bit Farben, bedeutet dass eine relativ große Bandbreite bei der Übertragung, was nicht unbedingt mit jedem Standardsetup klappt. Zusätzlich ist das auch kein 0815 Standardformat was jeder einfach so benutzt.

Prinzipiell könnten also folgende Punkte das Problem darstellen:
  • die Software/ das Betriebssystem
  • die Grafikkarte
  • die Schnittstelle zur Grafikkarte
  • das Kabel
  • die falsche Buchse vom Monitor
  • falsche Monitoreinstellungen
Ich habe zwar von 10bit HDR keine Ahnung, aber das Problem mit dem falschen Farbraum, da z.B. die HDMI Schnitstelle keine vollen Farben schafft (früher), das kenne ich sehr gut. ;)

Ansonsten wäre es ganz praktisch wenn du das komplette Setup erwähnst.
Wenn du nicht sagst wo das Bild herkommt (welche Grafikkarte z.B.), welches Übertragungsmedium und -format benutzt werden, kann man hier sowieso nur raten.
 

GTR

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.114
Das MacBook Pro ist über USB-C auf USB-C mit mitgelieferten Kabel angeschlossen (intern DP 1.4) mit Radeon R560X (war 2018 leider das beste was es gab).
Hier fällt halt erst Mal grundsätzlich auf das alles einen leichten Rotstich bekommt und man TrueTone, NightShift etc abschalten muss weil die Farben sonst richtig gruselig werden. Ansonsten hat man bei Youtube Chrome oder Edge Chromium zwar 4K zur Auswahl aber kein HDR (unter Windows geht das).

Ist die HDR Funktionalität evtl von MacOS grundsätzlich eingeschränkt das dies nicht geht?

Ich hab dann noch einen Windows PC mit einer Nvidia 1030 und eine Dell Precision Workstation 7530 mit einer Quadro 3000. Der Monitor hat ja noch 4 HDMI Anschlüsse davon 2 nur mit 4K30 und da geht auch überhaupt kein HDR (bietet er nicht mal an zur aktivierung). Angeschlossen an HDMI 3 mit 4K60 lässt sich HDR aktivieren und auch die youtube Videos zeigen korrekt die Option an im Edge Chromium zu 4k HDR.
Der Punkt nur es schaut leider alles andere als gut aus. Es ist so als würde man ein Bild mit +2EV überbelichten. Habe das mal abfotografiert um das besser sehen zu können mal mit HDR mal ohne. Wie man sehen kann ist die Kuppel bei HDR auf der Sonnenseite ausgebrannt (das Foto hat dabei noch mehr Details als man wirklich sieht - im Himmel sind fast gar keine Details mehr sichtbar). Schaue ich mir das auf dem IP11ProMax als HDR an ist dem nicht so.
Mal den Windows PC mal über DP angeschlossen nur um sicherzugehen das Kabel und Anschluss ein Problem sind und es macht wie erwartet keinen Unterschied.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KingLz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
270
Von Macs habe ich leider 0 Ahnung, da muss dir leider wer anderes helfen.

Da du diesen Punkt bei mir überlesen hast, hier nochmal:

Laut Handbuch Seite 26 ist es nicht möglich den vollen Farbraum RGB 4:4:4 (YCbCr 4:4:4) mit 10bit Farben über HDMI mit 60hz zu benutzen. Egal welchen Port du nimmst, mit HDMI und 10bit wird der Farbraum verkleinert übertragen. Wenn du HDMI mit 30hz benutzt (auf einem der 60hz Ports), dann sollte das Bild unabhängig von der Wiederholfrequenz auf jeden Fall korrekt anzeigbar sein. Im Nvidiatreiber kannst du auch irgendwo rausfinden welche Farbraumeinstellungen gerade aktiv sind. Wenn der Farbraum nicht auf YCbCr 4:4:4 oder RGB 4:4:4 steht, dann gehen natürlich Farben verloren und es sieht "komisch" aus -> " im Himmel sind fast gar keine Details mehr sichtbar ".

Wenn du Displayport benutzt, ist der Monitor auch auf DP 1.4 eingestellt? (Seite 26)

Bei dem Notebook kann ich nicht genau sagen ob der Displayport Version 1.4+ hat, aber vermutlich wird das schon passen. Der Windows Rechner mit der Nvidia 1030 kann DP 1.4 auf jeden Fall.

Wenn das DP Bild aber genauso aussah wie das von HDMI, dann ist da auch irgendwas mit dem Farbraum falsch oder der DP im Monitor steht nicht auf 1.4. Vielleicht ist der Farbraum im Treiber auch verstellt.

Schau dir mal meine Punkte im Handbuch an und dann versuch das mit einem Gerät mit DP zum Laufen zu bekommen. Über HDMI kannst du auch nur zum Test einen der guten 4k/60hz Ports nehmen, diesen aber nur mit 30hz ansteuern, dann sollte auch der volle Farbraum übertragen werden, einfach nur zur Probe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: GTR

GTR

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.114
DP ist auf 1.4 gesetzt wobei ich auch im Handbuch nicht 100% verstanden habe ob das für USB-C (DP) betrifft oder auch der physikalische DP Port.

Bei MacOS wäre es eben interessant zu wissen ob es überhaupt möglich ist Youtube HDR Videos abzuspielen weil bis auf den etwas seltsamen Farbstich sieht es ja erstmal ok aus.

Wer übrigens auf die blöde Idee gekommen ist dem Monitor die gleichen Fernbedienungsignale zu geben wie einem LG TV gehört gefeuert.
 
Zuletzt bearbeitet:

GTR

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.114
Der Monitor an sich ist echt gut aber leider auch das beste Beispiel wie man Monitore künstlich verkrüppelt.

Es ist völlig richtig bei den HDMI Anschlüssen mit 4k60 werden nur 8Bit maximal übetragen. Geht man auf 30hz kann man in den Nvidia Control Panel 12Bit auswählen und dann ist der Effekt mit den ausgebrannten Highlights nicht mehr da.
Beim DP Port kann man maximal 10Bit auswählen egal ob 30hz oder 60hz und hier ändert das leider nichts. Ich kann aber nicht 100% ausschließen das die Nvidia 1030 hier doch limitiert.

Bei Mac mit USB-C wie gesagt gilt es noch zu klären was überhaupt möglich ist.

Eine Alternative ist ja nur der Acer Predator CG7 aber leider auch scheiß Ständer und PD ist limitiert auf 30W und halt auch 3 mal so teuer. Der neue Dell hat erst gar kein HDR und auch nur 350cdm zudem auch keine Remote und die PIP Software ist nur für Windows. Leider ist der Markt bei guten 4k Monitoren immer noch extrem dünn selbst bei 32 Zoll oder ähnliches.
 

GTR

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.114
Soviel ich weiß hat er kein Freesync mehr.

Hat jemand zufällig einen so großen Monitor und kann sagen oben ein leichter Leuchtstreifen am Rand normal ist? Es ist jetzt nicht richtig schlimm und nicht vergleichbar mit so manchem Backlightbleeding aber es fällt schon negativ auf siehe Fotos (sehr dünner leutstreifen der das Bild am Rand etwas grün verfärbt)...
 

Anhänge

GTR

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.114
Hab mir jetzt eine AMD RX 5500 XT gekauft da meine 1030 sowieso schon rumgezickt hat. Leider das gleiche. Über DP kann ich zwar 4K 60hz mit 10 Bit einstellen aber die Videos sind völlig ausgebrannt.
Habe bisher nur ein brauchbares ergebnis mit HDMI 4K 30hz mit 12bit bekommen. Irgendwie verstehe ich das gante nicht.
Hat unter Windows 10 eigentlich schon jemand wirklich gute Ergebnisse erzielen können?
 

horn 29

Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.250
Nachmittag,

Bitte wer besitzt bereits diesen LG 43UN700B Monitor und wie zockt es sich mit dem Teil.
Soll ja gar Kein! FreeSync haben und dann schliert das Teil wie Hulle oder doch nicht..
Danke!
 

KingLz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
270
Zockt wohl keiner damit. ;)

Aber was bitte hat denn Freesync mit Schlieren zu tun?
Das Einzige was Freesync macht ist Tearing verhindern.
 

horn 29

Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.250
Nochmals....
Keine wirklichen Testberichte und hat denn wirklich niemand diesen 43 Zoller daheim inkl. Zocken.
 
Anzeige
Top