News LG stellt Profi-Monitor mit RGB-LED-Backlight vor

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.425
#1
LG zeigt auf der CeBIT einen für professionelle Anwender gedachten 24"-Bildschirm mit RGB-LED-Backlight. Die Hintergrundbeleuchtung sorgt neben dem Wide-Color-Gamut-Panel für eine hohe Farbqualität, weshalb sich der Monitor auch in der Druckvorstufe einsetzen lassen soll.

Zur News: LG stellt Profi-Monitor mit RGB-LED-Backlight vor
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.468
#3
sauber, "nur" 1700. das ganze runtergebrochen ohne kalibrierung + lichtschutz und mit tn panel lässt doch 2010 bezahlbare preise erahnen^^

aber die auflösung dürfte wohl 1920x1200 sein?
 

Deathdrep_KO

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.187
#6
also für die gebotene Leistung ja schon fast ein "Schnäppchen"

Da fängt man doch gleich an zu sparen :D

Ich hoffe das in den nächsten Jahren die S-IPS Produktion noch etwas stärker richtung main-stream rollt ... diese Displays (habe selbst einen) sind einfach unschlagbar von Farbqualität, Farbtreue und Darstellung ...

greez
 

shagnar

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.076
#7
Hmm... interessant! Sollte ich mir wohl mal ansehen.

Jetzt fehlt nurnoch eine LED-Matrix, die exakt der Auflösung des LCD-Panels entspricht. Dann erhält jeder Subpixel seine eigene, individuell ansteuerbare Lichtquelle. Wunschdenken?

Wenn der Monitor wirklich hält was er verspricht, dann ist der Preis absolut angemessen, zumal man ja sogar noch ein Colorimeter dazu bekommt. Nur bezüglich der Auflösung und der internen Farbverarbeitung könnte man noch Kritik üben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
170
#8
16:10 format und 1920x1080 ? da ist wohl was falsch.

mich würde noch interessieren ob der monitor auch einen eingebauten lüfter hat wie der
Samsung XL20.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
179
#9
Optisch zu schlicht und langweilig -> Ergo uninteressant für mich. Technik muss auch schön sein ;). MfG
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.815
#10
Shagnar: Ich glaub schon. Wenn die ersten OLEDs für PCs aufn Markt wandern, kannste alles andere IMO in die Tonne treten. Denn die OLEDs werden wohl alles besser können als sämtliche momentan erhältlichen Panels, ohne deren Nachteile zu erben. Nur das ein neuer dazukommt, nämlich der der unterschiedlichen Lebensdauer der "Farben". Kann mich aber auch irren.:D:D:D

(Ist nur so ne Hoffnung von mir, vermutlich werden die besten LCDs problemlos mit den ersten OLEDs konkurrieren, aber auf Dauer wirds ausgehen wie LCD-->Röhre)

Da fällt mir grad ein das LG und Pioneer das Ende von Plasma-Fernsehern angekündigt haben (LG Ende 09 und Pio glaub sofort). Hoffentlich bauen die schon an großen OLED-Fernsehern rum :o
 

w4lk1n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
377
#11
Der ist ziemlich lichtschwach oder sieht das nur so aus? Ja der Preis ist happig :D
Dafür würde ich mir doch eher einen EIZO kaufen und keinen LG ...
 

Deathdrep_KO

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.187
#12
@w4lk1n

Eizo hat kein 24" Display mit S-IPS im Angebot ... zumindest lt. Geizhals, die Eizo Displays mit S-IPS sind ... erm ... jaaa ... knapp 2 1/2 mal so teuer und von den werten her schelchter.

greez
 

octacore

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
800
#13
Liege ich da richtig das so Colorimeter+Software ca 100~150Eur kostet?
Dann schreckt mich falls alles stimmt der Preis nicht SO mehr, den mit 6ms wäre der evtl. was auch für Freizeitgamer die sonst den Monitor eher zum Designen benutzen oder Multimedia.

prad test abwarten oder einen von CB :D
 

Radecame

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
641
#14
Wenn die Testberichte stimmen steht der bald bei mir am Arbeitsplatz ;)
 

bomel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
307
#18
@deer

stimme dir voll zu. Die Meisten nutzen ja nur srgb

Und wenn schon widegamut s-ips dann doch eher denn

LCD2490WUXi

kostet ohne Kalibrierungsgerät nur 932 €

Hat zwar kein Led Backlight dafür aber 12-LUT & 12-Gammakorrektur
was beim Arbeiten mehr bringt als das LED Backlight

Zudem hat das vergleichbare 26 Zoll Model eh die Ugra Zertifizierung

@Deathdrep_KO

Wieso S-IPS als Mainstream. lieber S-PVA
Der Kontrast ist da deutlich besser (fast doppelt so hoch wie bei S-ips).
Und S-PVA Panels schaffen mittlerwiese auch schon fast 100% AdobeRGB
(und zwar ohne LED Backlight)
Für die meisten User absolut ausreichend.
Genauso so das Thema mit der Blickwinkelstabilität. Da ist der Unterschied gegenüber S-PVA für die meisten kaum nicht wahrnehmbar.

Und Zocken kann man auf denen genauso, wenn das Overdrive richtig funktioniert.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.334
#19
sauber, "nur" 1700. das ganze runtergebrochen ohne kalibrierung + lichtschutz und mit tn panel lässt doch 2010 bezahlbare preise erahnen
Jo, wenn du da ein TN Panel reinbaust kannste dir das RGB-Panel und alles Richtung Kalibrierung eh sparen, das wäre so nutzlos wie Schauma für ne Glatze.

Zum Preis: Ums mal positiv zu sehen, immerhin fast 800 Euro günstiger als der HP Dreamcolor. ;)
 
Top