Lga1151 pins verbogen was tun?

Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1
#1
Ich habe mir vor etwa 3 Monaten bei eBay ein morherboard mit prozessor gekauft so alles lief normal bis ich den standart kühler getauscht habe und den neuen draufmontiert habe. Die Montage ging relativ schwierig. Seitdem zeigt der pc kein Bild oder fährt hoch. Also habe ich den Speaker angeschlossen um zu gucken was der Fehler sein könnte und siehe da er piept 5 mal heisst also CPU defekt oder sonstiges. Also alles ausgebaut und siehe da auf dem Motherboard sind etwa 5 Pins verbogen. Ich habe noch keinen Reperatur Versuch gestartet ich wollte fragen ob ihr da Tipps habt was man machen könnte.
 

Sephe

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.923
#2
Na das würde mich mal interessieren, wie man es schafft bei einem Kühlerwechsel die CPU-Pins zu verbiegen.

Den genauen Piep-Code würde ich auch mal nachschlagen. "CPU defekt oder sonstiges" wird mit Sicherheit nicht die offizielle Bedeutung sein, ich kenne es nur so, dass er bei defekter CPU gar nicht piepst.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.962
#3
Mach mal bitte ein Foto des Sockels. Sonst versuchen mit einem feinen Werkzeug (Schraubenzieher o.ä.) die wieder zurecht biegen.
 

mgr R.O.G.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
343
#4
Hallo MREisensturm und willkommen im CB-Forum :)

Du bist nicht der Erste und wirst auch nicht der Letzte sein, bei dem Sockelpins verbogen sind. KA wie man sowas hinbekommt, aber passiert leider. Sehr gut von dir, sich Rat zu holen und zwar bevor du "Hand" anlegst.
Besteht denn zunächst die Möglichkeit ein paar Fotos vom Sockel und der CPU-Unterseite zu schiessen und hier einzustellen? So können wir uns alle ein Bild machen, wie klein/groß das Problem wirklich ist.

Mit bissel Glück kann CPU+Mainboard noch gerettet werden, mit Pech...da reden wir am besten erstmal nicht weiter^^.
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
159
#5
Ich muss mich da mal outen: Exakt das ist mir auch passiert. Trotz einigen Videos die ich mir vorher angeschaut habe. 1151 ist, in meinen Augen, einfach superempfindlich. Das Wort "Fehlkonstruktion" möchte ich aber vermeiden.

Bei mir war es so schlimm, dass ich das Handtuch geschmissen habe und einfach ein neues Board gekauft habe. Es war Gott sei Dank nur eins in der 80 Euro Liga. War trotzdem ärgerlich.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49.988
#6
Evtl. scharfe Fotos vom Sockel machen auf denen man die verbogenen Pins erkennen kann.

Andererseits wenn du bereits die verbogenen Pins gesehen/ erkannt hast, mit feinem Werkzeug wie z.B. Nadel, Pinzette, etc. und einer ruhigen Hand und etwas Geschick die Pins versuchen gerade zu biegen.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
#7
bilder? sockel, pins, cpu, deine hände und dein werkzeug ....

ganz ehrlich, woher sollen wir so sagen können ob man die pins nochmal retten kann?!
evtl. ist auch noch was anderes dabei kaputt gegangen, zu verlieren hast aber nichts oder?

was ist das für cpu, board, ram das verbaut ist?
 

OR4LIFE

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
970
#8

jo89

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.342
#9
Mit einer Nadel und einer feinen Pinzette ist es mir auch schon gelungen verbogene Pins zu richten. Aber nicht zu viel/krass an den Pins rumbiegen!
Wenn der Pin bricht hast du verloren.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.756
#10
Kann man es auch mit einer Karte machen?
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.756
#12
So was wie eine Krankenkassen Karte.
 

mgr R.O.G.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
343
#13

jo89

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.342
#14
Achso, so eine Plastikkarte ^^
Mal versuchen, könnte aber schon fast etwas dick sein? Die Pins sind ja doch sehr filigran und stehen eng nebeneinander.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49.988
#15
Mit ner ec-Karte oder Krankenkassekarte kann man bei den AMD-CPUs mit Pins auf der Unterseite der CPU mittels durchfahren der Pinreihen diese wieder aufstellen bzw. ausrichten. Bei den Intel LGA-Sockel wird das wohl eher nicht funktionieren.
 

mgr R.O.G.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
343
#16
@TE
Wir warten auf Fotos^^.

edit vom 05.03.2018:
Beziehungsweise überhaupt auf eine Rückmeldung!? Lebt der TE noch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
165
#17
Nimm mal lieber eine Pinzette oder einen sehr kleinen schmalen Schraubendreher.

Mir ist mal eine AMD CPU herunterflogen und ich musste 20 Pins gerade biegen und sie läuft heute noch. Gehen tut alles. Bei einen gebrauchten Intel Board waren Pins verbogen, 3 - 4 Stück, auch die habe ich gerade gebogen. Wiegesagt nicht zuviel Kraft benutzen, fingerspitzen Gefühl braucht man da. Mit etwas Glück läuft alles wieder.
 
Top