Lian Li Gehäuse

dickerOnkel2016

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
111
Hallo Leute,

ich habe die Neuanschaffung eines Towers geplant, da ich für meine auf dem Tower befestigten Lüfter keine gescheite Abdeckung finde. Ich hatte mit dem Gedanken gespielt mir einen Lian Li PC-O11 Dynamic zuzulegen nur frage ich mich ob es richtig ist, das man in diese Tower gar keinen Brenner mehr einbauen kann, oder bin ich blöde? Braucht man heute keinen Brenner oder überhaupt kein Laufwerk mehr?

Ansonsten wäre ich für Vorschläge dankbar, allerdings sollte das Gehäuse folgende Kriterien erfüllen:
Es sollten wenigstens zwei 360er bzw. 280er Radiatoren verbaut werden können. Das Motherboard sollte so tief sitzen, das ich im Deckel ein Push Pull Radi einbauen kann ohne in Bedrängnis mit dem RAM Speicher zu kommen, der bei meinem Board oben rechts sitzt. In meinem Gehäuse (Nanoxia Deep Silence 3) habe ich nicht mal die normale Position für die beiden 140er Lüfter nutzen können.

Schon jetzt freue ich mich auf Eure Antworten.

LG, Euer dickerOnkel2016
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.164
Lian Li sind Wackelkisten mit dünnem Blech billigen Gewinden und Schrauben zu hohen Preisen angeboten.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
68.595
Ob Du einen Brenner oder Laufwerk brauchst, das hängt alleine von Dir ab.
Ich hab noch einen externen USB-Brenner hier rumzufliegen, den ich bestimmt seit 4 Jahren nicht mehr aus dem Schrank genommen habe und davon wurde er ähnlich oft benutzt.

Ist es denn wichtig die Wakü "intern" zu verbauen? Dann stehst Du doch beim nächsten Gehäuse vor dem gleichen Problem. Wakü wenns geht extern. Und schon gibts freie Gehäusewahl.
 

Cr@zed^

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.887
Das "Blech" ist Alu und meine Lian Li's sind weder wackelig noch habe ich jemals mit den Gewinden Probleme gehabt ...
 

Joshinator

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
870
Push&Pull über dem Motherboard und 5.2" ist ja schon recht speziell.
Auf Geizhals gibt es mit den Filtern auch recht wenig zu finden, bei den Fractal Design Gehäusen hast du oben schonmal keine 80mm Platz bis zum RAM.

Würde dir auch empfehlen drüber nachzudenken einen USB-Brenner zu nutzen wenn du ihn wirklich brauchst.
Oder Falls die Radiatoren noch nicht da sind einen Radiator.

Und "dünnes Blech bei Lian Li", das O11 ist eines der wenigen Cases von denen die Stahl nutzen. Alle anderen sind aus Alu und auch ne Ecke teurer. Und das "billige" O11 Dynamic ist schon gut verarbeitet, keine Ahnung was an deinem Gehäuse dran war das du die so pauschal runterredest.
 

dickerOnkel2016

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
111
Ist es denn wichtig die Wakü "intern" zu verbauen? Dann stehst Du doch beim nächsten Gehäuse vor dem gleichen Problem. Wakü wenns geht extern. Und schon gibts freie Gehäusewahl.
Eine AiO WaKü extern verbauen, wie geht denn sowas? Habe ich keine Ahnung von, sorry. Und was für ein Gehäuse wäre denn dann ratsam?

Ob Du einen Brenner oder Laufwerk brauchst, das hängt alleine von Dir ab.
Ich hab noch einen externen USB-Brenner hier rumzufliegen, den ich bestimmt seit 4 Jahren nicht mehr aus dem Schrank genommen habe und davon wurde er ähnlich oft benutzt.
Okay, Brenner würde auch extern gehen, haste Recht - hab ich gar nnicht dran gedacht. Hätte aber auch noch nen Läppi zum Brennen falls erforderlich.
Aber wie würde ich meine Lüftersteuerung einbauen? Hmmmm. . . .

Und dieses spezielle Lian Li Gehäuse wird aus Stahl gebaut und wird überall in der Fachpresse als eines DER Gehäuse für Gamer angepriesen, daher meine Idee. Schau mal bei YouTube oder so, da kann man es sehen.

LG, Euer dickerOnkel2016
 
Zuletzt bearbeitet:

Joshinator

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
870
Mit einem MoRA, über eine PCIe Blende führst du dann die Schläuche nach außen.
Vom Prinzip her besser als interne Radiatoren da du dir keine Gedanken über Airflow, Verwirbelungen und Co machen musst. Gehäuse für den MoRa kannst du alles nehmen, um Radiatoren, AGB und Pumpe musst du dir da dann ja keine Sorgen mehr machen. Kann alles an den MoRa geschraubt werden.

Und das O11 Dynamic ist echt solide, einzige "Probleme" die ich mit dem Gehäuse habe ist die Breite der Hauptkammer und die Position vom Mainboard.
Bei der Breite der Hauptkammer wird es mit breiten Grafikkarten + Wasserblock eng (musste meine Karte vertikal einbauen).
Und das Mainboard ist relativ weit unten eingebaut, heißt Radiatoren unten klemmen sowas wie die unflexiblen USB3.0-Kabel ein. Da musste ich mir mit einem Adapter nachhelfen. Dafür hat man über dem Mainboard aber mehr als genug Platz für Push&Pull.
 

Joshinator

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
870
Das Lian Li O8 hat doch gar keinen Laufwerksschacht?

TE: ich möchte Radiator Support und Laufwerksschat
1547332063141.png
CB: du möchtest einen externen Radiator und keinen Laufwerksschacht
:evillol:

Aber Spaß bei Seite, wenn du wirklich vorhast die extern zu bauen kannst du dir so ziemlich jedes Case holen was einen Laufwerksslot hat: Geizhals-Liste
Und da ist es schwer was vorzuschlagen, weil du im Endeffekt jetzt die freie Wahl hast und nur noch die Größe und Aussehen wichtig ist. Ausreichen Airflow für VRM und RAM sollte man ja in jedem Gehäuse haben.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
68.595

Joshinator

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
870
Hab das AiO auch komplett überlesen :rolleyes:
AiO wirst du im Gehäuse montieren müssen, wenn der externe Brenner klar geht dann kann ich dir schwer das O11 Dynamic empfehlen.

Hab in meinem über meinem Mainboard noch 3-4cm Platz, und über dem Mainboard sitzt schon ein 30mm Radiator mit Lüftern. Je nach VRM/RAM am Mainboard bekommst du dann "nur" 30mm + Push&Pull hin.

Oben passt 360 oder 280 hin, in der Seite und Unten nur 360 weil 280 zu breit ist.

Nur auf die Tiefe vom Gehäuse achten, manche Karten mit Wasserblöcken sind recht breit. Und das O11 Dynamic ist in der Hauptkammer so um die ~15cm tief.
Nehme mal an 2x AiO = 1x CPU und 1x GPU? Wenn GPU wohl die Alphacool AiO? Die sollte passen, die sind ja nicht wesentlich breiter als das PCB. Nicht so wie manche Customblöcke.
 

dickerOnkel2016

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
111
Also ich habe z.Zt. natürlich nur einen Radi mit zwei Lüftern, möchte aber für den Radi Push Pull installieren und brauche natürlich den Platz dazu.
Der zweite Radi soll noch kommen für die GraKa, aber ich will schon ein Gehäuse wo ich beides rein bekomme. Möchte mir nicht wieder ein neues Gehäuse kaufen müssen, wenn es dann darum geht die GraKa mit in den Wasserkreislauf mit einzubinden. Ich habe die Alphacool Eisbär 280 und möchte die um einen Radi erweitern (zum Glück geht das mit dem Bären).
Aber damit habe ich noch etwas Zeit. Jetzt gehts erstmal um ein gescheites Gehäuse.

LG, Euer dickerOnkel2016
 

dickerOnkel2016

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
111
Ach ja, meine Frage bleibt aber noch offen: Kann ich denn in dieses Gehäuse irgendwie meine Lüftersteuerung einbauen oder geht das gar nicht mehr?

LG, Euer dickerOnkel2016
 

Joshinator

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
870
Von was für einer Lüftersteuerung reden wir denn? Eine die in nen Laufwerksschacht kommt nicht, ist ja keiner im O11 Dynamic.
Wenn es eine ist die im Gehäuse rumliegen kann, definitiv. Die Nebenkammer hat die Tiefe eines ATX-Netzteils, da ist ordentlich Platz für Kabel und Controller.
 

Qualla

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
443
Lüftersteuerung für die Laufwerksschächte ist (leider) ziemlich aus der Mode gekommen. Da immer mehr Nutzer keine Laufwerke mehr brauchen und die Hersteller somit meist keine Gehäuse mehr mit Laufwerksschächten entwickeln, werden die Lüfter nun meist über Mainboard, Software oder eine RGB-Steuerung geregelt.
Das ist wohl Geschmacksache ;)
 

dickerOnkel2016

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
111
Also es ist eine für einen Laufwerkschacht. Ok, dann muss ich wohl improvisieren und mir was passendes bauen. Vielleicht kriege ich sie ja in den Schacht fürs Netzteil. Habe noch ein Nanoxia Tower, vielleicht kann ich den Schacht von da umbauen. Morgen kommt erstmal mein Tower und dann schau ich weiter.

LG, Euer dickerOnkel2016
 

dickerOnkel2016

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
111
Hallo Leute,
hier mal wieder ein Upgrade . Also ich hatte mich für das Lian Li PC-O11 Dynamic entschieden.

Zum Gehäuse:
Das Gehhäuse ist absolut keine Wackelkiste und ist auch von der ganzen Verarbeitung wirklich nur zu empfehlen. Das Kabelmanagement ist wirklich genial und ich kann an allen Ecken und Enden Kabel nach hinten verschwinden lassen. Die beiden Glasscheiben wackeln kein bischen und sitzen am Gehäuse wie es sein soll.

Es gibt aber auch ein paar kleine Kritikpunkte:
Für meinen Geschmack hätte man im hinteren Teil des Towers ruhig einen Festplattenkäfig für 2,5"SSD´s integrieren können. Der Abstand zwischen Mainboard Unterseite und Lüfter unten hätte etwas breiter sein können (so ein bis drei Zentimeter) damit die S-ATA Kabel "luftiger" nach hinten geführt werden können, so werden sie leider etwas stark zusammengedrückt.
Schön wäre es auch gewesen, wenn das Gehäuse gedämmt wäre, aber ich denke in der Preisklasse ist das wohl kaum zu realisieren, vor allen, wenn die Qualität nicht leiden soll, oder dann wieder an anderer (vielleicht falscher Stelle) gespart werden würde.

Alles in allem muss man aber sage, dass das Preis/Leistungsverhältnis absolut in Ordnung geht. Klar, es geht immer besser, aber ich denke das wäre dann meckern auf hohem Niveau. Ich werde mir einfach ein Dämmset bestelle, das Gehäuse selber dämmen und ich denke dann kann ich für meine Ansprüche rundum zufrieden sein.

LG, Euer dickerOnkel2016
 

Minamel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
108
Als Tipp, der Hersteller hat sich das so gedacht, dass du 2x 2,5" SSDs auf die Rückseite (Innenseite) der langen Kabelabdeckungsplatte schraubst. Hast du mehr als 2 kannst du den Rest ja problemlos in den freien Käfig über das Netzteil legen.

Dämmen als Konzept verstehe ich nicht so richtig, sollen da jetzt Bitumenmatten auf die Innenseite der Glasflächen? Es ist halt ein Wasserkühlungsgehäuse, viele Öffnungen für viele Radiatoren und viel Sichtfläche da bleibt nicht viel Platz um irgendwas zu dämmen. Wasserkühlung ist halt typischerweise auch leise, Lüfter auf 500RPM, dann muss nichts mehr gedämmt werden.
 
Top