News Logitech MX Vertical: Ergonomisch aufgestellte Maus für entspannte Muskeln

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
732

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.291

Troy McClure

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
728
Ach du Schande, der Preis ist ja mal sehr hoch. Ich bin da Madmans Meinung: meine 20 € Speedlink erfüllt den selben Zweck. Ich benutzte die nur im Büro, da brauche ich keinen Superultrahighend.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.291
um den Nervus medianus (im Karpaltunnel) zu entlasten.
Oder man macht alle 60 Min einfach mal kurz 5 Min Pause mit der Maushand und Schlenkert die Hand einmal durch. Dazu kommt man sollte natürlich immer eine Maus kaufen die gut zu seiner Hand passt. Ich brauch z.B. große Mäuse weil ich halt große Flossen hab da kann ich mit einer Laptop-Maus einfach nichts anfangen.
 

ScorpAeon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
719
Warum muss das sein? Warum kann man da nicht einfach zwei AA Akkus einstecken?

Auch wenn der Preis noch runter gehen wird alles über 50 € ist viel zu viel dafür.
Vielleicht aufgrund Gewichtseinsparungen? Ich habe aber auch keine Ahnung. Jedenfalls sind die für die tägliche Arbeit sicher von Vorteil wie @FranzvonAssisi richtig anmerkt, aber für Zuhause und fürs allgemeine Gaming bzw. kurz arbeiten am PC für mich keine Alternative, wenn dann für einen geringeren Betrag als diesen hier angesetzten (irgendwie versucht man aus jeder Nische noch irgendwelche Gewinne in horrenden Höhen herauszuholen).

Ich kann mir aber auch vorstellen dass der Preis auch deshalb so hoch ist weil man genau weiß dass viele sich das Ding für die Arbeit holen, Firmen kaufen direkt viel mehr, man kann so mehr Rabatt anbieten, Einzelkäufer für ihre Arbeit können es sowieso steuerlich absetzen, auch hier wird denen dann der Preis relativ egal sein wenn man es umrechnet. Das nutzen Firmen natürlich auch aus wenn sie ihre Produkte verkaufen, erstmal schön einen kleinen Aufschlag drauf.
 

tolstoj

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
47
zu teuer.
Sie sollen weniger hochwertiger Materialien verwenden, weil nach 2-3 Jahren intensiver Nutzung, die Mikroschalter so wie so kaputt seien werden.
Und die Version mit Kabel wäre interessant.
 

Jasmin83

Commodore
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
5.048
was mir zu solchen auswüchsen einfällt: :rolleyes:

demnächst kommen noch liege-massage sessel in die büros und schlafmasken, damit man die augen nicht überanstrengt und sich zwischendurch ausruhen kann.

der gesunde menschenverstand sagt doch schon und übrigens auch die bildschirmarbeitsplatz richtlinie, das man regelmäßige pausen für rücken, hände und augen machen soll. wer natürlich 8 stunden am stück am rechner sitzt, hat dann auch einfach selber schuld und muss die 100+€ lehrgeld zahlen
 

WhyNotZoidberg?

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.529
a) zu teuer
b) proprietärer akku geht gar nicht
(warum? um dann für einen ersatzakku den kunden nochmals ordentlich über den tisch zu ziehen. nein danke)
 

bigfudge13

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.098
Ich hatte früher auch eine Vertical Mouse von Evoluent im Büro, nach ein paar Stunden bekam ich trotzdem Schmerzen, weil mir der Rücken der Maus zu flach war.

Hab mir dann eine Kone XTD geholt, die ich schon zu Hause benutzte, und mit der habe ich keine Probleme mehr. Die bauchige Form liegt einfach perfekt in der Hand.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
9.001
Vielleicht aufgrund Gewichtseinsparungen? Ich habe aber auch keine Ahnung.
Aus dem Grund betreibe ich meine G700s mit Kabel. Die Batterie habe ich herausgenommen. Ich habe nur zwei USB-Ports am Notebook, da kann ich nicht gleichzeitig Ladekabel und USB-Empfaenger anschliessen. Damit umgehe ich auch die (laut Kritiken) furchtbare Akkulaufzeit.
Gekauft habe ich die Maus, weil sie eine der wenigen Maeuse ohne "ergonmisch zutraegliche, strukturierte Gummioberfläche" ist und bei MM im Angebot war.

Der Preis ist erst einmal die UVP. Die wird zu Werbezwecken sowieso zu hoch angesetzt. Ausserdem wird der Markt aehnlich wie die Razer fuer Linkshaender relativ ueberschaubar sein. Mit groesserem Entwicklungsaufwand.
 

reappearance

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
42
was mir zu solchen auswüchsen einfällt: :rolleyes:

demnächst kommen noch liege-massage sessel in die büros und schlafmasken, damit man die augen nicht überanstrengt und sich zwischendurch ausruhen kann.

der gesunde menschenverstand sagt doch schon und übrigens auch die bildschirmarbeitsplatz richtlinie, das man regelmäßige pausen für rücken, hände und augen machen soll. wer natürlich 8 stunden am stück am rechner sitzt, hat dann auch einfach selber schuld und muss die 100+€ lehrgeld zahlen
Das ist Quatsch, ich arbeite seit 15 Jahren als Entwickler und die 10 Minuten ausruhen innerhalb von 60 Minuten bringen rein gar nix. Einzig die vertikale Mouse hat mir Linderung gebracht. Höhenverstellbarer Tisch war auch ein großer Gewinn. Es gibt keinen Grund eine solche Entwicklung ins lächerliche zu ziehen.
 

maxpayne80

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.942
Ich hatte auch mal eine derartige Maus, von "Evoluent" im ähnlichen Preisbereich, da ich Jahrelang unter Sehnenscheiden-Reizungen in der "Maushand" gelitten habe.

Letztendlich bin ich dann doch wieder bei einer normalen Maus gelandet, konnte mich nie wirklich dran gewöhnen, es ging alles langsamer vonstatten.

Was letztendlich nachhaltig geholfen hat ist ( regelmäßiges ) Krafttraining inkl. Stärkung der Unterarm-Muskulatur ( und damit auch der Sehnen ).

Bei Menschen die wiederum mit dem Karpaltunnel und den dortigen Nerven Probleme haben mag es aber durchaus Sinn machen, gegen einen engen Karpaltunnel hilft Training vermutlich weniger.

Allgemein sollte jeder Büromensch Sport treiben, kann ich nur zu raten - ich habe wegen chronischer Rückenprobleme auch so einen Höhenverstellbaren Schreibtisch, auch hier kam die nachhaltige Linderung erst durch regelmäßigen Sport. Hilft übrigens auch sehr gut gegen Stress ( und gegen Übergewicht, aber das ist ja bekannt ^^ ).
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.913
Ich glaube 57° Neigung sind nicht ausreichend. Ich habe bei Mäusen mit 45°-60° Winkel festgestellt, dass es nicht vertikal genug ist. Die Hand will auf Dauer einfach senkrecht stehen. Die einzige echte vertikale Maus ist die Evoluent. Gekauft hab ich mir die Evoluent aber auch noch nicht wegen den horrenden Preis von 100€ - aber letztlich wäre es wohl gscheiter gewesen diese zu kaufen, vor allem wenn ich daran denke, wie viel Geld ich schon rausgeschmissen habe für sogenannte halb-/vertikale ergonomische Mäuse.

Allerdings gefällt mir bei der Evoluent nicht, dass die seit Jahren keine Verbesserung mehr bringen (die könnten z.B. einen besseren Stromsparmechanismus einbauen, lautlose Schalter, Oberflächenmaterial zu Softtouch ändern, und die penetranten LEDs in ihrer Leuchtstärke reduzieren). Aber nix dergleichen... seit Jahren bleiben sie auf demselben Modell sitzen. Dennoch würde ich (jetzt zumindest) eher die Evoluent nehmen als die Logitech.
 

OrtusMalum

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
297
Zum Arbeiten am PC habe ich mittlerweile Grafitabletts als Mausersatz für mich entdeckt.

Im ersten Moment vermisst man schon das Mausrad oder Zusatztasten für Browsernavigation, aber man gewöhnt sich schnell daran und merkt es doch schon sehr wenn man längere Zeit am arbeiten ist.

Von Huion gibt es einige günstige Modelle im Angebot. Leider auch mit paar Kinderkrankheiten, dass z.B. die Rechte "Maustaste" nicht in jedem Programm sauber funktioniert oder auch dass verschiedenen Browser ab und an mal 3sec. hängen.

Aber 350€ für ein Wacom war mir für den Anfang zu viel.
 

trpna

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
120
Beim Preis würde ich mal abwarten. Der offizielle Logitech Shop liegt doch praktisch immer 30-40% über dem ersten geizhals Händler...
 
Anzeige
Top