Lohnt sich eine "richtige" Soundkarte, wenn ja auch USB? Ansonsten Headset

~purplet~

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.885
Moin Computerbase.

Mein PRoblem: Das Mikro kling schlecht, rauscht und braucht immer(immer heisst auch mit Mic direkt neben dem Mund am Kopfhörerkabel hängend) Mikrofonverstärkung damit man mich im Teamspeak und Co hört.
Das Mikro nahe neben dem Mund (ich atme also auch nicht rein) klingt deutlich schlechter als das Mic meiner Webcam.
Über die finde ich die Stimmqualität in Ordnung, aber durch den Abstand+mechanische Tastatur müsste ich push2talk nutzen das mag ich außerhalb von Raids einfach nicht.

Mein "Setup": Hd681 Kopfhörer mit Zalman ZM-MIC1 Microphone.

Die Lösung?
A) Eine Usb oder Pci Soundkarte weil das Mic gut ist die ONboard Soundkarte aber schlecht?
Ist Usb genauso gut wie PCI? Mein PcA05 ist nich so groß und ich hab keinen Bock privat nen PC auseinander zu nehmen.
B) Ein neues Mic weil das Zalman mist ist? Ein Usb Mic weil damit die Onboard Soundkarte ausm Spiel ist?
C) Ein Headset weil die HD681 eigentlich wieder dauerhaft an meinen Gitarren Amp wollen und das Mic suckt aber ein gescheites Mic+neue Hd681 teurer als ein neues headset ist?
Ich hätte ans Sibiria V2, Sennheiser Pc161 ect. gedacht auch da nehme ich gerne Empfehlungen an.
D) Soundkarte und Mic sucken, die Lösung ist ein Headset mit USB Soundkarte (nicht unbedingt mit einer beigelegten weil die schlecht sind?)?

Bin stolz auf mich, dass ichs so zusammengefasst bekommen habe, wenn was unklar war und für die Beratung notwendig ist fragen ich kann schnell mal ne Seite tippen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrickstolz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
425
Wenn deine Kopfhörer wieder an den Amp wollen dann wäre Lösung D) das richtige! ;) Die USB-Headsets mit eingebauter Soundkarte sind mittlerweile sehr gut, nachteil ist halt dass du nicht über so viele Features wie mit einer PCI oder externen Soundkarte hast. Vom Klang her wirste aber einen unterschied merken!
 

DeHeld

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
76
Moinsen...

Für vernünftiges und erfolgreiches Gaming würde ich dir gute Kopfhörer z.B. Beyerdynamic DT 770 Pro oder ähnliches empfehlen.

Mikro kannst Du dir mehr oder wenig das billigste besorgen.

Soundkarte ist Pflicht! (Ich mag die Karten Intern)

Das von mir vorgeschlagene ist zwar umständlich gegenüber einem Headset aber die Kopfhörer kannst Du anderweitig benutzen.
Da die Mikrofone an den Headset oft einen Kabelbruch erleiden (egal wie teuer) ist ein günstiges Mikro (zu Umhängen) alle 2 - 3 jahre zu verschmerzen.

Kurzfassung:
Behalt das Zalman und kauf Dir eine Soundkarte.

Wenn Geld vorhanden gescheite Kopfhörer.
 

Darklord272

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.275
Ok nochmal zusammengefaßt nachdem ich versucht habe das Kauderwelsch zu entschlüsseln.
Du brauchst eine vernünftige Soundkarte weil dein Mikro im TS rauscht/ knarzt/ kaum verständlich ist ohne Mikrofonverstärkung.
Onboardsound ist für dich nicht ausreichend.

Für dein Mikrofonproblem: Nimm ein USB Mikrofon da haste Probleme mit dem rauschen/ knarzen nicht und du brauchst auch keine Mikrofonverstärkung.
Für deine Soundkarte, tjo da kann ich nix empfehlen hab keine Erfahrung mit USB Soundkarten, aber Creative hat auf Basis seines neuesten Soundchips so etwas auf den Markt geworfen. Das kannste dir ja mal zu Gemüte führen.
 

taxishop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
387
wenn dein mikrofon "rauscht", dann hast du eine falsche einstellung, stecker muss richtig gut rein, etc. alle driver überprüfen, etc. auch bei onboard sound mus mikro kristall sein. egal welche qualität die soundkarte hat. meist "rauscht" der anwender und nicht die soundkarte.
in mixer muss alles stimmen. teamspeakeinstellungen überprüfen. was du da erzählst ist nicht normal.
 

~purplet~

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.885
Meine Mixer stehen auf Standard, wenn da ein Problem vorliegen würde wärs die beste und günstigste Lösung, ich glaube aber nicht, dass es daran liegt. Mein Mic rauscht nicht so schlimm, dass ich nicht zu verstehen wäre aber es ist eben nicht so wie ichs gerne hätte.

@Patrickstolz: Ich kann auch nochn 2.Paar Hd681 kaufen, das wäre das geringste Problem. Wenn die USB Headsets mittlerweile gut sind, ab wann ist das also ab welchem Modell? Beim Sibiria V2 liest man nur schlechtes über die Ausführung mit USB.
@DeHeld: Du sagst also eine neue Soundkarte würde sich lohnen, ich bin wie schon gesagt mit den Kopfhörern zufrieden und zumindest beim Gaming können sie mit den von dir vorgeschlagenen Kopfhörern, jedenfalls die in der Preisklasse die ich getestet habe, mit kleinem Abstand, mithalten.

@Darklord272: Ich weiss nicht ob eine vernünftige Soundkarte das Problem löst, aber rausgelesen haste das vollkommen richtig das MIkrofon ist zu leise oder mit Mikrofonverstärkung rauscht es.
USB Mikrofon ist was an das ich nicht gedacht habe, das könnte punkt E sein.
Das Argument mim Kabelbruch ist der Grund weshalb ich ein gesondertes Mikrofon habe, nur bin ich eben nicht vollkommen zufrieden und bereit etwas Geld anzulegen um das zu verbessern.

@taxishop: Das jedes Mic mit jeder Soundkarte kristallklar wäre/ist glaube ich nicht, es gibt nicht umsonst Unterschiede die in Tests oder auch ganz subjektiv beim vergleich von Mikros und Soundkarten festgestellt werden.
Was könnte denn im Mixer falsch eingstellt sein? Ohne Verstärkung ist alles klar aber zu leise, mit Verstärkung wirds rauschig.

Zwischenfazit: Einmal Soundkarte ist egal, zweimal Soundkarte ist wichtig...das hilft mir leider nicht sehr viel weiter also brauche ich mehr Antworten.
Wenn irgendwas schwer zu verstehen ist fragen aber es tut mir Leid ich denke doch ich hab das Problem klar beschrieben und dann ein paar Fragen gestellt^^
Trotzdem bin ich nochmal drüber gegangen und habe das USB-Mic als Lösung ergänzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Syntax++

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
189
Ich würde trotzdem nochmal die Einstellungen überprüfen, mein Bombastisches Headset (stolze 6€) rauschte auch etwas.

Also kann ich dir nur empfehlen teste Mic-Boost mal mit +10DB und nicht gleich komplett auf Anschlag.

1) Wo steckt dein Mic ? Frontblend oder direkt an deiner Soundkarte?
2) Soll nur TS übers HS laufen oder auch Spielsound/Musik . . . ?
 

DeHeld

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
76
Ich beziehe mich aufs Gaming Ego Shooter.

Hier ist eine Soundkarte und vernünftiger Kopfhörer absolute Pflicht, da Du dadurch den Gegner von weitem lokalisieren kannst. Billiger Kram bringt die Geräusche nicht so gut rüber.

Dein Mic kannste behalten (wenn noch Funktionstüchtig), das Knarzen liegt am Onboard Sound, schlechtem Kabel oder Steckerverbindung.
Treiber lösen das Problem meistens nicht!
 

~purplet~

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.885
Würde ich mehr Musik am PC hören, oder allgemein mehr Musik hören und da dann noch CDs oder was andres als mp3 besitzen hätte ich wohl schon längst richtig gute Kopfhörer, für das was ich mache reichen die günstigen HD681 aus. Ego-Shooter spiele ich nur aus Spass :)
Ich habe gerade nochmal verglichen und warscheinlich liegt es wirklich an der Verkabelung, das Mikro wird aber dadurch, dass ichs an die Soundkarte hänge nicht besser das habe ich schon ausprobiert. Momentan isses am frontpanel angeschlossen.
Jedenfalls ist das mic der webcam (hd c510) deutlich besser bis ziemlich gut und das sollte ansich auch nix großartiges sein.

Ein USB MIkro zum aufstellen möchte ich ansich nicht, wennschon was das ich am Kopfhörer befestigen kann ansonsten werde ich weiterhin wenn notwendig push2talk nutzen müssen oder eben ein USB Headset nehmen, gibts da was richtig gutes um 100€?
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxolomeus

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.074
Ist es denn ohne Verstärkung rauchfrei? Weil ggf. ist hier die Elektronik deiner Soundkarte einfach mies. Teste hier also mal bei einem Kumpel zum Beispiel. Sollte das Mikrofon da auch Murks sein, kannst du wenigstens alles andere ausschließen. Bei 10dB Verstärkung sollte eigentlich nichts rauschen, es sei denn dein Mikrofon liefert schon ein Grundrauschen mit hohem Pegel. Dann ist natürlich auch bei nur doppelter Lautstärke (10dB) das zu vernehmen.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.173
Zum Zalman Mikro gibts bisher noch keine schlechten reviews zwecks rauschen oder sonst was.

Die Superlux 681 sind auch zum Gaming mehr als super geeignet, da sie immerhin besser sind als diese 100€ gaming-dreck-headsets.

Ich tippe einfach drauf, dass der Onboard anschluss schrott ist, und würde hier eine kleine Asus Xonar DG dazu kaufen.

Der schritt von Kopfhörer + Miko zum Headset wäre keine lösung des Problems, sondern ein Rückschritt zu dem, was du hast.

Ein gescheites mic + Superlux ist immernoch DEUTLICH besser als gleich teure Headsets.
Als Mic würde ich höchstens ein Antlion Modmic nehmen. Teurer NUR, wenn ich gesang aufnehmen wöllte.

Edit: Headsets taugen allesamt garnichts, egal ob klinke oder USB. Alle maßlos überteuert bemessen am Klang. Wenn sie Wireless sind, sogar erst recht.
UNd bevor du sogar 150€ für son gamer-müll ausgibst, gönn dir dafür besser ein Beyerdynamic DT 770/990 Pro, oder AKG 601 + Soundkarte/Externem KHV/DAC
Aber wie gesagt, das liegt mit sicherheit am Onboard anschluss, der einfach mist ist.
eine Xonar DG wäre hier perfekt
 
Zuletzt bearbeitet:

~purplet~

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.885
Danke Darkseth, du bestätigst mich in meiner Vermutung.
Zur Soundkarte: Sieht gut aus aber gibts sowas auch als USB das ich dann vll sogar aufn Tisch stellen kann? Ich hätte wenns denn möglich ist gerne Lautsprecher und Kopfhörer an der Soundkarte dran haben das geht nur wenn ich die ONboard Karte weiter nutze und ich nicht drauf aus bin mit 2Soundkarten rigendwas zu machen, das gibt meistens ärger wenn sich in den letzten Jahren nix geändert hat.

Zum KHV: Die Dinger sind dazu da das schwache Signal von der billig Soundkarte zu versärken damit die Kopfhörer mit hoher IMpedanz nicht zu leise sind? Also tuts in dem Fall, falls ich mal auf dei Idee komme soviel zu investieren, rund 250€ für 150€ Beyerdynamic + Soundkarte?
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.173
KHV verstärkt das signal nur für Kopfhörer, bei denen man mehr power braucht, was gleichzeitig auch den Klang verbessert.

Bei der Xonar Essence kannst du zumindest Kopfhörer anschließen, UND Stereo Lautsprecher extra^^

Wobei kopfhörer wie die Superlux 681 du auch einfach am Frontpanel oder so anschließen kannst, war bei mir auch so, da ich meine lautsprecher an meiner xonar DX dran hab.
 
Top