Lohnt sich eine SSD bei meinem Gamer PC ?

PcFrager99

Banned
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
85
Hallo Leute ich möchte mir demnächst mal eine SSD kaufen (warscheinlich eine SSD 840 120GB oder eine San Disk 128GB). Da wollte ich euch fragen ob sich eine SSD momentan bei meinem Pc überhaupt lohnt
: i5 3570k, Scynthe Katana 4, ASRock Z77 Pro3, Thermaltake 630W Smart Power , Seagate Barracuda 1TB 14. , 8Gb Corsair Vengeance 1600 MHZ, GIGABYTE GTX 670 OC Windforce 3X
 

Zock

Commodore
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.374
Ja es Lohnt sich auf jeden fall !
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.624
Eine SSD lohnt immer die Ladezeiten sinken enorm und würde auch in dein System passen , allerdings würde ich mindestens eine 256GB große nehmen für OS und Games und wenn wir schon dabei sind kannst auch gleich das netzteil wechseln ;)
 

Wowa.K

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.218
ich hab ähnliches system und ich merke den unterschied und kann nur sagen das die ssd sich auf jeden fall gelohnt hat!
 

Fallaxia

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
641
Eine SSD lohnt sich praktisch immer.
Kann man aber erst beurteilen wenn man den Unterschied kennt.

Ich persönlich empfehle Dir die Samsung SSD 840 Pro.
Wenn Du eh schon die 840 Standard in die Wahl gezogen hast, so wird die 840 Pro aktuell für unter einen Euro pro GB bei Amazon angeboten:

http://ad.zanox.com/ppc/?23599354C1856912894T&ULP=B009LI7CKI

Kann ich bedingungslos empfehlen.

Grüße
Fallaxia
 

PcFrager99

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
85
-.- Oh Man Ich möchte hier nicht meinen Pc präsentieren es gibt noch viel bessere Pcs -,- Ich möchte mich nur erkundigen !
 

evilbaschdi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.935
hab mir 2008 n notebook gekauft. war damals n t9400 mit 2,53 pro kern des dualcores drinnen und 4 gb arbeitsspeicher. zudem noch sata 2.
hab dann im dezember den speicherplatz im rechner erhöhen wollen und bin deshalb von der crucial m4 mit 128 gb auf die samsung 830 mit 256 gb umgestiegen. hatte dann folglich die m4 übrig und dachte mir "gut, mal schaun, ob's evtl. paar millisekunden bringt, die ma merkt". was soll ich sagen: das system rennt jetzt ohne ende. botten in wenigen sekunden, danach browser sofort offen, worauf ich davor 10 minuten gebraucht hab - woher der fehler auch immer kam - und musste das system nicht mal neu aufsetzen, weil ich lediglich die partition kopiert habe.
was ich damit sagen will: ne ssd rentiert sich auf jeden fall, auch wenns beim spielen nicht soo viel bringt. aber das restliche system läuft einfach deutlich performanter.
 

be_myself

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
813
-.- Oh Man Ich möchte hier nicht meinen Pc präsentieren
Wenn man Hilfe sucht, egal welche hier im Forum, dann ist es von Vorteil wenn die gefragten wissen was in deinem Rechner alles verbaut ist, sonst kann man auch raten. Ergo, genaue Informationen sind immer von Vorteil für alle.

Eine SSD lohnt sich immer, bin selbst umgestiegen auf eine SSD und möchte sie nicht mehr missen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.931
Hol die SSD.

Ich gebe meine nicht mehr her.

Es ist echt von erheblichem Vorteil Ladezeit betreffend. Insbesondere OS und z.B. Office und normale Anwendungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dilas

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
35
Der Unterschied zwischen SSD und HDD ist so eklatant, dass ich auch der Auffassung bin, dass die Anschaffung immer lohnt.
Als ich mit der Computerei anfing, gab es noch Floppy Laufwerke als Bootlaufwerke...dann kam die Festplatte und man meinte, der PC wurde neu erfunden. Nicht ganz so heftig, aber ähnlich ist der Umstieg auf die SSD.
 

Fehlermeldung

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.863
Natürlich lohnt es sich. Mein Notebook mit SSD fühlt sich viel schneller als mein Desktop PC an obwohl es nur halb so schnell ist.

FPS bringt es nicht, aber man lädt viel schneller. War letztens mit meinem NB bei nem Kumpel. Unsere PCs haben gleichzeitig angefangen zu laden und bei mir war das Spiel schon geladen als bei ihm erst der Ladebildschirm kam.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.159
Ich persönlich empfehle Dir die Samsung SSD 840 Pro.
Wenn Du eh schon die 840 Standard in die Wahl gezogen hast, so wird die 840 Pro aktuell für unter einen Euro pro GB bei Amazon angeboten:
Die 840 Pro ist Spitze, keine Frage, aber wenn es vor allem um Games geht, reicht die 840 Basic auch, denn die bietet mehr GB/€ und praktisch die gleiche hohe Leseperformance, gerade auch bei kurzen Zugriffen und kleinen Queue Depths (was der Preisvergleich nicht anzeigt, da stehen nur die Extremwerte drin, wenn überhaupt), schreibt aber langsamer. Nur ist das Schreiben meist gepuffert und wann werden mal wirklich große Datenmengen aus einer so schnellen Quelle geliefert, dass man den Unterschied merkt? Eben, eigentlich nur in Benchmarks.

Nimm also lieber eine 840 250GB als eine 840 Pro mit nur 128GB oder eben gleich die 840 Pro mit 256GB wenn das Geld locker sitzt, aber 128GB finde ich einfach sehr knapp wenn auch noch Spiele drauf sollen.
 

Fehlermeldung

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.863
Ich würde auch zu 256 raten. Auf meinem NB sind noch etwa 50 GB frei und ich hab ne 830er mit 256 GB.
 

meckswell

Admiral
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
7.725
SSD lohnt sich immer, Anwendungsbereich is egal.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.159
Auch wenn ich solchen "Fertig Real Benchmarks" nicht so recht über den Weg traue und Fehler in den Reviews schwer zu erkennen sind, wenn man statt Screenshot die Ergebnisse nur tabellarisch serviert bekommt, so schneidet die 840 Basic in diesem Review beim Gaming Test von PC Mark Vantage doch wirklich spitzenmäßig ab:


Die muss sich nur um 1.3MB/s der deutlich teureren Neutron GTX geschlagen geben, so wenig, dass beide praktisch gleichauf liegen. Die 840 Pro wurde leider nicht getestet, sollte aber nochmal eine wenig schneller sein, ist aber wieder deutlich teurer als die Basic.
 

Anhänge

meckswell

Admiral
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
7.725
M4 doppelt so schnell wie Vertex 4 *schmunzel*
Die Vertex 4 liest und schreibt in allen Szenarien schneller, als die M4, das kann nicht sein, was da im Bench dargestellt wird. Und jetzt nicht wieder kommen mit, die Vertex 4 könne nur das erste Bit schnell schreiben.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.159
Die Vertex 4 liest und schreibt in allen Szenarien schneller, als die M4, das kann nicht sein, was da im Bench dargestellt wird. Und jetzt nicht wieder kommen mit, die Vertex 4 könne nur das erste Bit schnell schreiben.
Nein, das Schreiben dürfte in dem Benchmark nur eine Nebenrolle spielen, denn beim Gaming geht ja ehr ums lesen und da vor allem um das Nachladen von Spieleteilen, Texturen, Sounds, Grafiken, etc. also relativ kurzen parallele Zugriffe, denn wenn man z.B. einen neuen Raum betritt, kommen ja viel solcher Elemente zusammen und die sind jeweils recht klein.

Daher passt das gut zu dem Verhalten, welches ATTO misst und das sehen wir z.B. in Anands Review der 840 Basic sehr gut dargestellt:



Ganz unten die lilane, dass ist die Vertex4 und deshalb ist schneidet die da auch so mies ab. Die m4 kommt dagegen teilweise gleich hinter den beiden Samsungs, wobei man die x-Achse wegen der 4 Overlapping I/O von ATTO nicht so wörtlich nehmen sollte.

Im Review der Neutron kommt auch die Vector vor, aber da zeigen die Neutrons eigentlich alle sehr viel schlechtere Übertragungsraten. Es wäre nett die Werte mal bei Random QD1 und QD4 für Transfers von 4k bis 256K zu haben, dann würde man es vermutlich besser erklären können:



Ein Messfehler scheint es jedenfalls bei der Vector nicht zu sein, denn auch in anderen Reviews sieht man bei der den Einbruch bei 32k bei ATTO und bei Anvils Benchmark sind die 32k Werte bescheiden:
wenn man sie mit denn der 840 Basic vergleicht:



Bei den von Anvils Benchmark gemessenen Werte sind die Neutron GTX zwar besser als die Vector aber immer noch schlechter als die 840 Basic aus:


Die normale Neutron sieht bei 4k QD4 lesend kaum schlechter aber bei 32k sogar deutlich (115 zu 93!) besser aus:



Bei ATTO siegelt sich das schon gar nicht wieder, weil bei den 4 I/O die Grenze der Schnittstelle schon fast erreicht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top