News LTE-Modem: Intel könnte Qualcomm aus dem iPhone verdrängen

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
9.431
#1
Analysten glauben nach Gesprächen mit der Zuliefererkette in Asien, dass Intel in Zukunft Qualcomm als wichtigster Modemzulieferer für das Apple iPhone ablösen respektive komplett ersetzen wird. Intels Offensive in vielen Bereichen, nur nicht dem klassischen PC, unterstützt diese Aussagen.

Zur News: LTE-Modem: Intel könnte Qualcomm aus dem iPhone verdrängen
 

Pitt_G.

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.461
#2
Gott bewahre, 1-2 Generationen hinterher, und schlechte Empfangsqualität.
Sollen erstmal zeigen dass es kein Papiertiger ist.
Qualcomm hat auch das X20 (CAT18) und X50 (5G) in der Pipe

https://www.qualcomm.com/products/snapdragon/modems/x20

https://www.qualcomm.com/products/snapdragon/modems/5g/x50

interessant wär was für ein 4X4 MIMO bei wieviel Carriern es ist.

Die niedrigen Frequenzen fallen da ja eigentlich raus..

Vodafone profitiert bei 3 Frequenzen im Moment gewaltig von 4x4 MIMO im X16/835!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.715
#4
Nein, die Modems sind idR separat. Da es unterschiedliche LTE Modems mit den gleichen SoC´s gibt, um z.B. in anderen Bändern zu funktionieren usw.
 

simons700

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
386
#5
Das gillt dann aber nur für Apple!
In den Snapdragon SOC´s sind soweit ich weiß seit SD800 die Modems integriert!
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.461
#6
Bei billigen SoCs immer wegen der Kosten aber auch alle High End Qualcomm CPUs haben Modems mittlerweile integriert. Bei Android ist das Standard.
Da aber Apple ja seine eigenen SoCs baut und eben keine LTE Modems hat, müssen sie extra Modems kaufen. Apple ist da auch weltweit mit Abstand der größte Kunde. Selber Modems bauen geht nicht mehr, das kann man nur wenn man für Milliarden schon einen Modem Hersteller einkauft: die Patente da sind so massiv und ultimativ auch teuer, da kann man nicht mehr einfach einsteigen.

Intel hat damals die Sparte von Infineon gekauft weil sie in den Markt von Mobilfunk SoCs einsteigen wollten: dafür braucht man Modems um konkurrenzfähig zu sein. Nachdem sie ihre Atoms für den Mobilfunk eingestampft haben müssen sie sich nach einem neuen Kunden umschauen oder es ist ein weiteres Milliardengrab wie Atom es schon war.
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.199
#7
Bei billigen SoCs immer wegen der Kosten aber auch alle High End Qualcomm CPUs haben Modems mittlerweile integriert. Bei Android ist das Standard.
Da aber Apple ja seine eigenen SoCs baut und eben keine LTE Modems hat, müssen sie extra Modems kaufen. Apple ist da auch weltweit mit Abstand der größte Kunde. Selber Modems bauen geht nicht mehr, das kann man nur wenn man für Milliarden schon einen Modem Hersteller einkauft: die Patente da sind so massiv und ultimativ auch teuer, da kann man nicht mehr einfach einsteigen.

Intel hat damals die Sparte von Infineon gekauft weil sie in den Markt von Mobilfunk SoCs einsteigen wollten: dafür braucht man Modems um konkurrenzfähig zu sein. Nachdem sie ihre Atoms für den Mobilfunk eingestampft haben müssen sie sich nach einem neuen Kunden umschauen oder es ist ein weiteres Milliardengrab wie Atom es schon war.
na die Intel Atomprozessoren der ersten Stunden die damals in Netbooks verbaut wurden waren echt ne Katastropfe...was habe ich damals geflucht..weil die Kisten so lahm waren..arbeiten ging damit garnicht..hat alles ausgebremst..also der Atomprozessor war ein REINFALL..deshalb baut ja auch keiner mehr solche Netbooks mit den Intelkrempel..
 

Pitt_G.

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.461
#9
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
147
#11
Gott bewahre, 1-2 Generationen hinterher, und schlechte Empfangsqualität.
Sollen erstmal zeigen dass es kein Papiertiger ist.
Qualcomm hat auch das X20 (CAT18) und X50 (5G) in der Pipe

https://www.qualcomm.com/products/snapdragon/modems/x20

https://www.qualcomm.com/products/snapdragon/modems/5g/x50

interessant wär was für ein 4X4 MIMO bei wieviel Carriern es ist.

Die niedrigen Frequenzen fallen da ja eigentlich raus..

Vodafone profitiert bei 3 Frequenzen im Moment gewaltig von 4x4 MIMO im X16/835!



Ich würde gerne mal sehen in welchem Netz die auch so tollen Übertragungsraten faktisch und praktisch genutzt werden können.

Qualcomm ist bei Apple sozusagen kurz vor dem Rausschmiß.
Intel wird über relativ kurze Zeit den vollen Bedarf bedienen.

Und eventuell wird Intel irgendwann mal auch das SoC für Apple produzieren.
3D-Xpoint Speicher für irgendein i-Gerät dürfte irgendwann auch mal anstehen.


Und 5G Modems macht Intel auch.
Mal ganz davon abgesehen dass 5G erst ab 2020 "offiziell" wird.

Und was Netzwerktechnik angeht, da kennt Intel sich bestens aus.



.
Ergänzung ()

na Intel seit dem IPhone 7. und die Qualität der Modems ist nicht berauschend.
Dafür kaufen die Jünger in DE ja doppelt
während in USA und anderswo das bessere Qualcomm Modem verbaut wird.
http://www.redmondpie.com/modemgate-iphone-7-intel-vs-qualcomm-lte-modem-speed-test/
Wobei die Resultate jetzt nicht Bänder sind die in DE relevant sind. Aber ich fürchte da ändert sich auch ned viel am Empfang


In den USA wird/wurde nicht das "bessere" Modem verbaut, sondern ein anderes.

Noch ist es so, dass es von diversen Smartphones lokale Versionen gibt (meistens 3 Versionen),
was sich dann immer auf die regionalen Funkstandards beziehtl.

Die alte Version von Intel hat CDMA (Verizon) nicht unterstüzt,
das neue Modem tut das und deckt damit so ziemlich alles ab (meines Wissens nach).

Die Intel-Modems sind gut.
Und werden immer besser.

-
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.883
#12
Ich würde gerne mal sehen in welchem Netz die auch so tollen Übertragungsraten faktisch und praktisch genutzt werden können.
[...]
In den USA wird/wurde nicht das "bessere" Modem verbaut, sondern ein anderes.
After testing, the conclusion is that the iPhone 7 hardware with the Qualcomm-powered modem has a significant cellular modem performance edge over the Intel variant.

Long story short: Intel ist schlechter, denn nicht überall sind optimale Empfangsbedingungen und wenn der Empfang in Gebäuden und bisl außerhalb einfach mal absackt, ist Intel unterlegen. Ist nicht immer von Belang, aber wenn, dann wäre man wohl mit Qualcomm besser gefahren.

Ich bin mal gespannt, ob Intel hier aufholt, oder ob es auf dem gleichen Rückstand hinauslaufen wird mit den zukünftigen Konkurrenzprodukten.
 
Top