Lüftersteuerung gesucht

AlexW1476

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
90
Hallo,

ich bin auf der suche nach einer Lüftersteuerung für insgesamt 17 Lüfter mit je 3,3W und wollte mal Fragen ob jemand vielleicht eine Empfehlung abgeben kann.
Ich habe schon einen weiteren Post hier im Forum da ich von der Alphacool Eis Matrix extrem enttäuscht bin bzw mein Problem irgendwie nicht gelöst werden kann. (https://www.computerbase.de/forum/threads/alphacool-eis-matrix.1842995/#post-22063074)

Vorweg habe ich mir folgende Komponenten überlegt:

https://www.mindfactory.de/product_info.php/LAMPTRON-CF525-5-Kanal-5-25Zoll_990078.html

https://www.mindfactory.de/product_info.php/Phobya-Y-Kabel-4Pin-PWM-3x-4Pin-PWM-10cm-Schwarz_1129763.html

Allerdings bin ich mir nicht sicher ob die Y-Kabel an die Steuerung passen, also ich meine vom Abstand der Anschlüsse her .

MFG Alex
 

AlexW1476

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
90
Ich bin mir nicht sicher, da der splitty via PWM regelt und irgendwie wollten die ML120 sich ja auch nicht mit der Eis Matrix steuern lassen (wobei ich ja nicht weiß ob es an der Eis Matrix oder den Lüftern liegt).
Von daher würde ich lieber eine DC Steuerung bevorzugen.
 

dman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
348
Deine ML 120 sind ja PWM-Lüfter,seh da kein Problem,da war wohl eher die Eis Matrix fehlerbehaftet;)

Das einzige wo du drauf achten solltest ist wieviel Ampere deine Lüfteranschlüsse aufn Board durchschieben können...der ML 120 hat 0,219A bzw. 2,7 W.

Hier mal ein Auszug von meinem Board
Anmerkung 2018-12-17 233034.jpg
Also bei meinem Board wirds eng mit 8 Lüftern und 9 Lüftern pro Anschluß,aber es sollte gehen:daumen:
0,219A x 9 = 1,971A
0,219A x 8 = 1,752A
 

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.068
Bei so vielen Lüftern ist der Anschluss ans Mainboard nicht ratsam, denn üblicherweise ist ein Lüfteranschluss am Mainboard für maximal 12 Watt ausgelegt. Die von dir verlinkte Lamptron-Steuerung ist für 3-Pin-Lüfter ausgelegt; deine Corsair-Lüfter müssten aber 4-Pin-PWM-Lüfter sein, richtig?

Wenn es sich um PWM-Lüfter handelt, hast du zwei Möglichkeiten:
- Lüftersteuerung mit Leistungsreserven für so viele Lüfter
- Separate Zufuhr von Betriebsspannung über das Netzteil und nur PWM-Steuerung und das Auslesen des Tachosignals vom Mainboard erledigen lassen

Es geht ansonsten auch der Mittelweg aus beidem, mit einer schwächeren PWM-basierten Lüftersteuerung, der du nur das Tachosignal der Lüfter fütterst und die PWM-Steuerung überlässt. Wenn du die Betriebsspannung aber vom Netzteil direkt auf die Lüfter gibst, kannst du die Lüfter eventuell nicht mehr abschalten lassen (das hängt vom PWM-Controller im Lüfter ab).

Edit: Etwas Eigenwerbung mit Lektüre: Lüftersteuerungen im Test
 
Zuletzt bearbeitet:

AlexW1476

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
90
Bei so vielen Lüftern ist der Anschluss ans Mainboard nicht ratsam, denn üblicherweise ist ein Lüfteranschluss am Mainboard für maximal 12 Watt ausgelegt.
Ich habe ja auch nicht vor sie ans MB anzuschließen (ein weiterer Grund warum ich die Splitty nicht nehmen werde).

Die von dir verlinkte Lamptron-Steuerung ist für 3-Pin-Lüfter ausgelegt
Ja das stimmt und die ML120 sind 4-Pin, jedoch sollte es doch ohne Probleme funktionieren oder irre ich mich?
Ich habe die ML120 mit einem Adapter einfach mal bei 5V und 7V getestet - Funktioniert super und sind extrem leise.

Deine ML 120 sind ja PWM-Lüfter,seh da kein Problem,da war wohl eher die Eis Matrix fehlerbehaftet;)
Beide defekt? Irgendwie kann ich mir das auch nicht vorstellen.
 

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.068
Du kannst einen PWM-basierten Lüfter auch über die Spannung regeln, aber dafür ist der Lüfter nicht ausgelegt - du wirst dann also mit einem eingeschränkten Drehzahlintervall im Vergleich zum eigentlich möglichen Intervall rechnen müssen (und eventuell auch mit einem höheren Stromverbrauch, wenn die Spannung einfach per Widerstand gesenkt wird).

Wenn du noch ein paar mehr Infos preisgibst, was genau du eigentlich machen möchtest, kann man dir viel besser weiterhelfen: Willst du per Software und/oder temperaturabhängig die Drehzahl ändern? Willst du die Lüfter einfach nur leiser als die Maximaldrehzahl bekommen? Sollen lastabhängig nur manche Lüfter laufen und andere stehen bleiben? Was kühlst du mit den 17 Lüftern eigentlich?
 

CrEaToXx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
363
Der Splitter ist zum splitten von Energie dar, der macht so ziemlich genau das Gegenteil was du möchtest. Die Lüfter steuern. Wenn du alle an den anschließt, kannst du sie nur alle auf einmal Regeln, was problematisch wird, sobald du Lüfter verschiedenen Typs nimmst, was bei dir ja der Fall ist.

Da kann es passieren, dass bei der Regelung der eine schon am Anschlag läuft und alle deine Versuche "leise" zu bleiben, zerschießt.

Ich würde versuchen deine Lüfter in Gruppen zu teilen, dann über den, oder die Splitter, an das Steuerelement gehen und mir Strom möglichst von extern, oder über einen extra Molex-Stecker zu holen insofern dein Netzteil ausreicht, mit Adapter versteht sich. Den 9er brauchst du für sowas nicht, da tun's auch 4x4er.
 

AlexW1476

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
90
Die Steuerung braucht nicht extrem komplex sein oderso :)
Im Winter einfach ein wenig runter drehen damit es leise ist und im Sommer dann ein wenig mehr Drehzahl.

Gekühlt wird damit ein:
- 8700k (1,4V)
- 2x GTX 1080
- und das MB

Radiatoren:
2x Alphacool UT60 360
1x Alphacool UT60 480mm
1x Alphacool UT60 240mm

Warum 17 Lüfter....naja sieht iwie doof aus wenn da was im Gehäuse fehlt...ist halt Geschmackssache
 

dman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
348
Beide defekt? Irgendwie kann ich mir das auch nicht vorstellen.
Hattest du 2x die eis-Matrix geordert?Hab ich was übersehen?

Du kannst einen PWM-basierten Lüfter auch über die Spannung regeln, aber dafür ist der Lüfter nicht ausgelegt - du wirst dann also mit einem eingeschränkten Drehzahlintervall im Vergleich zum eigentlich möglichen Intervall rechnen müssen (und eventuell auch mit einem höheren Stromverbrauch, wenn die Spannung einfach per Widerstand gesenkt wird).
Recht hat er..

Der Splitter ist zum splitten von Energie dar, der macht so ziemlich genau das Gegenteil was du möchtest. Die Lüfter steuern. Wenn du alle an den anschließt, kannst du sie nur alle auf einmal Regeln, was problematisch wird, sobald du Lüfter verschiedenen Typs nimmst, was bei dir ja der Fall ist.
Er hat die gleichen Lüfter;)...allerdings rücke ich langsam auch ab von den 9er splittys...ne anständige PWM-Lüftersteurung ab ca.100€ scheint mir immer sinnvoller bei seinem vorhaben.
 

AlexW1476

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
90
obald du Lüfter verschiedenen Typs nimmst, was bei dir ja der Fall ist.
Nein sind alles die selben Lüfter.

Aber wie schon erwähnt ist mir klar das ich eine externe Stromzufuhr brauche (hatte die Eis Matrix ja auch).
Ergänzung ()

Er hat die gleichen Lüfter;)...allerdings rücke ich langsam auch ab von den 9er splittys...ne anständige PWM-Lüftersteurung ab ca.100€ scheint mir immer sinnvoller bei seinem vorhaben.
Welche würdest du da empfehlen? Eine Aquaero mit 4-Pin splittern?
 

CrEaToXx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
363
@AlexW1476

Naja, manchmal auch eine Sache der Umluft. Irgendwann wälzt du ja nur noch um. Kauf dir mal Rauch in Dosen und mach ein "Windkanaltest". Am besten mit Video, 17 Lüfter, dat will ich sehen...:daumen:

Wenn dein Anspruch so gering ist, tuts auch ne Frontslotvariante und dazu den Verteilerx4:

https://geizhals.de/phobya-luefterverteiler-1011223-a1345677.html?hloc=de

Edit: Wichtig wäre vielleicht auch zu erfahren wie genau du steuern möchtest? Software intern über Pins, Software über W-Lan/Bluetooth, Regler, Fernbedienung? Ich favorisiere z.Z. den hier, da er max. 36W pro Kanal leistet und ich ein maximum an individueller Einstellmöglichkeit habe:

https://geizhals.de/lamptron-cp436-schwarz-lamp-cp436b-a1654858.html?hloc=de

Außerdem kann ich den per Molex extern verstromen in dem ich mir einfach ein ummanteltes Kabel durch ein Lochblende ziehe.

Was ich aber auch noch nicht ganz verworfen habe, mir aus meinem alten Zweitrechner eine spezielles Case zu bauen und dann nen 5,25" Sloti da rein:

https://geizhals.de/nzxt-sentry-2-sen2-001-a442254.html?hloc=de
https://geizhals.de/bitfenix-recon-schwarz-bfa-rcn-ks-rp-a784482.html?hloc=de
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.068
Mein Tipp wäre dann das hier: Aqua Computer Quadro
Eine 4-Kanal-Lüftersteuerung für PWM-Lüfter mit maximal 25 Watt pro Kanal. Wenn du deine Lüfter auf die Kanäle aufteilst, packt die Platine das also. Wenn die Lüfter nicht unbedingt stehen bleiben können müssen, kannst du das mit einem solchen Splitter kombinieren, der dir den Strom vom Netzteil abzweigt, so wird die Lüftersteuerung überhaupt nicht belastet. Ansonsten geht auch ein Splitty zur Verteilung auf mehrere Lüfter.

Das Quadro bietet dir außerdem die Option, einen Temperatursensor anzuschließen, um die Lüfter nach der Wassertemperatur zu steuern - optimal für eine Wasserkühlung: Immer so leise wie möglich und ohne abrupte Drehzahlschwankungen.
 

AlexW1476

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
90
Am besten mit Video, 17 Lüfter, dat will ich sehen...:daumen:
Es fehlt leider noch die eingebaute Hardware :)

20181218_002118.jpg20181218_002126.jpg20181218_002135.jpg

Hattest du 2x die eis-Matrix geordert?Hab ich was übersehen?
Ja hatte sie 2x.


Ich könnte doch auch einfach 3x
https://geizhals.de/phobya-4-pin-molex-auf-6x-3-pin-splitter-81097-a1278631.html?hloc=de
verwenden oder? Und dann einfach den 4-Pin Molex umklemmen auf 5/7/12V?
 

dman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
348

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.068
Theoretisch ja. Aber das wäre so, als würdest du dir einen Ferrari kaufen und dann deinen Mechaniker fragen, ob er dir einen kleinen 4-Zylinder einbaut, weil du mit dem Auto ja eh nicht so schnell fahren willst :D

Ernsthaft, bei dem Geld, das du in die Hardware und Kühlung investierst, solltest du bei einer Lüftersteuerung für 40€ nicht anfangen, sparen zu wollen ;)
Bei einer so großen Anzahl an Lüftern macht eine feine Steuerung nochmal mehr Sinn, denn vermutlich laufen sie bei 5V noch nicht an und unter Umständen hast du bei 7V eine unangenehme Resonanz. Mal davon abgesehen, dass du noch garnicht weißt, welche Drehzahlen am Ende sinnvoll für die Kühlung sind.
 

AlexW1476

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
90
Wenn dich allerdings irgendwann mal der unkontrollierte basteldrang überkommt hast du noch optionen offen das ganze über ne software laufen zu lassen.
Damit ist die Entscheidung wohl getroffen :)
Der übermannt mich immer wieder mal!

Ernsthaft, bei dem Geld, das du in die Hardware und Kühlung investierst, solltest du bei einer Lüftersteuerung für 40€ nicht anfangen, sparen zu wollen ;)
Bei einer so großen Anzahl an Lüftern macht eine feine Steuerung nochmal mehr Sinn, denn vermutlich laufen sie bei 5V noch nicht an und unter Umständen hast du bei 7V eine unangenehme Resonanz. Mal davon abgesehen, dass du noch garnicht weißt, welche Drehzahlen am Ende sinnvoll für die Kühlung sind.
Da hast du vollkommen recht!

Danke euch für die schnelle und gute Hilfe.
 

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.068
Das Aquaero 5 kann nur auf einem Kanal PWM und verträgt pro Kanal nicht so viel Leistung. Wenn Aquaero, dann das 6er, das kann auf allen 4 Kanälen PWM. Wenn du die zusätzlichen Funktionen eines Aquaero nicht brauchst, bist du beim Quadro am besten aufgehoben.
 

CrEaToXx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
363
Jup, ich denke auch bei deinem System macht es Sinn zu klotzen. Da ist alles andere als Aqua Computer Nonsens.

Wäre für meinen Fall completely over the top, mit "nur" 7 Lüftern...:)
 
Top