News MacBook: Apples Butterfly-Tastatur soll zum Herbst in Rente gehen

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.271
Apples mit dem ersten 12-Zoll-MacBook eingeführte Butterfly-Tastatur mit besonders flachen, aber ebenso besonders fehleranfälligen Tasten, soll ab Herbst schrittweise ausgemustert werden. Im neuen MacBook Pro mit 16 Zoll soll eine vollständig neu entwickelte Tastatur mit klassischem Scherenmechanismus Premiere feiern.

Zur News: MacBook: Apples Butterfly-Tastatur soll zum Herbst in Rente gehen
 

Tenferenzu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
354
Bin gespannt was sie am Scherenmechanismus noch optimieren wollen... Immerhin kann man dann wieder Tastaturen vernünftig zerlegen und reinigen.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.810
Ich frage mich ja, wie sie die neue Tastatur verkaufen werden (falls sie ueberhaupt darauf eingehen).
"Nach Jahren voller Beschwerden und Klagen, haben wir auf euch Fans gehoert und eine neue Tastatur eingebaut. Wir bieten euch jetzt ein voellig neues Schreibgefuehl!"
Und in den Werbebildern sieht man dann lauter hippe Designer mit Brotkruemeln an ihren MacBooks...
 

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.366
Damit werden alle Macbooks mit der Butterfly-Tastatur im Preis fallen, sowohl von gebrauchten als auch neuen.
 

paul1508

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.591
Bin gespannt was sie am Scherenmechanismus noch optimieren wollen... Immerhin kann man dann wieder Tastaturen vernünftig zerlegen und reinigen.
Naja es gibt gute und schlechte Scherenmechanismen und es ist immer ein Kompromiss mit der Bauhöhe. Butterfly war der Versuch mit der Bauhöhe weiter runter zu kommen und trotzdem taktil genug zu bleiben. Das hat man in mehreren Iterationen nicht geschafft. Lonovos Thinkpads haben tolle Scheren Taster, die Bauhöhe eignet sich jedoch nicht für so ultrathin Notebooks wie das 12" Macbook. Wenn sie meinen sie wollen Scherentaster optimieren werden sie wahrscheinlich damit versuchen so dünn zu möglich zu werden.
 

Der Nachbar

Commodore
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.939
Ich frage mich ja, wie sie die neue Tastatur verkaufen werden (falls sie ueberhaupt darauf eingehen).
Mit der besten Eingabeerfahrung für ihre Kreativität, die ein Macbook bietet.:D

Mal ganz ehrlich, wenn ein Hersteller mehrere Jahre an einer für Defekte anfälligen Tastatur als das Haupteingabegerät fest hält, dann ist man ganz schön steif an das selbst gestellte Marketing gebunden bloss keine Makel zuzugegeben.

Bin gespannt was sie am Scherenmechanismus noch optimieren wollen... Immerhin kann man dann wieder Tastaturen vernünftig zerlegen und reinigen.
Warum sollte man eine gut funktionierende Tastatur, die Produktivität und auch in der Freizeit gute Eingaben erlaubt weiter optimieren? Jede Technik hat ein Ende im Entwicklungsbereich und selbst neue Materalien erlauben nicht gleich eine Verbesserung. Eine IBM M Tastatur kann man in der Kernfunktion auch nicht besser machen, wenn sie noch heute gut funktioniert. Höherwertige Kunststoffe erlauben höchstens noch bessere Haltbarkeit ohne Vergilbung. Eine gut umgesetzt, funktionierende Mechanik verändert man nicht einfach so.
 
Zuletzt bearbeitet:

0xffffffff

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.153
Ich tippe darauf, dass ersteinmal nur das neue 16" Macbook (wenn es denn kommt) die neue Tastatur haben wird und in allen anderen Geräten weiterhin die beschi...eidenen Butterfly-Tastatur verbaut wird, so lange bis die Lager davon leer sind. Wie immer bei Apple, da wird nichts weggeworfen, egal wie ranzig es ist.

Vielleicht hat Apple aber auch tatsächlich mal eine Erleuchtung und macht die Macbook (Pro) auch direkt wieder Servicefreundlicher, anstatt weiterhin Uni-Glue-Body-Wegwerfartikel zu bauen...

Wegen dem Mist kaufe ich nämlich seit 2015 kein Macbook mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

LikeMikeSter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
276
Wäre super gewesen, wenn Apple die Tastaturen mit dem Scherenmechanismus passend für die alten, aktuell mit der Butterfly ausgerüsteten, Modelle passend bekommen hätte. In diesem Fall hätten sie ggd. nach einem Austausch Ruhe. 😉
 

Tenferenzu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
354

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.366
@0xffffffff

Hoffen wir mal dass die neuen Macbooks auch wieder dicker werden. Die Zeiten von dünnen Notebooks mit vielen Kernen ist ungünstig. Intel kommt nicht voran und die TDP ist einfach zu hoch.

Ich habe oft hier im Forum gesehen dass einige sogar in einem DAN A4 Case gerade mal so einen 6 Kerner von Intel kühlen können. Wie soll das denn in einem Macbook möglich sein, ohne dass gedrosselt wird?
 

majusss

Commodore
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
4.866
Ich hatte erst ein 2016er und das wurde mir nach mehrmaliger Reparatur gegen ein 2017er getauscht (da der Techniker lose Schrauben im Gerät liegen gelassen hat). Nun werde ich wahrscheinlich zum Apple Store latschen und versuchen mein Geld wiederzubekommen, denn auch nach einer Reparatur des 2017ers ist die Tastatur einfach Abfall und auch die sonstigen Probleme (Diplay Connector, lockere Ports, Flexgate...) stimmen mich nicht gerade zuversichtlich...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nozuka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
259
Dicker? Nein danke.

Hatte bisher noch keine Probleme mit dem Keyboard. Ausser das Staub und Dreck magisch in die Ritzen "gezogen" wird. Also gut möglich, dass daraus bald mal ein Problem wird ;)
 

GameOC

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.166
Endlich! Zig Probleme bei der vorherigen und jetzigen Version. Benötige ein MBP, hoffte ich auf die 16 Zoll Version, allerdings sprachen die Gerüchte nicht von einer neuen Tastatur, was mich wieder abschreckte.

Nun kommt also doch eine 16 Zoll Version + neue Tastatur. Hoffentlich merzen sie noch die anderen Fehler aus.

Wann soll es denn erscheinen?
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.132
Viele neuere Probleme bei den Macbooks wie die anfällige Tastatur oder das zu zu kurze Flachbandkabel am Display resultieren aus dem nicht enden wollenden Trend, die Produkte immer schlanker machen zu müssen. Dass darunter inzwischen nicht nur die Ergonomie, sondern sogar die Haltbarkeit leidet, sehen die Ingenieure aus Cupertino offenbar nicht.
 

IIIIIIIIIIIIIII

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
834
Fand ich sehr unangenehm für die Finger, besonders wenn man sich an hochwertige ThinkPad Tastaturen wie das T480, P1 oder X1 Carbon gewöhnt hat.
 

Naesh

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.735
Eigentlich Schade. Die Butterfly Tastaturen haben einen super angenehmen Anschlag. Ich tipp sehr gerne damit. Habe bei meinem 2018er auch bisher 0 Probleme damit.
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.649
Das Problem besteht nicht wirklich aus Staub im Mechanismus, stattdessen ist es wohl eine Form von Abnutzung gekoppelt mit Wärme, was auch erklärt warum das Problem besonders bei üblicherweise häufig genutzten Tasten auftritt, also "E", der Leertaste usw.
 

Tenferenzu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
354
Top