Leserartikel Macbook Pro Early 2015 13 Zoll Retina - Die Odyssee mit dem Trackpadkabel

STEz3ro2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
285
Hallo,

da ich selbst nur sehr wenige Einträge im Netz zu diesem Thema (und in erster Linie englischsprachige Foren) gefunden habe wollte ich mich mal darüber auslassen, was mir mit meinem Macbook so passiert ist. In meinem Fall handelt es sich um das Macbook Pro Early 2015 in der 13 Zoll Retina-Variante (wie man dem Titel entnehmen kann).

Also ziemlich genau 2 Jahre hat das Gerät einwandfrei funktioniert. Dann von heute auf morgen wollten weder mein Trackpad, noch meine Tastatur reagieren. Lediglich der Power-Button zeigte noch eine Reaktion. Daraufhin habe ich an meinem Rechner Google angeschmissen und den P-Ram zurückgesetzt (so genau weiß ich bis heute nicht, was das ist). Das war nur möglich, weil externe Peripherie über USB noch funktionierte (Puh....der Controller ist nicht kaputt). Bei meiner weiteren Recherche stieß ich auf ein englischsprachiges Forum, in dem exakt mein Problem beschrieben wurde. Man schrieb dort von einem zu kurzen Kabel, das Trackpad und Tastatur ans Logicboard anbindet.

Da ich zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt an dem Gerät herumschrauben wollte, hab ich mich aufgepackt und bin zu Gravis gefahren. Zunächst alles super, die haben das Teil weggeschickt und mir einen Kostenvoranschlag versprochen. Der kam dann auch, in Höhe von 650 Euro. Die wollten Trackpad, Tastatur, Akku etc. komplett tauschen (kurz gesagt das Topcase). Nicht mit mir habe ich mir gedacht. Das Teil wieder abgeholt und mir Werkzeug (Pentalobe-Schraubenzieher) und ein längeres Ersatzkabel organisiert. Ich weiß nicht, ob es erlaubt ist, aber ich stelle trotzdem die Links zu den Sachen hier ein.

https://www.amazon.de/gp/product/B0759H3KKR/ref=oh_aui_detailpage_o04_s00?ie=UTF8&psc=1
https://www.amazon.de/gp/product/B074LJ4JRG/ref=oh_aui_detailpage_o04_s00?ie=UTF8&psc=1

Dann habe ich mich an diesem Tutorial
orientiert und das Kabel ausgetauscht. Und plötzlich hat alles wieder funktioniert.

Das Problem besteht wohl darin, dass das Kabel zu kurz ist und über den Akku verläuft. Wenn dieser sich bei der Benutzung ausdehnt, beschädigt das auf lange Sicht das Kabel. Ich habe eine Kleinigkeit anders als in dem Video gemacht: Ich habe das Kabel nicht mehr festgeklebt, damit es sich ziehen kann, wie es muss.

Ich hoffe, ich konnte ein paar Leuten helfen
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.311
Tja, Qualität kostet eben...
 

STEz3ro2

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
285

lovechan

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
922
Leicht OT: Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass Gravis viel teurer (und langsamer) war als Apple.
Und bei Apple machen die den Kostenvoranschlag auch umsonst.
 

STEz3ro2

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
285
Apple hat mich damals an Gravis verwiesen, aber guter Hinweis:daumen:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Fullquote des direkten Vorposter entfernt)
Top