Mainboard oder CPU defekt? Wie testen ohne Ersatzteile?

kresch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
294
Hi all...

ich hab mein Problem bereits im Netzteil Forum geschildert, aber da kann mir niemand weiter helfen und ich glaube mittlerweile auch nicht mehr, dass es (nur) am Netzteil liegt.

Erstmal zur Hardware... ist ungefähr eine Woche alt, sprich brandneu:

CPU: Intel E6300
MB: Asus P5B-VM (G965: integrierte Grafik)
RAM: 2x 1GB MDT PC2-5300
NT: Antec Truepower II 430 Watt
HD: Seagate 7200.9 250GB


Als ich den PC zusammengebaut hab, fiel mir ein knisterndes Geräusch aus dem Netzteil auf. Anfangs konnte ich die Windowsinstallation beenden und in Windows auch noch Treiber installieren... nur ziemlich instabil. Mittlerweile kann ich nicht mal mehr die Windowsinstallation beenden: Freezes, Bluescreens, Reboots.

Dann hab ichs mit einem Enermax Liberty 500 Watt probiert mit gleichem Ergebnis.
Von der Festplatte sollte ich eigentlich behaupten können, dass sie nicht das Problem ist, da sie vorher in nem andern Rechner lief. Trotzdem habe ich eine Installation mit andere HD, anderem DVD Laufwerk UND anderem IDE Kabel probiert: immer noch instabil.
Der Speicher hat eine Nacht lang Memtest86+ mit insgesammt 25 Durchläufen tadellos mitgemacht.
Als ich Anfangs noch in Windows kam, hat es manchmal schon gereicht, mit der Maus irgendwas anzuklicken und der PC hat gerebootet. Trotzdem konnte ich Prime95 ohne Fehler laufen lassen. Ich hab es zwar nur ca. 10 Minuten testweise laufen lassen, was natürlich kein Stabilitätsbeweis ist, trotzdem hat es mich gewundert, da der PC ansonsten absolut instabil ist.

Mittlerweile bekomm ich meistens nach dem Kopieren der Windowsdateien (nach dem eigentlichen Formatieren und vor der richtigen Installation des OS) nen Bluescreen. Meistens war es PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA, ich hab aber auch schon andere Fehlermeldungen in den Bluescreens.


Nun zu den Fragen:
Woran kann es liegen?
Wie soll ich die CPU und Mainboard überhaupt richtig testen, wenn ich nicht mal in Windows komm und keine Ersatzhardware für Sockel 775 hier habe?
Hat das Netzteil mir was an Arsch gemacht oder können andere Antec TPII Besitzer mir sagen, dass das Knistern normal ist?

/e Nachtrag: Die North- und Southbridge wird im Betrieb so heiß, dass man sie nur kurz anfassen kann. Und das obwohl ich den Rechner noch nicht mal richtig auslaste. Ich hab aber auch schon eine Installation versucht, indem ich mit einem 80er Lüfter "per Hand" beide gekühlt hab... ohne Erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:

China

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
13.040
Laut Aussage einer Auflistung soll diese Meldung auf einen Softwarefehler hindeuten...
Aber wenns schon beim installieren scheitert... maybe Treiberkonflikt mit einen Deiner
Geräte ( auch gerne Extern...) ;)
 

kresch

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
294
ich bekomm auch andere Meldungen. Vorher hab ich gegen Ende der Windowsinstallation einen BAD_POOL_HEADER und auch IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL Bluescreen bekommen.

Aber noch was hab ich vergessen zu schreiben:
Der PC zeigt ein komisches Verhalten beim Einschalten. Wenn man ihn anmacht, drehen die Lüfter kurz an und gehen gleich wieder aus. Nach ungefähr 2-3 Sekunden fährt der PC (inklusive HD) dann richtig hoch. Ist das normal?

Ich hab auch keine extrenen Geräte dran. In dem PC sind nur die oben aufgefährten Komponenten und ein Samsung SH-S182 DVD Brenner.
 
Zuletzt bearbeitet:

Microarchitekt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
486
Es deutet darauf hin, dass dein Speicher nicht kompatibel mit dem Mainboard ist (PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA). Bei der Berechnung einer physikalischen aus der logischen Speicheradresse zeigt der Adressbus auf eine Speicherzelle, die nicht vorhanden ist. Du solltest mal versuchen einen anderen RAM Riegel eines anderes Anbieters zu bekommen, der als kompatibel ausgewiesen ist.
 

HeinzS

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.118
Den 2fachen Start haben auch andere P5B Boards, allerdings nur wenn im Bios übertaktet wurde. Ich empfehle dir dem Asus Support zu schreiben oder anzurufen und die Wärme- und Windowsprobleme zu schildern. Du könntest aber auch die NB SB Kühler runter nehmen und nachschauen ob die WLP richtig sitzt. Welche Bios Version hast du drauf. Aktuell ist Beta 0606.

@Microarchitekt
der Memtest lief doch die ganze Nacht ohne Fehler.
 

kresch

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
294
Also das aktuellste Bios für das Anus P5B-VM ist 0405 und das hab ich drauf.
Den North- und Southbridgekühler möcht ich nur ungern runtermachen, da sonst Garantie futsch ist und es nicht mein Board ist.

Aber Microarchitekt könnte Recht haben. Nur schade, dass ich das erst jetzt erfahr.

Aber ich frage mich, wie dann Memtest laufen konnte. Oder konnten gar nicht erst Fehler festgestellt werden, wenn RAM und Chipsatz inkompatibel sind?

/e Es ist übrigens nichts oced... woher kann der 2x Start sonst noch kommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

kresch

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
294
Ich habe gerade den RAM von 667MHz auf 533MHz runtergestellt und komm plötzlich wieder in Windows. Ob es stabil läuft wird man sehen...
 

HeinzS

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.118
Der Memtest wird so weit ich weiss nicht über die MMU gefahren, sondern direkt auf den physikalischen Adressen. Ausserdem gibt es verschiedene BIOS System Calls, um die Grösse des Speichers zu bekommen.
da weisst du mehr als ich :rolleyes:
Ich lese nur immer, bei Windowsproblemen soll man den Speicher mit Memtest checken :)

@kresch
wenn es nicht dein Board ist, bleibt nur der Anruf bei Asus. Hast du denn im Bios etwas geändert, das diesen 2fachen Start verursachen könnte?
 

kresch

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
294
Im Bios läuft alles auf Default Einstellungen. Der 2x Start war aber glaub ich schon von Anfang an. Und die Temperaturen für die Bridges sind vielleicht auch normal.

Ich bin mittlerweile fast sicher, dass es an der Inkompatibilität zwischen Intels 965 Chipsatz und MDT 667MHz liegt. Sieht so aus, als ob mit 533MHz und 800MHz alles läuft, wie's soll.
 
Top