Mal was anderes (Audiobearbeitung).

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.071
Hi CBler,

ich bin für einen Freund auf der Suche nach einem Laptop welcher vorwiegend für Audiobearbeitung genutzt werden soll. Dafür wird entweder das Programm Cuabse 4 oder Cubase 5 verwendet. Die erste Frage ist nun unterstützt dieses Programm HT, bzw. SMT?
Zudem soll später eventuell auch etwas Videobearbeitung mit dem Gerät gemacht werden.
Angedacht war etwas im Bereich 15" oder 16".
Der Laptop muss einen Firewireanschluss besitzen (nach Möglichkeit 800).
4gb Ram sind Minimum und bei diesem Verwendungszweck ist ein Quad auch angebracht.
Grafikkarte muss nicht allzu potent sein. HD Filme sollen natürlich abgespielt werden können und sie sollte für die spätere Videobearbeitung (welches aber nicht den primären Einsatzzweck darstellt) geeignet sein.
Wenn kein OS dabei ist wird wahrscheinlich Windows 7 Professional zum Einsatz kommen.

Ein eSata Anschluss wäre auch noch gut, aber nicht zwingend erforderlich.

Was kann für diesen Einsatzzweck empfohlen werden?

Vielen Dank schonmal.


Edit: Soundkarte wird extern angeschlossen, deswegen wird auch ein FireWire-Anschluss benötigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

mschrak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.007
Naja, professionelle Audiobearbeitung mit einer Notebook-Audio-Hardware, ich weiss nicht. Richtig gute Soundchips sind selten im Notebook...

Video-Bearbeitung auf 16 Zoll? Weiss ich auch nicht so recht.

Also bei intensiver Nutzung wäre ein Desktoprechner mit 24 Zoll TFT und eine gute Kombination Sound-Karte mit Audiosystem angebracht. Das ist dann auch deutlich günstiger.

Wenn das alles nur so "just for fun" ist, dann ist es auch egal, welches Notebook, da das wohl alle einigermaßen können. Und ich kenne kein Notebook, aus dem auch nur annähernd guter Sound herauskommt.

Ist wohl eher eine Konzeptsache...

Martin
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.071
Soundkarte wird eine externe Lösung benutzt, deswegen der Firewire Anschluss.

Ich schreibe das auch noch in den Startpost.

Und Videobearbeitung kann ja dann auch über einen anderen Monitor laufen.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.234

mschrak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.007
Hört sich recht umständlich an...

Wenn ich sowieso nur arbeiten kann, wenn ich an meiner "Dockingstation" zuhause bin oder den ganzen Krempel mitschleppe, dann würde ich statt eines teuren Notebooks (und das wird es in der Regel sein, wenn es Firewire etc haben soll) ein sehr günstiges Notebook und einen ordentlichen Desktop kaufen. Da kommt man in der Regel besser bei rum.

Wo arbeitet man schon wirklich mobil im Bereich Soundbearbeitung? Doch höchstens mal in der Uni. Aber in der Regel zuhause (=Desktop) oder am Arbeitsplatz (dann ist der Arbeitgeber für die Ausstattung verantwortlich).

@Nitschi66: Damit wären wir bei knapp 900€. Ein günstiges Notebook kostet zwischen 300 u. 400 €. Ein ordentlicher Office-PC ca. 300 €. Soundkarte gibt's von bis, aber die kommt eh dazu. Dann noch für 200 € einen TFT und wir sind gleichauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Die Fi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
298
Ich bin nicht sicher, was Audioproduktion an sich benötigt, aber ich vermute mal es wird sich größtenteils auf CPU und Arbeitsspeicher konzentrieren.
Was ich empfehlen kann, ist sich ein vernünftiges Notebook (CPU/Arbeitsspeicher) zu besorgen welches dann mit externe Hardware (Firewire / ExpressCard etc.) umgehen kann.

PS: Falls du willst, das die externe Hardware wirklich einen Beitrag zur Soundqualität beiträgt, solltest du nach DSP Hardware aus schau halten, natürlich sind diese entsprechen teurer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top