News Medion Erazer X10 und P10: Neue Gaming-PCs mit bis zu i9-10900K und RTX 2080 Ti

djrobinson

Newbie
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
4
Ich frage meine kunden immer wieder, was willst du mit dem rechenknecht machen und welches budget hast du?
In diesem moment ist das problem schon gelöst und es stellt sich nicht die frage: ist das jetzt zuviel oder was ?
Medion macht ein angebot und jeder anwender entscheidet ; ist es das mir wert und was ist die alternative.
Vorige woche habe ich einem anwender ein ähnliches setup custom made gebaut und er ist glücklich und zufrieden, auch weil ich gleich um die ecke wohne und er einen lokalen supporter hat. Und genau das ist heutzutage unschlagbar. Quasi win win.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.512
Leute, die genug Expertise für einen halbwegs aussagekräftigen Test haben, schlagen sich i.d.R. nicht mit Fertig-PCs rum.
Ich bin da einer der wenigen, die das anders halten.

Ich denke, ich habe zumindest in den meisten Bereichen genug Ahnung, um vernünftige Komponenten auszuwählen (nachdem ich etwas nachgeforscht habe), aber ich bevorzuge trotzdem die Bequemlichkeit und Problemlosigkeit von Komplettsystemen. Ich bezahle einfach lieber Profis dafür, meinen PC zusammenzubauen, einzurichten und zu testen und ich kann dann direkt loslegen.
Mein letzter, komplett selbst gebauter PC, war glaube ich mit einem Pentium MMX 233 und Matrox Mystique. 😁

Allerdings kaufe ich meine PCs gewöhnlich nicht im Supermarkt, sondern bei einem Onlinehändler, bei dem man sich alle Komponenten selbst aussuchen kann.

Diese Medion-PCs sehen aber auf den ersten Blick auch nicht ganz übel aus, was die Konfiguration und Komponenten angeht. Da gibt es auf jeden Fall viel schlimmere Beispiele, selbst bei Komplett-PCs von Marken, bei denen man eigentlich eine gewisse Kompetenz erwarten sollte. Z.B. wurde hier auf CB neulich von ASUS-Gaming-PCs berichtet, mit Ryzen 3000-CPU, aber nur 2666er RAM.
Und oft wird halt an Stellen gespart, die nicht so offensichtlich sind, wie z.B. dem Netzteil.
 

Reinhard77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
395
Der P10 sieht irgendwie meinem PC ähnlich den ich mir vor ein paar Monaten zusammen gestellt habe mit einem Gehäuse von Fractal Design (ohne Fenster und Beleuchtung). Nur habe ich den erstmal ohne Grafikkarte ausgestattet und habe dem 32 GB RAM verpasst. Leider habe ich nur 2666 MHz RAM genommen um auf Nummer sicher zu gehen. Für den gleichen Preis hat’s auch 3000er RAM gegeben. Hätte ich die paar Monate gewartet wäre auch die neue 10000er Generation der Intel CPUs drin gewesen und dann habe ich beim Mainboard auch nicht den absoluten Glücksgriff gemacht. Bei meinem PC hat’s für um die 1000 Euro auch nur für eine 250 GB SSD gereicht, dafür habe ich ein sehr gutes Gehäuse, einen hochwertigen CPU Kühler und mit dem bequiet Straight Power 11 750 Watt ein sehr leises System. Mit dem Dark Rock Pro 4 läuft die Intel Core i5 9600k CPU im Normalbetrieb bei 27 - 30 Grad (jetzt im Sommer wahrscheinlich etwas höher).
 
Zuletzt bearbeitet:

Four2Seven

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
764
Naja, ich kenne auch jemanden, der vor Jahren einen Fertig-PC vom bekannten Planeten Händler gekauft hat. Ich glaube, so um die 4000 Euro. Es musste der sein, denn er hatte 5 GHz. Habe ihm gesagt, es ginge schneller und günstiger, war aber für ihn kein Argument. Also wenn man nicht selbst bauen oder bauen lassen möchte und trotzdem auf dicke Hose machen will, dann zahlt man auch entsprechend dafür.

Kundengespräch habe ich auch schon mitbekommen, was spielen Sie? Die Sims 1. OK, da kann ich diesen PC empfehlen, 2000 Euro.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fred_VIE

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
939
@Fred_VIE und in 6 Monaten kannst du nochmals 6 Monate warten, da dann die Preise weiter runtergehen werden. Am besten kaufst du dir in 5 Jahren einen neuen PC, da du dann die aktuelle Leistung zu einem Bruchteil des Geldes bekommst :stacheln:
Neue Grafikkarten, bei denen es sich lohnt aufzurüsten, kommen maximal alle 3 Jahre. Ein halbes Jahr oder auch ein ganzes zu warten ist im Vergleich eine Kleinigkeit.
 

tom1111

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
115

dgneo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
335
Ich denke einfach das die User hier im Forum nicht wirklich die Zielgruppe für solche Fertig PC's von Großhändler XY sind.
Aber auch wenn es manche nicht glauben können, es gibt Leute dafür. Und Grundsätzlich ist das Produkt in Ordnung.
 

Fred_VIE

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
939
Wieso warten?
Mann kauft dann einen neuen Computer oder rüstet ihn auf, wenn er einem zu lahm geworden ist und schnelleres erhältlich ist.
Zumeisst ist das schon richtig. Die 3080 wird jedoch signifikant schneller, ist nicht weit entfernt, erhält wohl auch HDMI 2.1 und würde deshalb die Wartezeit rechtfertigen. Vorallem, wenn man wie ich, mit 120Hz O-Led-TV's zum Spielen auf der Couch liebäugelt.

Zudem ist es Sommer und da ziehts die Meisten sowieso hinaus in die Sonne und der Spiele-PC steht nur ungenutzt herum.

Klar, wenn mans eilig hat und es einem egal ist ob 2080 oder 3080 dann schlägt man halt zu. Ist ja nur (m)eine Meinung, dass es sich in diesem Fall unter Umständen auszahlt zu warten.
 
Top