News Medion Erazer X10 und P10: Neue Gaming-PCs mit bis zu i9-10900K und RTX 2080 Ti

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.036

Rumguffeln

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.377
wieder kein ryzen :( ... (schnief)
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.790
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
216
Die Erazer sind gar nicht mal übel, das Case find ich ansprechend.
Bei der HW sind die P10 Modelle nix besonderes aber auch kein Wucher.
Die Angebote kann man schon als Gut bezeichnen.
Beim X10 hätte es aber schon SSD only sein können.
 

GrumpyDude

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.004
Gute Komponenten, wie laut sind die denn 2080Ti die luftgekühlt sind?
 

Leon_FR

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
649
und dann nur 3200er standard ram na danke für den preis... verstehe sowas nicht.
 

Lefteous

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
804
Gibt es eigentlich im Forum auch eine Kaufberatung für Komplett-PCs bzw. Tests? Ich habe da nichts gefunden.
 

knoxxi

Azubi
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
5.883
Fertig-PCs werden ja gerne mit hartem TDP-Lock verkauft. Hier ist das hoffentlich nicht der Fall, der Kunde könnte sich sonst ärgern. 😁😁
 

Freiheraus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
354
Medion will über die kommenden Woche weitere Gaming-Produkte auf den neuesten Stand bringen.
14nm, PCIe 3.0, 80PLUS Gold... Neuster Stand :D

Bei 3600,- € hätte ich bereits ein 80PLUS Platinum Netzteil oder höher erwartet und ehrlich gesagt würde ich aufgrund der kommenden Next Gen Konsolen jetzt auf eine PCIe 4.0 M.2 SSD setzen. Zukunftssicherheit um beispielsweise später auf Nachfolger von Ampere oder Big Navi aufzurüsten sieht auch anders aus, PCie 3.0 könnte gerade für die Nvidia VRAM-Knauserer ein Flaschenhals darstellen.
 

Excel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
479
Ich hoffe doch, dass kein TDP Lock aktiviert ist. Sonst hätte man sich den 10900K auch sparen können?
 

Xedos99

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.908
Also über 3200 MHz RAM braucht sich bei einer Intel CPU doch niemand aufregen. Das Thema ist doch hier schon sowas von durch.Na klar kann man viel höher gehen,aber doch nicht bei einem OEM PC. Schlecht wäre das nur bei einem AMD System.
 

HardRockDude

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.571
Selbst das P10 (i5-10400, 1660Ti, 16GB, 1TB SSD) ist Stand heute mit 1000€ einfach zu teuer. Vor einem halben Jahr gab's Ryzen 3600, 1660Ti, 32GB 3200MHz und 1TB SSD schon für <900€.
 

OneShot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
281
Selbst das P10 (i5-10400, 1660Ti, 16GB, 1TB SSD) ist Stand heute mit 1000€ einfach zu teuer. Vor einem halben Jahr gab's Ryzen 3600, 1660Ti, 32GB 3200MHz und 1TB SSD schon für <900€.
Generell muss man dazu auch wieder sagen, das der Preis einfach viel zu teuer ist, hier handelt es sich ja um Massenware, bedeutet wenn 1000-2000 Stück von den teilen Produziert werden ist der EK bei allen Komponenten nochmalig günstiger.

Das heißt für mich ist der angesetzte Preis nochmals zu teuer. 3599€ ist schon viel verlangt, sehe den PC Erazer Enforcer X10 eher bei so knappen 2200-2300€ wenn überhaupt.
 

Godfather101

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
529
Gibt es eigentlich im Forum auch eine Kaufberatung für Komplett-PCs bzw. Tests? Ich habe da nichts gefunden.
Hi!
Soweit ich weiss gibt es dafür nur dasselbe Kaufberatungsforum, das es auch für alle anderen Anfragen gibt:
https://www.computerbase.de/forum/forums/desktop-computer-kaufberatung.65/
Da kann man auch nach Komplett-PCs fragen.

Wobei man sich natürlich darüber im klaren sein sollte das man bei Komplett-Pcs in 99,9% der Fälle mehr zahlt,
als wenn man die Bauteile bei einem Händler einzeln kauft und dort dann auch zusammenbauen lässt.
Von daher würde ich eher empfehlen sich, den Wunsch-Pc mit dem Thread zum Idealen Gaming (Oder Office etc.)
Pc selbst auszuwählen, und wenn man nicht selbst Handanlegen will das eben bei nem Shop zu machen,
der das ganze auch zusammenbaut.
Dann hat man seinen Komplett-Pc auch direkt bei sich, ohne das es zu teuer wird bzw. ist. :)
 

Staubor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
578
Das heißt für mich ist der angesetzte Preis nochmals zu teuer. 3599€ ist schon viel verlangt, sehe den PC Erazer Enforcer X10 eher bei so knappen 2200-2300€ wenn überhaupt.
Die Rechnung würde ich gerne mal sehen. 3600€ sind sehr viel, da stimme ich zu. Aber alleine die Komponenten mit Windows 10 liegen bei etwa 2.700€-2.900€ je nach Modell der Grafikkarte, pcie SSD, HDD, etc. Dann kommt noch Zusammenbau und Garantie dazu und schon sind die 3.000€ geknackt.

Es mag sein, dass Medion gute Preise bekommt, da sie größere Mengen abnehmen, aber dein pricing scheint schon sehr unrealistisch zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Facepalm

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
829
Das gefällt schon. Aber der Preis. Der gefällt nicht. 3600€. Da schraube ich selber und kann später einzelne Komponenten austauschen oder gleich ohne irgendwelche Kompromisse mir ein System erstellen. Aber wer nicht schrauben mag/kann, der kann gerne zugreifen.
 

xpac

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
391
@Facepalm
Und hast dann auch für jedes Teil einen anderen Ansprechpartner im falle der Garantie oder sonstigem Support.
Preislich kann man über Komplettrechner immer Streiten aber viele wollen einen Ansprechpartner haben wenn was ist. Und ja das bezahlen die Leute sogar oft gerne und bewusst bevor sie selbst Handanlegen würden.

Es gibt das Angebot wer es in Anspruch nimmt wird wissen was er tut.

Finde aber gut das Medion hier schicke InWin Gehäuse benutzt, das setzt sich schon etwas ab von der Konkurrenz im Regal wenn es um das optische geht.
 
Anzeige
Top