Mehrfache Änderung des Nicknamens

Soll die Möglichkeit bestehen den Nicknamen mehrmals zu ändern?

  • Ja

    Stimmen: 27 56,3%
  • Nein

    Stimmen: 21 43,8%

  • Teilnehmer
    48
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Sven

Gast
Mohoin!

Nach nunmehr fast zehn Jahren ComputerBase hat sich nicht nur die Plattform gewandelt, sondern auch die Mitglieder des Forums.
So kann es dazu kommen, dass man sich nach jahrelanger Mitgliedschaft nicht mehr mit seinem Nicknamen identifizieren kann (gutes Beispiel ist sicher der ehemalige STFU-Sucker).

Es besteht zwar die Möglichkeit seinen Mitgliedsnamen zu ändern, allerdings nur einmal während der gesamten Mitgliedschaft. Viele der Änderungen werden von neuen Mitgliedern beantragt, welche bei der Registrierung nicht genau überlegten oder sich verschrieben. Wer kurz nach der Registrierung seinen Namen geändert hat und nun (Jahre später) eine erneute Änderung wünscht hat Pech gehabt.

Meine Vorschlag wäre diese Grenze etwas zu lockern, sodass beispielsweise alle 24 Monate der Mitgliedsname geändert werden.

Da der alte Name im Falle einer Änderung noch einige Zeit unter dem neuen steht, ist auch bei häufigeren Änderungen eine Art Corporate Identity des Users gegeben.

Was haltet ihr von diesem Vorschlag, was spricht noch dafür und dagegen?

Ciao und guten Rutsch.
 

markus1234

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.897
Wäre zu schön, aber wird nicht kommen.

Die Moderation verfolgt immer andere Ziele :D
Ich wollte auch einen Nick der schon 3 Jahre lang nicht benutzt wurde, dieser wird aber anscheinend "reserviert" für irgend einen VIP oder sonstwas.

Jedenfalls ist er nie von der Leichen-Säuberung erfasst worden (obwohl 0 Beiträge und ewig lange Inaktivität).

Fair? Wo denn? *aufreg* ;)
Wenn ich 10.000 Beiträge hab', werd ich noch ein letztes mal fragen, aber nur so zum Spaß.

mfg,
Markus
 
S

ShaÐe45

Gast
Ich wäre auch dafür. Irgendwo ist es schon "wichtig", dass man bestimmte User anhand des Nicknames identifizieren kann, aber man ändert ja nicht jeden Monat seinen Nick.

Alle 2 Jahre würde ich auch für angebracht halten und vielleicht 1 oder 2 Monate, wo der alte Nick noch unten drunter steht, damit sollten die Stamm-Boardies auch mitbekommen haben, wenn sich ein anderer Stamm-Boardie umbenannt hat.

Ich würde mein Nick z.B. auch gerne nochmal ändern. :D
 
S

Sven

Gast
@markus1234
Darum geht es mir gar nicht. Dass du einen Nicknamen der bereits vergeben ist nicht nehmen kannst ist durchaus logisch und konsequent. Wenn ein Nickname nicht bei der Löschung betroffen ist, ist der User wohl noch aktiv (z.B. mit einem Download-Abonnement).
 

Tonntonno

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.044
Ich finde, man sollte die derzeitige Regelung beibehalten.

Zugegeben, der Benutzername bei der Anmeldung ist ein Schnellschuss, aber dann hat man genügend Zeit, sich einen Namen auszudenken, mit dem man hier im Forum identifiziert werden will. "Lebenslänglich" sozusagen.
Wer sich dann, ich möchte niemandem zu nahe treten (Benutzerliste derzeit nicht verfügbar), "6800GT" nennt ist selber Schuld und muss eben damit leben, weil, und jetzt kommt der springende Punkt, es einfach zu viel Arbeit machen würde - denke ich mal.
Bei der Anzahl der User kämen täglich wahrscheinlich Dutzende angerannt, die eine Namensänderung haben wollen, wenn wir mal von einem 2-Jahres Turnus sprechen.
 
M

Mr. Snoot

Gast
Ich frage mich sowieso, wieso man das nicht selbst machen kann (eigentlich in keinem Forum). Meinetwegen auch nur alle 24 Monate oder so. Wenn man seinen Namen einmal ändern kann, wieso dann nicht auch zweimal oder dreimal?


Naja, solange man nicht rainer_64 heißt, muss man sich über einen neuen Namen aber auch keinen Kopf machen. :lol: *piesack*
 

BerniG

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
620
Das Problem ist, dass in alten Threads die Zitate ("Zitat von xy:") und persönliche Ansprachen ("@xy: ") nicht mehr stimmen. Dadurch werden die dann oft unlesbar und genau deswegen bin ich auch für die derzeitige Lösung. Ein automatisches Ersetzen dieser Zitate ist technisch schwierig und kann auch sehr unschöne Fehler erzeugen. Dies ist insbesondere der Fall, wenn der User einen Begriff gewählt hat, der auch in normalen Texten oft vorkommt. Deshalb kann das kaum eine Lösung sein.
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.648
Das Killerargument nicht mehr als eine Nickänderung zuzulassen hast du dir selbst geliefert! ;)
Nach nunmehr fast zehn Jahren ComputerBase hat sich nicht nur die Plattform gewandelt, sondern auch die Mitglieder des Forums.
So kann es dazu kommen, dass man sich nach jahrelanger Mitgliedschaft nicht mehr mit seinem Nicknamen identifizieren kann (gutes Beispiel ist sicher der ehemalige STFU-Sucker).
Wie auch später angemerkt, käme es zu einem heillosen Durcheinander in dem Keiner Keinen wiederfindet!

Gruss Nox
 

markus1234

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.897
Und im Endeffekt verliert die Gemeinde einige interne Romanzen?
99% interessiert es nicht wie jemand heißt, so lange ihm/ihr geholgen wird.

Und darum sollte es auch gehen.
Gerechtfertigt wäre es, wenn man es sich "verdienen" könnte.

Btw. @Bølle
Ich weiß dass dieser Nick "frei gehalten" wird, finde es halt nur nicht fair.

mfg,
Markus
 

feuerfuchs

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.100
Ich denke, dass der Wierderfindeeffekt schon noch gegeben ist. Man könnte den alten Namen auch meinetwegen ein halbes Jahr oder so noch unter seinem Nickname tragen.

Mich regt das nur 1X auch ein bisschen auf. Ich hatte anfangs nicht richtig überlegt und hatte einen Namen, der einer Firma ziemlich parteisch war.
Z.Z. bin ich zwar zufrieden, aber wer weiss was in 1 bis 2 Jahren ist...

Gibt es eine Möglichkeit, so etwas ins VBulletin zu integrieren, dass es alle 2 Jahre oder so geht? Das würde die die die Namen ändern sicherlich entlasten.

@Bolle: Du könntest zum Thema eine Umfrage hinzufügen.
 
Zuletzt bearbeitet:

-oSi-

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
12.970
Bei der eigenen Nickwahl sollte man schon ein wenig aufpassen und sehr gut überlegen.

Bei der Masse an Usern wird zwar die eigene Wahl recht eingeschränkt,
aber es hindert keinen daran einen für sich passenden und dauerhaften Nick zu wählen.
Wer sich mit seiner aktuellen Grafikkarte oder CPU zu sehr identifiziert ist in meinen Augen selber Schuld. :D
 
S

Sven

Gast
Wie auch später angemerkt, käme es zu einem heillosen Durcheinander in dem Keiner Keinen wiederfindet!
Daher dachte ich eben an einen Turnus von wenigstens zwei Jahren, was das Durcheinander im Zaume halten sollte.

Das Problem ist, dass in alten Threads die Zitate ("Zitat von xy:") und persönliche Ansprachen ("@xy: ") nicht mehr stimmen
Bei den Zitaten ist das Problem eher gering, da dieser kleine Pfeil
ja noch auf den entsprechenden Post verweist.
Bei Ansprachen mit @ ist es sicher etwas verwirrend. Allerdings ist ja meist der Text wichtig und nicht an wen sich dieser explizit richtet. ;)

Du könntest zum Thema eine Umfrage hinzufügen.
Jut.
 
M

Mr. Snoot

Gast
Bei all den genannten Problemen gäbe es auch keinen Grund, den Namen einmal ändern zu können. Da spielt es auch keine Rolle, wenn man den Namen öfter ändern könnte.
 

olly3052

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
14.125
@markus1234,

Steffen wendet für die Massenlöschung von Konten transparente und nachvollziehbare Kriterien an: https://www.computerbase.de/forum/threads/63-000-inaktive-accounts-geloescht.400611/.
Dein Wunschnick wir also für keinen VIP freigehalten, sondern er erfüllt schlicht und einfach eines der Löschkriterien nicht.

Jeder kann sich mal bei seinem Nick vertun. Deshalb gibt es die einmalige Gelegenheit, diesen zu ändern.
Einmalig ist dabei das Stichwort für die Wunschänderung.
Deshalb sollte man diese Karte mit Bedacht ziehen.

Wenn es nach mir ginge, würde es gar keine Änderung geben. Dabei geht es weniger um meine Liebesbeziehungen, sondern um den Wiedererkennungseffekt.
Der unbedachten Auswahl eines Nicks ist mit der einmaligen Änderungsoption Genüge getan.
 

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.477
Ich sehe das ähnlich. Denn man kann sich bei der anmeldung ein paar minuten zeit nehmen um sich einen nick auszudenken/auszusuchen. Ich hab mich als surfix angemeldet und werde auch immer surfix bleiben. Weil ich einfach denke wenn man zwei drei jahre mit dabei ist die anderen einen schon mehr oder weniger gut kennen.

Ich würde es über ein zeitliche begrenzung machen. Jeder der sich neu anmeldet bekommt von mir aus 60 tage zeit seinen nick noch einmal zu ändern. Danach bleibt er für die gesamte dauer der aktivierung bestehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sven

Gast
Jeder kann sich mal bei seinem Nick vertun. Deshalb gibt es die einmalige Gelegenheit, diesen zu ändern.
Allerdings muss man sich ja mit seinem Nick identifizieren können. Das Empfinden gegenüber einem Nicknamen ändert sich im Laufe der Zeit.
Dass hier keine stetige Änderung des Namens ermöglicht wird finde ich richtig. Ein Turnus von zwei oder drei Jahren würde auch kein Chaos verursachen.
Wenn es nach mir ginge, würde es gar keine Änderung geben.
...aber eine Änderung hast du trotzdem beantragt, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

olly3052

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
14.125
Was soll die Frage?

1. ist das fast 7 Jahre her.
2. hatte ich damals,zumal als Boardie, eine andere Sichtweise
3.Warum sollte ich vorhandene Möglichkeiten nicht in Anspruch nehmen?
Ich sehe darin keinen Widerspruch zu meiner jetzigen Aussage.

Gruß


olly
 
S

spiro

Gast
Die Frage ist durchaus berechtigt. Denn mit Deiner Aussage, dass, wenn es nach Dir ginge, gar keine Änderungen möglich wären, hast Du dieses implizit auch für Deine Person ausgeschlossen.

Wäre Bolle etwas aufmerksamer, hätte er bemerkt, dass Dein Änderungswunsch mit "Gruß Olly 3052" gezeichnet ist. Da Du hier zwischenzeitlich tatsächlich unter "Elessar" aufgetreten bist, hast Du die vorhandenen Möglichkeiten sogar zwei mal in Anspruch genommen.

Wer sich weit aus dem Fenster lehnt, sollte sich vorher vergewissern, wie tief er fallen könnte... ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top