Mein Mini-Heimkino-Setup. Meinungen und Anschlüsse

elpeon

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
184
Hallo,

wir wollen in unserem Keller (5,5 x 3,5 Meter) eine sehr kostengünstige Lösung umsetzen. Mit wenig Aufwand. Gestrichen ist alles schwarz, Leinwand ist die Rohwand und bleibt weiß. Teppich gelegt.
Beamer wird ca. 3 Meter von der Wand weg an der Decke befestigt sein und wir projizieren ca. 118". Am Beamer direkt stecken wir den Fire TV Stick rein und schauen darüber. Für den Sound würden wir per HDMI zum 5.1 AV-Receiver gehen. Von dort aus würden wir ein paar Boxen anschließen.

Anbei die geplante Hardware:

Beamer
AV-Receiver
Boxen Vorne 1x Paar
Boxen Hinten 1x Paar

Box Center
Subwoofer

Unabhängig davon, ob Ihre andere Hardwarekomponenten wählen würdet...ist es denn richtig, dass ich via HDMI der Sound zwischen Beamer und AV-Receiver übertragen wird? Und gibt es da spezielle HDMI Anschlüsse oder kann ich jeden HDMI-Port nutzen?

Danke und Grüße und bin gespannt was Ihr sagt...

Grüße
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.458
ist es denn richtig, dass ich via HDMI der Sound zwischen Beamer und AV-Receiver übertragen wird?
Ja.

nd gibt es da spezielle HDMI Anschlüsse oder kann ich jeden HDMI-Port nutzen?
Nein, schau in der Anleitung nach dem ARC-Port. Diesen solltest du nutzen. Damit kannst du, je nach System, auch alles mit einer Fernbedienung steuern.
 

elpeon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
184
Die Anleitung habe ich ja noch nicht. Ich will ja wissen ob der ACR-Port bei meinem ausgewählten Beamer und Receiver vorhanden ist?
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.441

elpeon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
184

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.464
Wenn man mal mehrere Zuspieler hat ist das einfach einfacher. Bei mir bekommt der Stick auch seinen Strom über den USB Port vom AVR. Hat am Anfang zwar gemotzt, zu wenig Strom und so, ist aber trotzdem stabil.
Wlan im Keller gut?
 

-BENNI

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
77
Also grundsätzlich steckst du alle Quellen an die AVR Eingänge an, dann hat der noch nen Ausgang mit dem du zum Beamer fährst. Das heißt du steckst den Stick an den AVR, greifst somit automatisch das Audiosignal ab, welches sich über deine Lautsprecher wiedergibt und das Videosignal bringst du über den AVR Ausgang mithilfe von HDMI zum Beamer.
 

elpeon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
184
Wenn man mal mehrere Zuspieler hat ist das einfach einfacher. Bei mir bekommt der Stick auch seinen Strom über den USB Port vom AVR. Hat am Anfang zwar gemotzt, zu wenig Strom und so, ist aber trotzdem stabil.
Bin da noch Anfänger...ich verstehe noch nicht ganz den Vorteil wenn ich den Fire-TV-Stick im AVR stecke, anstatt Beamer direkt? Was meinst du mit mehrere Zuspieler?
Ergänzung ()

Also grundsätzlich steckst du alle Quellen an die AVR Eingänge an, dann hat der noch nen Ausgang mit dem du zum Beamer fährst. Das heißt du steckst den Stick an den AVR, greifst somit automatisch das Audiosignal ab, welches sich über deine Lautsprecher wiedergibt und das Videosignal bringst du über den AVR Ausgang mithilfe von HDMI zum Beamer.
Und wie ist es wenn es umgekehrt ist...also den Stick am Beamer direkt?
 

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.547
Und wie ist es wenn es umgekehrt ist...also den Stick am Beamer direkt?
Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht...? :rolleyes:

Der Stick kommt in den AVR, von da geht's über den HDMI-Out zum Beamer, und fertig. Falls dann noch ne Konsole oder BluRay-Player dazu kommt, kommen die in die noch freien HDMI-Eingänge des AVR.

Da muss ich auch mal erwähnen, dass man sich da auch selbst zuerst mal ein wenig informieren könnte...
 

-BENNI

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
77
Bin da noch Anfänger...ich verstehe noch nicht ganz den Vorteil wenn ich den Fire-TV-Stick im AVR stecke, anstatt Beamer direkt? Was meinst du mit mehrere Zuspieler?
Ergänzung ()


Und wie ist es wenn es umgekehrt ist...also den Stick am Beamer direkt?
Der Vorteil besteht darin dass du, solltest du mal beispielsweise eine Spielekonsole etc. anschließen wollen hast du am AVR hinten dran viel mehr Eingänge, alles ist zusammengefasst und du kannst alles über den AVR "verwalten" und musst dich nicht drum kümmern wie du das Audiosignal zum AVR zurückkreigst.

Das ist grundsätzlich der Sinn hinter einem AVR. Der soll alles so einfach wie möglich gestalten.
 

elpeon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
184
Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht...? :rolleyes:

Der Stick kommt in den AVR, von da geht's über den HDMI-Out zum Beamer, und fertig. Falls dann noch ne Konsole oder BluRay-Player dazu kommt, kommen die in die noch freien HDMI-Eingänge des AVR.

Da muss ich auch mal erwähnen, dass man sich da auch selbst zuerst mal ein wenig informieren könnte...
Ich sitze seit Tagen am Konzept eines Heimkinos. Sich in alle Komponenten perfekt einzulesen ist schwierig. Ich dachte dafür gibt es dann solche Hilfeforen wie dieses hier wo man fragen kann wo der Fire TV Stick besser platziert wird. Beides ist ja möglich!
 

DJKno

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.417
Das bringt das Wort AVR doch schon mit. Audio Video Receiver.
Ist generell der richtige Weg, alle zuspielen in den AVR, dann davon zum Beamer.
Mit Arc geht's auch anders herum.
 

Moep89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.498
Quellen bzw. Zuspieler immer an den AVR, es sei denn es gibt sehr spezielle Sonderfälle (alter AVR unterstützt Bildformate nicht etc.).
Der ARC ist sehr eingeschränkt und viele Beamer unterstützen den auch gar nicht.
Von weiteren Quellen, die dazukommen könnten und dann gar nicht mehr an den Beamer passen ganz zu schweigen.
 

elpeon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
184
Quellen bzw. Zuspieler immer an den AVR, es sei denn es gibt sehr spezielle Sonderfälle (alter AVR unterstützt Bildformate nicht etc.).
Der ARC ist sehr eingeschränkt und viele Beamer unterstützen den auch gar nicht.
Von weiteren Quellen, die dazukommen könnten und dann gar nicht mehr an den Beamer passen ganz zu schweigen.
ok, d.h. wenn ich den Fire TV Stick an den AVR anschließe interessiert mich das Thema ARC nicht mehr?
 

Moep89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.498
Korrekt! Dann gehen Bild UND Ton direkt in den AVR und nur das Bild wird zum Beamer durchgeleitet. Der Ton geht natürlich direkt weiter an das eigentliche Ziel: Die Lautsprecher.
 

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
10.265
Unabhängig von AVR, HDMI & Co.: Ich vermisse in der Auflistung der Ausrüstung noch eine Angabe, woher die Inhalte überhaupt kommen sollen. Soll der Fire-TV-Stick via WLAN Dinge von irgendwoher streamen? Wenn es keine Internetinhalte sind: wo und wie sind die Videos abgelegt?
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.727
genereller Tipp: mache es dir nicht schwerer als es eh schon ist! (kiss: keep it simple stupid)
dazu gehört z.B. alles "so einfach wie möglich" anzuschließen und das ist nunmal über den AVR zu gehen.
ähnlich sehe ich das bei den Lautsprechern. Man kann Marken mischen, einfach ist das aber nicht. Gerade in dieser Klasse sind die LS doch oftmals sehr "gesounded" (gewollt oder "ist nunmal so" sei dahin gestellt) und da würde ich ein Misch/Masch vermeiden. Also entweder rundum Mohr oder überall Numan (oder was auch immer), der Subwoofer kann ruhig von einer anderen Marke kommen.

und man kann sich auch ohne Vorkenntnisse vorstellen, dass man für 100€ für zwei "kleine" LS mehr Qualität bekommt als für 2 "große", da gibt es mehr Quantität und weniger Qualität.
für eine aufwendige 3 Wege Weiche (um jedes der 3 Chassis "gezielt" anzusprechen) ist bei solchen LS absolut kein Geld übrig. Manchmal spielen die Tief/Mitteltöner im Vollbereich und der Hchtöner bekommt nur einen Kondensator als Hochpass spendiert. Das führt dann gerade im Frequenzbereich der Sprache zu heftigen Interferenzen und sehr schlechter Verständlichkeit.
"mehr" und "größer" für das gleiche Geld ist daher nicht immer besser sondern oftmals sogar schlechter. Kleinere 2-Wege LS mit einer ordentlichen Trennung/Weiche, bei denen jedes Chassis genau "seine" Frequenzen wiedergibt, zusammen mit dem Subwoofer können oftmals die deutlich bessere Wahl sein.
 

elpeon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
184

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
10.265
Top