News Mi Air Charge: Xiaomi plant kabelloses Laden über mehrere Meter im Raum

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.614
Klingt nach und sieht wie Science-Fiction aus, soll bei Xiaomi in Zukunft aber Realität werden: das drahtlose Laden von Geräten wie Smartphones und Wearables über mehrere Meter im Raum, ohne eine direkte Verbindung zu einem Ladepad zu benötigen. Unter dem Namen Mi Air Charge entwickelt Xiaomi eine entsprechende Technologie.

Zur News: Mi Air Charge: Xiaomi plant kabelloses Laden über mehrere Meter im Raum
 

KitKat::new()

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
1.031
Da würd mich glatt mal interessieren wieviel Energie hier tatsächlich am Smartphone ankommt, und wieviel Energie davon in der Hand, Körper, Kleidung und Mobeliar "verloren" geht.

Damit das funktioniert, muss quasi Blickkontakt zur Ladestation da sein, ansonsten dürfte alles oder fast alles von vielem, aber nicht dem Smartphone absorbiert werden.
 

Departet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
343
DAS klingt mal interessant. Im Haus im jeden Zimmer so ein Teil und immer einen vollen Akku wenn man aus dem Haus geht.
 

Arkada

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
457
Und dann wundern sich alle woher dann auf einmal die ganzen Krebserkrankungen herkommen!

Ich hoffe, der Gesetzgeber steuert früh dagegen bevor die Menschen erkranken!
 

elefant

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
614
Klingt ja sehr interessant. Wenn das klappt wie versprochen würde das ja auch für andere Geräte mit Akku als Dauerlösung laufen. Digitale Bilderrahmen, Tabletts, Displays, Smarthomegeräte wie Heizungsregler, Überwachungskameras.
Ich glaube das könnte die Erfindung der nächsten 5 Jahre sein.

Angst macht es mir aber auch, uninformiert würde ich jetzt mal hoffen das es mich nicht brutzelt wenn ich das Handy dabei in der Hand halte :D
 

SANDTIGER

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
955
Coole Idee aber ich kann auch mein Handy vor einem Jet laden wenn er das Radar an hat :)

Leider mal wieder irreführende Werbung als ob sich die Strahlung nur zu dem Smartphone hin ausbreitet in der Bewegung . . . pff.
Stattdessen ist Sie im ganzen Raum anzutreffen .
 

Kloin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
326
Schön ineffizient! Der nächste bitte.....
Aber beim Rechner sollen die Netzteile dann am liebsten Titanium Wirkungsgrad besitzen.
 

Hylou

Captain
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
3.539
War das nicht bereits vor einigen Jahren eine Vision von Apple wo sie sogar Patente drauf hatten/haben?
Irgendwie dämmert mir da was 🤔
 

Jyk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
278
Sehe auch ein riesen Problem bei der Effizienz. Die Signalstärke nimmt im Quadrat zur Entfernung ab wenn ich das richtig im Kopf habe.
Dazu natürlich noch das Problem der Strahlung, ist weiter jetzt keine ionisierende Strahlung aber mit Pech wird es recht warm am Körper, die Energie wird ja irgendwie absorbiert ...
 

Topflappen

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
843
Tesla lässt grüßen.

Bei der Effizienz von Kabellosem Laden kann einem schon schwindlig werden, aber das ist dann vermutlich noch erheblich ineffizienter.
 

Schredderr

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.507
The Future is now :cool_alt: (sobald die Technologie ausgereift genug ist).
 

knoxxi

Hallo! Ich putze hier nur!
Moderator
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
7.976

Joker*

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
538

Neodar

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
1.006
Das wäre für so manchen Schussel dann wohl der Supergau. Bei vielen ist die Notwendigkeit das Smartphone an einem Kabel oder Pad zu laden doch die einzige Garantie, dass sie das Gerät überhaupt finden.
Ich kenne einige Leute, die ständig ihr Smartphone verlegen. Müsste das Ding nicht ab und an mal ans Kabel, wäre das bei denen wohl baldigst verschwunden.
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
5.105
Ob das nun wirklich nötig ist? Eine Ladeschale mit wenigen mm Abstand erfüllt den Zweck doch schon ganz gut, und das Handy wird nicht dauerhaft geladen, was für den Akku ja auch nicht gut ist.

Was ist mit anderen Geräten wie Herzschrittmachern? Nicht, daß sowas durch den "Energiestrom" außer Takt gerät?
 
Top