Mischbestückung? / Ramdisk

DaMoN1993

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.117
0Hallo Forum,
Ich suche nach eine günstigen Möglichkeit meinen RAM zu erweitern.
Adobe AfterEffects ist doch sehr Speicherhungrig, und nun auch nurnoch im 64bit-OSbetrieb einsetzbar.
4GB Reichen hier fast nicht mehr aus, daher will ich nun endlich mehr RAM kaufen.
Problem ist nur: ich habe 4x1GB RAM installiert, damit sind alle Bänke meines Mainboards voll...
Ist es auch möglich 2x2GB und 2x1GB jeweils im DualChannel laufen zu lassen, oder kommen die sich in die Quere?

Aktuelles system:
AMD Athlon64 5000+ (später X6 1055T)
Gigabyte MA790X-UD3P
4x1GB MDT RAM PC6400 (800MHz), CL5 (kit-bezeichnung "20MK48"), Doppeltseitig Bestückt
Win7 x64


Vor einiger zeit habe ich auch etwas über hardware-ramdisks gelesen, z.b. gigabyte's "i-ram"
http://www.gigabyte.de/Products/Peripherals/Products_Spec.aspx?ProductID=2179
Sind solche teile überhaupt noch irgendwo erhältlich? ich finde keines...
und würden sie überhaupt etwas bringen, als auslagerungsplatz für Programme (keine systemplatte oder datenspeicher etc.)?

MfG
DaMoNad
 

michinmr

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
124
Ramdisks erinnern doch stark an den nutzlosen Ready-Boost...

Dualchannel lässt sich auch wie oben beschrieben einsetzen
 

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.039
Ramdisk und Ready-Boost sind aber zwei ganz verschiedene paar Schuhe, vllt. noch mal kundig machen um was es dabei geht.
 

DaMoN1993

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.117
ich hab nur noch die alte Regel "lieber keine Mischbestückung" im kopf, dass gleiche Modulgröße, Latenz und Taktung gehen wusste ich, bei unterschiedlicher Modulgröße war ich mir nicht sicher...

kleine nebenfrage:
wieviel kriegt man auf ebay wohl grad für ein Asus M3A Mainboard und 1GB DDR2 RAM? :D
 

FROSTY10101

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.325
@AP Nova

2 * 2 und 2 * 1 funktioniert wunderbar ! :)

Die Größe der DIMM muß aber immer pro Kanal, gleich groß sein !

Zitat : Wikipedia, Bedingungen

"Dual-Channel funktioniert auch mit zwei verschieden großen Modulen pro Kanal, zum Beispiel 512 MB und 1 GB pro Kanal,
für dann insgesamt 3 GB."

Alles Nachzulesen hier :

http://de.wikipedia.org/wiki/Dual_Channel
 
D

DunklerRabe

Gast
@AP Nova und FROSTY10101:
Ihr hängt euch doch nur an Spitzfindigkeiten auf :D
"2*2 und 2*1" meint natürlich die identische Bestückung der Channels und nichts weiter. Je nach Board ist das natürlich 2+2 und 1+1 oder eben 2+1 und 2+1 bei vier Bänken. "2*2 und 2*1" impliziert nicht, dass man die Riegel in jedem Fall nach dem Muster 2+2 und 1+1 einsteckt.
 

FROSTY10101

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.325
@DunklerRabe .... Du darfst nicht immer alles so Dunkel sehen ! :D
Komm ans Licht und Du stellst fest, Du bist HellerRabe ! ;) ( sorry... keiner Spaß )

Das hat doch nichts mit Spitzfindigkeiten zu tun. :D
Ist doch klar, das dies Boardabhängig ist.
Ich könnte das Spiel doch nun weiter treiben bei sechs Bänken :

2 * 4 und 2 * 2 und 2 * 1 oder 2 * 2 und 2 * 4 und 2 * 1

Bei Server-Boards mit noch mehr Bänken, würde das Ganze noch spaßiger aussehen. :D

Aber DaMoN1993 hat eine konkrete Frage gestellt, und bekam eine konkrete Antwort.

Ausserdem schrieb ich ja :
Die Größe der DIMM muß aber immer pro Kanal, gleich groß sein !

Oder hängst Du Dich jetzt an der Darstellungsform von *+ auf ? ;)
Dann hättest Du natürlich Recht !!!
Ich denke aber, was gemeint war, ist rüber gekommen, und war DaMoN1993 , Hilfe genug.

Und falls nicht, kann man auch hier schauen :

http://de.wikipedia.org/wiki/Speichermodul

Nähere Informationen zum Einstellen des Timings, und Begriffserklärungen, findest man hier :

http://www.pc-erfahrung.de/hardware/...m-technik.html

und hier :

http://dch-faq.de/kap08.html

und wie gesagt , auch hier :

http://de.wikipedia.org/wiki/Dual_Channel

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.

MfG

Frosty
 
D

DunklerRabe

Gast
Was ich meinte war natürlich, dass ihr beide Recht habt :D

Es hängt von der Sichtweise bzw. vom Board ab.

Bei Servern von HP kleben übrigens Aufkleber von innen im Deckel, die die Rambestückung exakt erklären ;) Daher ist es denkbar simpel, aber das würde jetzt zu weit vom Thema wegführen...
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
Ich meinte mit meiner Ausdrucksweise die Belegung pro Channel und nicht der Bänke der Reihe nach.

Und wenn man danach geht, ist es nun einmal so, dass man nicht 2 + 2 und 1 + 1 in jeweils einem Channel haben kann, da sonst der eine Channel 4 GB, der andere aber nur 2 GB enthält. Dafür braucht man 2 + 1 und 2 + 1, damit beide Channel die gleiche Kapazität (in dem Fall 3 GB) besitzen.
 

DaMoN1993

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.117
wichtig ist nur die Frage ob 2 2GB-Ram Module kompatibel mit 2 1GB Ram-Modulen sind :D
Latenzen etc weiß ich alles, da werd ich schon drauf achten.
Ich werde dann falls die Preise irgendwann auch mal wieder fallen den Günstigsten DDR2 PC2-6400 mit CL5 kaufen.
Nochmal ne Frage nebenbei:
Ist denn ein Ende der teuren RAM-Phase in sicht?
(bzw was heißt teuer, ist halt der Preis von vor ~3 Jahren, und noch ~50% günstiger, die RAMs waren aber auch schon halb so teuer wie jetzt...)
 
D

DunklerRabe

Gast
Ich meinte mit meiner Ausdrucksweise die Belegung pro Channel und nicht der Bänke der Reihe nach.

Und wenn man danach geht, ist es nun einmal so, dass man nicht 2 + 2 und 1 + 1 in jeweils einem Channel haben kann, da sonst der eine Channel 4 GB, der andere aber nur 2 GB enthält. Dafür braucht man 2 + 1 und 2 + 1, damit beide Channel die gleiche Kapazität (in dem Fall 3 GB) besitzen.
Das ist falsch. Wenn du vier Riegel hast, zwei mit 2 GB und zwei mit 1 GB, dann ist es die technische Konsequenz, dass auf Channel A 4 GB und auf Channel B 2 GB hängen. Du kannst kein Dualchannel fahren zwischen einem 2 GB und einem 1 GB Riegel. Dualchannel funktioniert zwischen zwei Bänken und nicht zwischen den Channels, die aus je zwei Bänken gebildet werden. Eine Dualchannelchannel Funktion gibt es noch nicht.

Ist denn ein Ende der teuren RAM-Phase in sicht?
Nein.
Tendenziell wird Hardware im Sommer etwas günstiger und gegen Weihnachten wieder teurer, aber verlassen kann man sich da nicht drauf.
 

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.822
Du kannst kein Dualchannel fahren zwischen einem 2 GB und einem 1 GB Riegel.
Mittels FlexMode bedarf es nicht einmal der gleichen Gesamtkapazität in den einzelnen Speicherkanälen...!

http://www.compuram.de/dual_channel_ddr2.php#flexmode

/edit/

Zur Ramdisk erstellen benutze ich dieses Progi hier:

http://memory.dataram.com/products-and-services/software/ramdisk/download-ramdisk

Lüppt einwandfrei! So 'ne externe Lösung wie du sie oben verlinkt hast, hab ich bisher eigentlich auch noch nie gesehen! :p
 
Zuletzt bearbeitet:

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
@DunklerRabe: Interessant, dass in meinem Mainboard (4 Slots) die Slots folgende Namen haben (nicht exakt so, aber sinngemäß):
Bank 1 / Channel 0 Slot 0
Bank 3 / Channel 0 Slot 1
Bank 2 / Channel 1 Slot 0
Bank 4 / Channel 1 Slot 1

So wie ich das verstehe, ist es bei z.B. 2 * 2 GB nur wichtig, dass die beiden Riegel in unterschiedlichen Channels (sprich unterschiedlich gefärbten Slots auf dem Mainboard) liegen. In welcher der 4 möglichen Bankkombinationen ist allerdings egal. Dementsprechend müssen einfach nur die Channels die gleiche Größe besitzen, wie genau man nun die Bänke verwendet ist aber egal.

Ein weiteres stützendes Beispiel: Die 2 + 2 * 1 GB Kombination. Wie soll man denn hier gleich große Bankbelegungen hinbekommen? Hier geht nur 2 GB im einen und 2 * 1 GB im anderen Channel, was in einer gleichen Channelkapazität resultiert, was in DC-Möglichkeit resultiert.
 
D

DunklerRabe

Gast
Du hast einfach ein Begriffsproblem glaube ich. Was zu 90% vermutlich daran liegt, dass die Boardhersteller den ganzen Driss nicht einheitlich benennen.
Auf einem Board gibt es, heutzutage, eine gerade Anzahl an Bänken, das sind normalerweise zwei oder vier (sechs ist i.d.R. Triplechannel, das lassen wir außen vor). Jeweils zwei Bänke ergeben einen Channel. Der Begriff Dualchannel bezieht sich allerdings nicht auf diesen Channel, sondern auf die beiden Bänke, die diesen Channel ergeben. Dualchannel hat mit dem eigentlichen Channel erstmal nichts zu tun. Wenn du jetzt nur zwei Bänke auf dem Board hast, dann hast du nur einen Channel aber trotzdem Dualchannel :D

Ein weiteres stützendes Beispiel: Die 2 + 2 * 1 GB Kombination. Wie soll man denn hier gleich große Bankbelegungen hinbekommen? Hier geht nur 2 GB im einen und 2 * 1 GB im anderen Channel, was in einer gleichen Channelkapazität resultiert, was in DC-Möglichkeit resultiert.
Durchgehend Dualchannel auf einem Board mit vier Bänken geht mit drei Riegeln nicht, und deine Schlussfolgerung ist da dann auch nicht korrekt.
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
Wikipedia sagt nebenbei ebenfalls, dass die Channels und nicht die Bänke die gleiche Größe besitzen müssen, gleiches kann man hier nachlesen. Das zweite Bild dort stützt meine Aussage, auch wenn mich eine Bedingungen doch etwas verwirrt bzw. ich sie nicht eindeutig verstehe:
* Spiegelbildliche Bestückung der Memoryslots


Dein Channel A: 2 * 2 GB + Channel B: 2 * 1 GB = funktioniert scheint dennoch falsch zu sein, während mein Channel A: 2 + 1 und Channel B: 2 + 1 zu funktionieren scheint.

Es wäre auch mal nett, die Meinung eines anderen Users dazu zu hören.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.441
Doch Dualchannel mit 3 Riegeln geht auch, seit dem Nforece 4 und Intel bzw AMD konnten das auch kurze Zeit später ...

Bei Unterschiedlicher Kapazität in einem Channel bin ich mir nicht sicher aber 2 Channels mit unterschiedlicher Gesamtkapazität gehen auch.

Was die RAMdisks angeht, die waren noch nie wirklich in Deutschland erhältlich, am besten einfach bei Ebay gucken, das war auch damals die beste Bezugsquelle, oder einfach Importieren aus den Staaten oder Asien ...
Würde tendenziell aber doch eher eine SSD als eine RAMdisk kaufen da das doch im ganzen mehr bringt, evtl kannst du ja auch mehr RAM kaufen und dann zusätzlich noch eine kleine RAMdisk auslagern...
.
 
D

DunklerRabe

Gast
Dein Channel A: 2 * 2 GB + Channel B: 2 * 1 GB = funktioniert scheint dennoch falsch zu sein, während mein Channel A: 2 + 1 und Channel B: 2 + 1 zu funktionieren scheint.
Ersteres ist das klassische Dualchannel mit jeweils zwei gleich großen Modulen während zweiteres der vorhin erwähnte FlexMode ist. Im Wiki stehts genau so. Ich sags ja, du hast nur Probleme mit den Begrifflichkeiten :D
Die "spiegelbildliche Bestückung" ist die Bedingung für das klassische Dualchannel, wobei die beiden Riegel nicht nur bei Größe, sondern auch Takt und Latenz und Organisation absolut identisch sind (eben wie ein Spigelbild).

@Pandora: Ja das stimmt, ich sollte mir in Anbetracht dieser Tatsache den Begriff "klassisches Dualchannel" angewöhnen :D Der überstehende Rest des größeren Channels wird dann im Singlechannel betrieben.
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
Als weitere Bedingung sollte man sinnvollerweise setzen, dass die komplette Kapazität auch unter DC läuft, ansonsten geht ja wirklich fast alles.
Natürlich könnten 2 * 2 und 2 * 1 GB unter DC laufen, aber dann eben nur 4 von den 6 verfügbaren GB. Um wirklich alles im DC laufen zu lassen bräuchte man wohl meine erwähnte 2 * (2+1) GB Belegung.

edit: Bezüglich 18:55: Für mich wäre der "klassiche DC" so aufgebaut, dass man z.B. 2 * 1 GB in Channel A und noch mal 2 * 1 GB in Channel B verwendet, aber nicht 2 * 1 in A und gar nichts in B. Wenn Module nur in A liegen, wo soll dann der zweite Channel herkommen?

Setzt man die erwähnte Problematik mit den Begriffen vorraus, würde ich gerne eine Quelle sehen, die eindeutig sagt, dass es auf die Bänke und nicht auf die Channels ankommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top