Modem über 2. PC steuern

Bergmann89

Lt. Junior Grade
Registriert
Apr. 2006
Beiträge
480
HI,

ich und mein Vati benutzen ein und die selbe Inetverbindung, er hat das Modem.
Wenn ich jetzt ins Netz will muss ich immer erst runter rennen, ihm sagen er soll
mal Gothic in die Task-Leiste legen und sich ma bitte einwählen, aber er will immer
noch die Misson beenden und das kann sich immer hinziehen ^^
Da wollte ich ma fragen ob es eine Möglichkeit gibt das ich die Inet-Verbindung vom
meinem PC aus steuern kann. Ich hab zwar in den Netzwerkverbindungen die Ver-
bindung angezeigt aber wenn ich auf einwählen klicke, dann passiert nix. Wir benutzen
ein ganz normales DFÜ-Modem, aber wir müssen wegen dem Tarif manchmal den
Benutzername bzw. die Nummer ändern, also das müsste dann von meinem PC auch
gehen. Weiß jemand ob und wie das geht?

MfG Bergmann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nun, dann muss einer von euch direkt am Modem hängen. Zwar gibt es Umschalter für USB und serielle Schnittstellen, aber dann kann nur einer Surfen. Wahrscheinlich ist auf dem PC Deines Vaters die Internetverbindungsfreigabe für die gemeinsame Nutzung des Internets konfiguriert. Anders geht es meines Wissens auch nicht, dass beide PCs über ein Modem ins Netz können. Wie gesagt, wenn immer nur einer ins Netz geht, dann könnte ein Umschalter interessant sein. Je nach Modemmodell USB oder seriell.
 
Also zur Zeit kann ich ja ins Nezt, mein Vati hat
das Modem drin und dann LAN zu mir hoch...
Mein Problem ist jetzt, das ich mich auch von meinem
PC aus einwählen will, so das ich nicht jedesmal runter
muss. Ich hab auch die Möglichkeit den PC meines Vaters
zu steuern, mit hilfe von VNC, aber wenn er zockt, dann
ist das auch nicht das wahre!
 
Bergmann89 schrieb:
Also zur Zeit kann ich ja ins Nezt, mein Vati hat
das Modem drin und dann LAN zu mir hoch...

Wie gesagt, die Internetverbindungsfreigabe... das habe ich schon verstanden

Bergmann89 schrieb:
Mein Problem ist jetzt, das ich mich auch von meinem
PC aus einwählen will, so das ich nicht jedesmal runter
muss.

Auch das habe ich verstanden. Allerdings muss das Modem an EINEM PC angeschlossen sein, damit man sich darüber einwählen kann. Außer es hat einen Ethernetanschluß wie von uwe-b angemerkt.

Bergmann89 schrieb:
Ich hab auch die Möglichkeit den PC meines Vaters
zu steuern, mit hilfe von VNC, aber wenn er zockt, dann
ist das auch nicht das wahre!

Ist ja gut, ich weiß ja wie ein Netzwerk funktioniert. Die Frage ist halt nun, über welche Schnittstellen das Modem verfügt.
 
Könnte man machen, aber da ist wieder die Frage wie wähl ich mich dann ein?
Wie das dort geht, müsste das dann auch mit nem PC (vati) als Zwischenstation
gehen. Außerdem brauch ich dann ja noch n Switch, das wird dann zu teuer ^^

@ Tankred: Sorry, hab mich da irgendwie verlesen, aber jetzt hab ichs gerafft^^
Das modem is intern. Aber selbst wenn es seriell oder USB wäre und wir nen Schalter
machen würden, dann müsste ich ja wieder runter und den Schalter umlegen, oder
mein vater macht ne Schulung für übersinnliche Fahigkeiten^^
Außerdem gehen wir auch manchmal gleichzeitig ins Netz, AntiVir Updaten und so...
 
Zuletzt bearbeitet:
das modem selber kenne ich nicht, bin nur letztens darüber gestolpert und fand das mit dem lan-anschluss prima.
bei einem dsl-modem können ja mehrere verbindungen gleichzeitig über dfü geöffnet werden.
ob sowas bei diesem modem auch funktioniert?
dann hätte jeder seine eigene dfü-verbindung und du hättest keine verbindung mehr zum rechner deines vaters.
aber wie gesagt, ob das so funktioniert kann ich dir nicht sagen.
 
Das geht aber nicht, weil das steht das das Modem bloß einen LAN-Anschluss hat ;) , und
wenn ich das an den Switch anschließe, dann geht das mit den mehren Verbindungen
bestimmt nicht mehr. Es muss doch irgendwie so gehen, wie's jetzt ist?!
 
Bergmann89 schrieb:
Es muss doch irgendwie so gehen, wie's jetzt ist?!

Nein, es gibt nur zwei Möglichkeiten:

1. Das Modem ist in Deinem PC eingebaut oder
2. Das Modem ist in dem PC Deines Vaters eingebaut.

In beiden Fällen kann der jeweils andere PC ohne Modem nur über die Internetverbindungsfreigabe ins Netz.

Ohne Investition in neue Hardware geht also nichts.
 
Du nutzt doch die Internetverbinsungsfreigabe oder?

Dann kannst du ja 'Bei Bedarf wählen' einschalten!


mfg
 
Eine andere Möglichkeit wäre ein externes Modem mit einem Breitbandrouter, der SMC 7004ABR bietet den Anschluss von ISDN, DSL und analogem Modem an und dazu noch einen Printserver.
Vier RJ-45-Anschlüsse für die Verbindung mit einem 10BASE-T/100BASE-TX Ethernet-LAN. Diese Anschlüsse können die Übertragungsgeschwindigkeit automatisch auf 10 Mbit/s bzw. 100 Mbit/s einstellen, den Modus auf Halbduplex oder Vollduplex und die PIN-Signale auf MDI/MDI-X setzen (d. h., diese Anschlüsse können mit einem beliebigen Netzwerkgerät mit Kabel mit 1:1-Belegung verbunden werden). Diese Anschlüsse können direkt mit einem PC oder mit einem mit einer Ethernet-Netzwerkschnittstellenkarte ausgestatteten Server oder mit einem Netzwerkgerät wie beispielsweise einen Ethernet-Hub oder -Switch verbunden werden. Ein RJ-45-Anschluss für die Verbindung mit einem xDSL- oder Kabelmodem. Dieser Anschluss ist fest auf 10 Mbit/s, Vollduplex eingestellt. Er unterstützt ausschließlich MDI-X-PIN-Signale, so dass Sie je nach dem vom Modem verwendeten Anschlusstyp entweder 1:1- oder Crossover-Kabel verwenden müssen. Ein serieller RS232-Anschluss für die Verbindung mit einem ISDN TA (Terminaladapter) oder mit einem analogen PSTN-Modem. Ein paralleler Druckeranschluss für die Verbindung mit einem Drucker. Dieser Drucker kann von allen LAN-Benutzern gemeinsam verwendet werden.
Wenn im Router keine Zugangsdaten eingetragen werden, kann der Benutzer diese vor der Wahl eingeben (da Ihr ja oft die Nutzungsdaten ändert). Wenn nur ein Provider benutzt wird, können die Daten im Router eingetragen werden und der Router verbindet sich dann automatisch ins Inet, musst Du halt richtig einstellen, das der sich nicht einwählt wenn keiner online ist, sonst wirds zu teuer. Den Router SMC 7004ABR EU Barricade und das passende Modem, Elsa Microlink Fun 56K hätte ich hier, ist quasi ein Notbehelf gewesen, wenn mal das DSL nicht läuft. Wenn Bedarf, kannst Du Dich ja mal melden.

PS: Du könntest aber bei den Einstellungen vom Modem/ICS auch einstellen, das Benutzer die Einwahl ausführen dürfen, weiss aber nicht genau wo, ich glaube bei den Eigenschaften der Verbindungsfreigabe.
 
Zuletzt bearbeitet:
HI,

wir müssen täglich zwischen den tarifen hin und her springen,
da muss ich die ja dann auch im Router ändern. Öder kann ich
dem sagen zu der zeit nehme den und zu der zeit nehme den?
Wenn das geht wäre das die Lösung ^^
 
Ihr könntet den Web.de Smartsurfer zum Einwählen nehmen, also falls ihr bereits jetzt schon Call-By-Call macht. Der wählt sich dann immer zum jeweils günstigsten Tarif ein.
 
Hatten wir früher, war aber nicht viel mehr anders als jetzt, bloß teurer^^
wir haben jetzt welche von HIER genommen (CalandoNET 2/3)
 
Ja, aber mit dem SmartSurfer kan ich mich ja
auch nicht von meinem PC aus Einwählen.
ich hab schonma probier den bei mir drauf zu
machen, aber es ging nicht ;)
 
Wenn Du im Router die Zugangsdaten nicht hinterlegst, wirst Du aufgefordert diese einzugeben, wenn Du Dich einwählen willst, dann musst Du den Provider eben selbst auswählen und die Zugansdaten eingeben.
 
OK, ich frag Faddy ma was er davon hält und ob er da mit macht...^^
wieviel würdest du dann für das/den Modem/Router haben wollen ?!
 
Zurück
Oben