Monitor fürs Programmieren unter 400€

eli148

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
48
Hallo zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem zweiten Monitor fürs Programmieren.

Aktuelles Setup:
  • Grafikkarte: RX 470
  • OS: Linux
  • Monitor: 1x Asus MG279Q (27 Zoll, 2560x1440, 144 Hz, IPS)
Erweitern würde ich das Ganze gerne mit einem Monitor, den ich vertikal aufstellen möchte. Ausprobiert habe ich das schon mit meinem vorhandenen Bildschirm, allerdings bilde ich mir ein, Raster-/Pixelstrukturen zu erkennen. Auch kam mir das Bild im vertikalen Modus am unteren bzw. oberen Rand (wohl aufgrund der Größe) etwas unscharf vor.

Angestrebtes Setup:
  • Aktuelles Setup
  • + 1 Monitor (24/27 Zoll, 4K, 60Hz, IPS, weniger als 400 €)
    Am Ende möchte ich also einen Monitor im Landscape- und einen im Portraitmodus hier stehen haben
Hat jemand ein ähnliches Setup und kann es empfehlen? Lohnt es sich, in Monitorarme zu investieren? 24 oder 27 Zoll?
Oder doch lieber denselben Monitor danebenstellen?

Vielen Dank für eure Mühen und eure Zeit!

Elias
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.142
Es ist immer besser zweimal den gleichen Monitor zu kaufen.

Denn was Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbdarstellung usw. angeht, würdest du zwei verschiedene Monitore nie wirklich gleich einstellen können.
Und es ist einfach anstrengend und irritierend für die Augen, wenn da zwei Bilder eigentlich gleich aussehen müssten, dies aber nicht tun.

Der Asus MG279Q kann auch hochkant betrieben werden.
 

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.822
@ Knolle

Das mit den gleichen Einstellungen klappt auch bei baugleichen Monitoren nicht immer :-D aber natürlich hast Du recht!
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.526
Solange das Panel das Selbe ist und die Helligkeit synchronisiert werden kann, geht das mit einem Kolorimeter ganz gut. Zwar kostet so ein Gerät auch etwas, aber selbst zwei gleiche Monitore werden sich nach der Zeit unterscheiden und müssten erneut kalibriert werden.

Zum Programmieren, vor allem vertikal, würde ich ein PLS Panel Monitor kaufen.
TN und IPS sehen schrecklich aus, wenn man auf die oberste und unterste Kante im vertikalen Modus sieht.
Selbstverständlich kommt es auf den Winkel an. (je größer der Monitor, desto schlimmer)
 

kingjongun1

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
587

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.526
Groß sind die Unterschiede nirgendwo.
Selbst der Unterschied TN vs IPS ist nur gering, wenn man die günstigen Modelle vergleicht.
Ein billiges IPS Panel kann sogar schlechter als ein TN Panel sein.
Die meisten wissen gar nicht, dass es viele verschiedene IPS Panels gibt und meinen mit einem 300 Euro IPS Monitor etwas zu besitzen, was die nicht haben und beziehen sich teilweise auf Tests von teuren Profi Geräten mit den besten IPS Panels inkl. Kalibrierung.

Das ist so wie stolz auf einen Mercedes zu sein, weil man einen Test über ein 100.000 Euro Modell gelesen hat und sich trotzdem nur die A Klasse in der Basisaustattung kauft. :)

Lange Rede kurzer Sinn:
Bei den günstigen Modellen bietet PLS eine stabilere Farbwiedergabe bei höheren Winkeln und deshalb würde ich PLS wählen. Die typischen Nachteile von IPS bleiben aber dennoch vorhanden, allerdings glitzern die PLS Modelle nicht so stark bis gar nicht im Verlgeich zu typischen IPS Modellen. Im Prinzip kann man aber sagen, dass Samsungs PLS einfach nur eine etwas andere Version von IPS ist.
Selbstverständlich ist das kein Vergleich zu den Premium Modellen mit IPS, aber bei nur 400 Euro braucht man die gar nicht zu betrachten.
 
Zuletzt bearbeitet:

eli148

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
48
Hallo und vielen Dank für eure Antworten!

[...]Der Asus MG279Q kann auch hochkant betrieben werden.
Ja, das habe ich bereits getestet, allerdings empfand ich das nicht als besonders angenehm. Im Moment bin ich wieder hochkant unterwegs und auch zufrieden. Allerdings sitze ich jetzt auch etwas (ca 20 cm) weiter weg als beim letzten Test, da ist das Bild dann wieder scharf genug :D
[...] Zum Programmieren, vor allem vertikal, würde ich ein PLS Panel Monitor kaufen. [...]
4K und PLS finde ich keine, dann wird es wohl ein 2K-Monitor. Im Preisvergleich finden sich da einige Modelle:
Mir stellt sich nun die Frage, ob es einer der beiden oben werden soll, oder ob die 144 Hz dem PLS-Panel vorzuziehen sind und ob ich nicht einfach denselben kaufen soll: ASUS MG279Q, 27" (Geizhals)

Oder gibt es bessere Alternativen bzw. andere Empfehlungen?
 
Top