MSI P55-GD85 + i3-550, max. OC

Triton99

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
586
Die Aufgabenstellung ,ich suche ein sehr gutes OC Board das vom Verbrauch sparsam ist und sich preislich im Rahmen hält ( max. 190 Euro ) .
Ich möchte möchte den neuen i3-550 daruf betreiben ,und aus ihm das max. mit einem Noctua D14 Kühler herausholen .

Ich habe gelesen das der Prozzi sich wohl bis 4,8 Ghz takten lässt ,und das das MSI einen sehr niedrigen Stromverbrauch hat ,aber wie sieht es mit den OC Eigenschaften aus ,gibt es ein besseres Board ?
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.590
Darf man fragen was du dir davon versprichst? Ein günstiges Board und ein günstiger Kühler sowie ein Core i5 750 bringen weit mehr Leistung.
Die eigentliche Paradedisziplin des i3, der Stromverbrauch, wird bei exorbitantem Übertakten ad absurdum geführt und über 3,5 GHz skaliert da sowieso nichts mehr.

Ich glaube dir ist nicht klar, wieviel Stromverbrauch übertakten nach sich ziehen kann.



Quelle
 
Zuletzt bearbeitet:

Triton99

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
586
Darf man fragen was du dir davon versprichst? Ein günstiges Board und ein günstiger Kühler sowie ein Core i5 750 bringen weit mehr Leistung.
Die eigentliche Paradedisziplin des i3, der Stromverbrauch, wird bei exorbitantem Übertakten ad absurdum geführt und über 3,5 GHz skaliert da sowieso nichts mehr.

Ich glaube dir ist nicht klar, wieviel Stromverbrauch übertakten nach sich ziehen kann.
Zielstellung für mich ist das schnellste System mit nur 2 Kernen in 32 nm Fertigung zusammen zu setzen .
Das der Stromverbrauch steigt ist mir selbstverständlich klar ,wenn es nicht den Rahmen sprengt ist das oK .

Wieso soll der nicht über 3.5 Ghz skalieren ?
 

Triton99

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
586
Ich zocke zwar gelegentlich aber nicht excessiv ,meine Karte und die Auflösung des Monitors sind dafür sowieso ungeeignet .

Mir geht es darum mit einem 2 Kerner das Beste in dieser Klasse für die Videocodierung zu erreichen .

Edit : Das soll mein erstes Intel System nach 10 Jahren AMD werden ,deshalb möchte ich erste einmal mit einem kleinen System anfangen und wenige /keine Fehler machen .
Irgendwann wenn der Intel Core i7-875K erhältlich ist ,und im Preis gesunken ist soll der i3-550 ersetzt werden ,deshalb soll das Board auch auf längere Sicht was taugen und sparsam sein .
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.590
Da bin ich kein Fachmann, mehrere Kerne sollten da aber wohl wesentlich besser skalieren und ebenfalls nur Strom fressen, wenn sie alle gefordert werden. Den x6 1055T habe ich da vor Augen. Idle ist der mit seinen 800 MHz bestimmt nicht verschwenderisch. Mit dem i3 kann sich selbstverständlich keine aktuelle CPU in Sachen Stromverbrauch messen, allenfalls der ATOM bei deutlich geringerer Leistung.
 

reavon

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.814
Wieso du bei Videobearbeitung bei 2kernen bleiben willst, ist mir ein Rätsel. Du hast wesentlich mehr Leistung bei der Bearbeitung wenn du auf ein System mit 4Kernen oder bald auch 6Kernen setzt !
 

Triton99

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
586
Wieso du bei Videobearbeitung bei 2kernen bleiben willst, ist mir ein Rätsel. Du hast wesentlich mehr Leistung bei der Bearbeitung wenn du auf ein System mit 4Kernen oder bald auch 6Kernen setzt !
Hatte doch schon erwähnt das ich erst einmal mir ein kleines System zusammen setzen will .
Die Preise bei Intel sind zu AMD nämlich sehr kräftig ,ich möchte allerdings auch keinen billigen Plunder vor allem in Bezug auf das Board kaufen .
Normalerweise würde ich mir gleich einen i7-860 kaufen ,aber der kommende i7-875 gefällt mir besser und wäre dann die deutlich bessere Wahl -
Ich möchte abwarten bis sich dann die Preise eingepegelt haben ,und bis dahin muß ich mit dem i3-550 auskommen .
 
Top