News MSI präsentiert zwei „Fermi“-Notebooks

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
MSI hat zwei neue Notebook-Modelle mit „Fermi“-Grafikchips vorgestellt. Während es sich beim „GE603“ um ein DirectX-11-Einsteigermodell handelt, richtet sich MSI mit dem „GT663“ vor allem an Spieler. Letzteres Modell wird in drei Varianten und das Einsteigermodell in zwei Ausführungen angeboten.

Zur News: MSI präsentiert zwei „Fermi“-Notebooks
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Wenn ich in der Marketingabteilung sitzen würde, wäre ich sehr vorsichtig bei dem Begriff "Fermi" und würde versuchen diesen NICHT in meine Produktbeschreibung aufzunehmen!

Gerade wenn es um mobile Lösungen geht :D
 

Masterchief79

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.721
Man schaue sich mal Bild 20 an. Das ist kein Notebook mehr, das ist zu dick, zu schwer, verbraucht zu viel Akkuleistung etc.
Ich bin dahingehend immer noch für nen Desktop-Rechner ^^ Man gibt einfach viel weniger Geld aus. Auch wenn es schon ganz beeindruckend ist, was es dann letztendlich in so ein Notebook schafft, nicht übel was die HW angeht. Nur zu teuer.

@Lord Quas: Richtig so, Fermi != Notebook ^^ Wer sich damit auskennt würde sofort die Finger davon lassen :freak:

PS: Schöne Tabelle@Computerbase ;)

//@Blue Gene: Naja das eine hat ganz einfach eine viel höhere Pixeldichte, da hat der (maginale) Unterschied in der Diagonalen wenig mit zu tun ;)
 

Patrick

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267

sse3

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
719
Lol nur weil es Fermi ist heist es nicht das im Notebook Bereich auch so viel Leistung benötigt wird... Zudem ist eine 460M keine 460 eher eine 440 oder tiefer. Auch habe meist Notebooks 90W+/- (halt solche mit mehr Power)
Dazu kommt noch eine ATi karte braucht bei Notebooks nicht weniger leistung oder wichtiger der Akku hält gleich lange also Spiel es keine Rolle ob eine Starke Fermi oder eine HD5000...
 

xerox18

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.094

Quackmoor

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.493
Medion lässt ja von MSI produzieren, deshalb haben die meisten Medion Rechner auch eine MSI OEM-Karte verbaut. Ob nun Alles von MSI kommt sei bezweifelt.

Ich habe hier zur Zeit ein MSI GE600 mit Core i5 450M. Die Akkulaufzeit beträgt bei wenig Beanspruchung etwa 4 Stunden.
Das Spiel Flatout 2 habe ich mal während einer Bahfahrt auf der IGP gespielt mit höchstem Energiesparplan(Turbo Battery). Waren immerhin noch 2 Stunden Spielzeit drin bei 48Wh. Ich denke, der neue Akku befindet sich in ähnlichem Rahmen.
 

Iscaran

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.022
Gegen eine 5850Mobile wird das ding aber eher abstinken

@Quackmoor ne IGP vebraucht vielleicht 3W unter Last, eine "Grafikkarte" mit ungefähre der 10fachen leistung der IGP aber wohl eher 30-40W....da wird derselbe akku nicht so lange reichen.
 

Brokkoli

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
239
Die Teile sehen mal kackhässlich aus
 

lubi7

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.502
Full HD bei 15,6" ist sowas von krank. Habe MSI mit noch 16:10 15,4" 1650x1050 und das ist grade so OK.
Super wäre 1650x1050 bei 17" und 1400x900 bei 15,4". Und dann wie @Froschcommander schon meinte kein Raid sondern jeweils eine HDD und SSD.

@xerox18

Wie ist dein Qualität des Displays bei deinem Medion? Weil die durchgänging bei allen Herstellern bei Displays unter Full HD Auflösung echt mies geworden ist.
 

GUG

Banned
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
526
Lächerlich diese nVidia Mobil-GPUs. Lahmer als AMDs Konkurenz und dazu noch Stromhungriger und teuer wie sonst was.
 

xerox18

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.094
lubi7

also im vergleich zu meinem EX Acer 8930g full HD Display ist es schon ein tick schlechter in bezug auf Helligkeit und Kontraste. Aber das fällt in der Wohnung nicht so arg auf.
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.525
Man sollte nicht vergessen, dass man bei Gaming-Notebooks mit einer niedrigen Auflösung besser im Gegensatz zu Office Notebooks. Die mobilen GPUs sind einfach nicht stark genug und dann ist es schon deutlich besser wenn man wenigstens die Details hochdrehen kann und in nativer Auflösung spielt.
 

lubi7

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.502
@xerox18

verstehe, meinte auch vor allem die Darstellung von Schwarz. Hatte nämlich ein Packard Bell mit 1366x768 in der Hand und da gabs, ohne das man den Kopf vertikal bewegt hat, schon grauslige Übergänge von schwarz in der Mitte bis zu hellem grau Oben und Unten! Dachte ich ein schlechter Witz da für Filme und selbst Spiele absolut unbrauchbar.

@DvP

kann ich nur unterschreiben. Full HD ist einfach nur krank, schlecht für Spiele und Filme sehen bei den kleinen Diagonalen auch ohne Full HD gut aus.
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.948
Als ich beim Lesen auf Full-HD bei 15.6" sties, habe ich auf dem ersten Blick gedacht "Muss ich UUUUNBEDINGT haben!", aber spätestens nach ein paar Zeilen unten ist mir die Idee wieder verflogen.
Warum? 3.5Kg bei 15.6" sowie 55mm Dicke :freak:

Ist es zuviel verlangt eine Max. 16" Full-HD Notebook mit mind. 1600 x 900 sowie mind. ne HD5650+ / GTS450M+ zu verlangen? :rolleyes:
 
Top