Multi-GPU Build auf MSI Z97-GD65

Tyler48

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
13
Hallo, bin noch recht neu hier und wollt mal die Meinung(en) hören von Leuten, die sicher (noch) mehr Ahnung haben von der Materie als ich. Ich hab zufällig letzens mal Fallout 4 rausgekramt und dabei bin ich auf ein Problem gestoßen mit meiner RTX 2070 Super. Die lässt offenbar kein PhysX dabei zu und crashte immer wenn gewisse Physik-Optionen eingeschaltet waren (bekanntes Problem). Das ließ sich problemlos durch die Abschaltung der Effekte beheben aber das war mir als chronischem Dickkopf zu einfach. Ich hab allerdings auch keinen Workaround gefunden, um die PhysX Engine zum laufen zu bringen bei Fallout 4. Es kristallisierte sich heraus, das es wohl unmöglich ist mit der RTX und der Turing Architektur UND PhysX UND Fallout 4. Aber Dickkopf eben... also was machen? Die alte GTX 970 einbauen? Was ein Blödsinn, denn die RTX war nicht gerade günstig zum Kaufzeitpunkt und ganz nebenbei wäre die GTX überfordert, denn das System füttert einen CX48 OLED, der war allerdings alles andere als geplant. Ich hatte ja bereits reichlich gesucht nach Lösungen für mein PhysX Problem und las immer wieder über dedizierte PhysX Karten in Multi-GPU Systemen. Also habe ich aus Neugier die GTX 970 als zweite Karte montiert, allerdings offensichtlich als Multi-GPU und nicht als SLI bzw. NVLink, ich weiß auch garnicht ob mit unterschiedlichen (NVidia-) Karten SLI möglich ist, SLI hat mich persönlich nie interessiert. Ich musste mich dann zwangsläufig tiefer einlesen um die Zusammenhänge wieder zu verstehen, das war zum letzen Mal beim ersten Zusammenbau des Systems notwendig und das ist Jahre her. Am Mobo kann man ja erkennen wie alt das System in Teilen schon ist.

Das "Einlesen" führte nun dann rasch zu der Erkenntnis, dass zwei Karten in meinem System nur bei PCI-E 3.0 x8 arbeiten können aufgrund der PCI Lane Beschränkung des Boards/CPU. Das hat mich zuerst irritiert und ich wollte die GTX 970 sofort wieder rauswerfen aber der Dickkopf, ne? Also weiter gesucht... Ich war erstaunt als ich Berichte zu hauf las, dass die Beschränkung auf 8 Lanes wohl fast keine nennenswerten Einbußen bringt, solange der VRAM nicht auslagern muss weil er voll ist bzw. gerade vollgepumpt wird mit Daten durch den Bus. Wenn er dann aber gefüllt ist und sozusagen "arbeitet" sollen die Einbußen mit nur 8 Lanes absolut akzeptabel sein.

Also ließ ich die Konfiguration so und zockte los. Das PhysX Problem war tatsächlich gelöst und die GTX übernahm die Aufgabe problemlos. Allerdings nicht als dedizierte PhysX Karte sondern als einfache Multi-GPU. Ich dachte das könnte den Vorteil bringen, dass sie vielleicht auch für andere Berechnungen herangezogen wird und nicht nur für PhysX denn natürlich könnte sie viel mehr. Ich kann jetzt beim Spielen tatsächlich keinen fühlbaren Unterschied erkennen zwischen einer RTX 2070 Super auf 16 Lanes und derselben Karte auf 8 Lanes in Kombination mit einer GTX 970 auf ebenfalls 8 Lanes. Ich bin kein großer Bencher, wirklich nicht, benchen heißt bei mir ein Spiel starten, FRAPS anmachen und ein bestimmtes Areal dann "durchzugehen". Und da seh ich keine nennenswerten Unterschiede in den FPS. Offensichtlich arbeiten beide Karten: die RTX ist beim Spielen nahezu voll ausgelastet (je nach Settings) und die GTX dödelt maximal mit 30% Leistung vor sich hin, die VRAM Auslastung ist aber minimal.

Anfangs hatte ich ein bissl Probleme mit den Temperaturen. Die RTX (oben) saugte wohl die Abwärme der GTX (unten) an und war teilweise bei langen Sessions jenseits von 85°C. Ich tauschte die Positionen der Karten mal (war ja egal da beide auf x8) und siehe da: Die RTX (nun unten) scheint nun indirekt gekühlt zu werden durch den Luftsog der GTX (nun oben) und sie selber kann auch besser atmen. Resultat: GTX maximal bei 60°C, RTX bei maximal 75°C. Mit den Temperaturen bei Vollast kann ich gut leben. Die CPU ist nicht der Rede wert, mit der hatte ich nie Probleme mit dem Macho Kühler. Ich stellte jedoch fest, das die CPU mit der zweiten GPU weniger zu tun hatte und anscheinend entlastet wurde. Die Auslastung und die Temperaturen sind beide gesunken im Dual-GPU Betrieb. Praktisch das die GTX im idle die Lüfter abschaltet und dafür hab ich die Karte immer sehr gemocht, auch beim Spielen gehen die erst bei 60°C an, das geht aber schnell weil sie ja nun doch etwas "gegrillt" wird von unten wo die RTX doch heftig bläst. Aber solange die Temperaturen von CPU und RTX i. O. sind, ist mir der Rest des Systems eigentlich egal. Eigentlich lag die GTX ja schon verpackt im Keller als Reservekarte für Totalausfälle. So finde ich sie nützlicher.

Mein Fazit: Da bei meinem System der PCI-E wohl nicht zum Flaschenhals wird, denke ich darüber nach die zweite Karte dauerhaft drin zu lassen, das Netzteil scheints nicht zu stören, ich denke 700W reichen dicke, selbst wenn die zweite Karte noch mehr Leistung zieht, eine SSD oder sowas ist nicht geplant. Ich bin da altmodisch, aber sicher nicht für ewig. Noch kann ich mit einer HDD leben, weitere Installationen gerade in dem Bereich würden die Lanes ja evtl. weiter verringern und dann würde sicher bald ein neues Mobo Sinn machen weils mit den restlichen Komponenten einfach nicht mehr mithalten kann.

Was haltet ihr davon? Abgesehen vom dem PhysX Problem, würdet ihr die GTX drin lassen oder nicht? Mein ursprüngliches Argument dagegen, wegen der PCI-E Lane Beschränkung auf 8 bei meiner CPU/Board, scheint ja kein Problem zu sein. Vielleicht kann mich jemand mit mehr Ahnung mal beraten wann genau die PCI-E Anbindungen zum Flaschenhals wird. Ich kenne zwar die Bandbreiten des Bus, aber wieviel davon nutzt eine RTX 2070 Super unter Vollast? Ich würde gerne wissen, inwieweit diese Buskonfiguration wirklich sinnvoll ist, vor allem wenn ich sie dauerhaft fahre, und nicht nur weil ich gerade Bock auf Fallout hatte. Neuanschaffungen sind nach dem CX48 erstmal nicht geplant.

Schönen Dank für ernstgemeinte Ratschläge und bleibt gesund! /Gruß Tyler :)

System:
  • MSI Z97-GD65 Gaming (16GB@1600MHz/Win10)
  • MSI RTX 2070 Super Ventus OC 8GB / MSI GTX 970 4G Gaming 4GB
  • i7-4790 Macho 4GHz
  • BeQuiet 700W
P.S.: War nicht sicher ob ich dies in "GPUs" oder "Mobos" poste, ist irgendwie auch wurscht da es beides gleichermaßen betrifft. Falls deplaziert, sorry, dann bitte verschieben. Muss mich hier noch etwas orientieren. Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Du benutzt echt noch Fraps? Wie viele Jahrzehnte wird das schon nicht mehr weiter entwickelt?
Und wozu ist jetzt die 2. Karte? Die macht nix außer das sie die Lanes der 1. Karte runterzieht und Strom verbraucht? Denn "Multi-GPU" ist was anderes, als Du darunter verstehst, und es würde nur mit zwei gleichen Grakas funktionieren.

BTW .. Seit HAGS ist HW-PhysX scheinbar Treiberseitig durch Nvidia zerstückelt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: adAstra und Tyler48
Viel Text für wenig Informationen?

Wenn dir der Stromverbrauch egal ist und du unbedingt Physx haben möchtest lass die olle Karte halt drin. Sie macht aber halt nix anderes und ist auch nicht anderweitig sinnvoll nutzbar.

Das haben wir alles aber schon 100erte male Besprochen. Sufu nutzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: adAstra und HisN
Du nutzt noch eine Festplatte für das System? Uff, es kann sehr gut sein, das deine Aufgaben und Spiele nicht hinterherkommen, weil die HDD die Daten nicht rechtzeitig liefern kann. Der Unterschied zw SSD und HDD ist wie Tag und Nacht, das spürst du in jeder Hinsicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: adAstra
lange rede kurzer sinn, kein Spiel ( wenn es überhaupt daran liegt, bezweifle es erstmal), der Welt rechtfertigt "heute noch" eine zweite Graka , vor allem in einem Z97 board, wo die lanes Cpu seitig eh mager sind ...
Ergänzung ()

p.s. nur weil eine zweite Karte angeschlossen wird, heißt es nicht analog dass diese auch "umgesetzt wird" in Leistung/Performance.
 
Aber immerhin zieht sie sie auch nicht runter^^
 
:D ich kann mir bestimmt Szenarien vorstellen wo es zumindest runter ziehen könnte->am Geldbeutel
 
Damit war gemeint das jeder Post-HAGS-Treiber zur Zeit kein HW-PhysX kann.
Wenn Du das haben möchtest, musst Du einen Treiber installieren der älter ist.
Aber eine Nummer kann ich Dir jetzt auch nicht herbeten.

Fun-Fact: HAGS aktiviert sich nicht automatisch. Das ist per Default: AUS.
Also dafür, dass es Dir kein Begriff ist, muss Du es wenigstens selbst angeschaltet haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tyler48 und adAstra
^^ Wär mal nen Versuch wert. Eine Karte mit altem Treiber wär mir (vorübergehend) immernoch lieber wie zwei Karten mit aktuellem Treiber. Wenn Fallout durchgekaut ist, wirds eh wieder umgebaut auf eine Karte... Ich weiß ja selber das PhysX nicht mehr unterstützt wird. Aber habt Mitleid, ich zock immer ein paar Jährchen hinterher, dann läufts wenigstens meistens bombe (außer natürlich genau das Spiel was ich gerade auf dem Kieker hab). :lol:

Ich hab HAGS bestimmt ursprünglich aktiviert. Allerdings kannte ich nur den deutschen Begriff (Hardware GPU Planung). Das Kürzel bzw. den englischen Begriff kannte ich nicht. Also hattest bestimmt Recht in dem Punkt wegen der Aktivierung. /Gruß Tyler :)
 
Zurück
Top