Musik-Produzenten erkaufen sich selbst Chartplatzierungen

Tod

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
Hallo zusammen,

das Thema kam schon öfters in den Medien mal zur Sprache. Heute gab es eine neue Meldung auf Laut.de
http://www.laut.de/vorlaut/news/2005/03/30/11866/index.htm
Hat Produzent David Brandes Gracias Wildcard für den Start beim Vorentscheid mit Hamsterkäufen erschlichen?
Es scheint wohl Usus zu sein, daß durch solche Hamsterkäufe, sei es durch "Klumpungen" oder einfach unauffälligeren Dauerkäufen, die eigenen CDs in den Charts höhere Ränge erreichen. Ich frage mich nur, was das bringen soll. Denn wirklich mehr Käufer werden so ja auch nicht erreicht.

Ist aber mal wieder typisch. Erst wird Schrott produziert und dann kauft man den Käs auch noch selbst. da kommt mir die Galle hoch!
 

Nossi

Captain
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.893
Hab den Bericht bei Akte 05 gesehen. Es hat mich schon sehr wütend gemacht, andererseits hat das auch genau meine Vorurteile übers Musikbiz bestätigt. Wahrscheinlich war ich wütend, weil es sich bestätigt hat. Wie dem auch sei, es ist natürlich eine lächerliche Aktion, vorallem da es abermals Zeigt das diese ganzen Fernsehshows (natürlich) nicht in der Lage sind, annehmbar jemanden zu endecken. Wo sind eigentlich Nu Pagadi ? :evillol:

Ich höre eh anderes Zeugs ;)
 

Wreeze

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
136
ich finde neben deren einfallslosen Texten ist die Koeographie (oder wie man das auch schreibt) der reinst flopp.
Ich wüsste niemanden, der sich unetschlossen im Musikstore vor einen haufen CDs hinstellt, und sich nur eine CD von dennen kauft, mit dem Hintergedanken:"hmm, die haben so tolle Moves beim 'singen' drauf, die sind bestimmt ganz toll".
 

linkser

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
8.532
gab es da nicht schonmal so eine geschichte vor jahren/monaten? da ging es glaub ich um jeanette biedermann.

aber die aktion muss ja von langer hand geplant sein und über mehrere wochen gelaufen sein. denn die charts werden ja aus den vorbestellungen der musikläden ermittelt und der direkte verkauf spielt gar keine rolle für die chartplazierung,
kann dann im extremfall dazu führen, dass "alexander" auf platz1 ist, weil mediamarkt ganz viele cds abgenommen hat. in wirklichkeit aber kaum einer die cd kauft und beim mediamarkt ein riesiger stapel an "alexander"-cds dumm rumliegt.
 

Nossi

Captain
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.893
Sry mr.e, dass stimmt so nicht.

Es gibt diese Firma, Media Control, welche die Charts ermittelt. In dieser Sendung Akte 05 war die Geschäftsführerin dieser Firma und die erklärte, wie die Charts zusammen kommen. Demnach senden Geschäfte, welche Musik anbieten nach Geschäftsschluss über das Internet ihre Verkaufszahlen an die Firma Media Control. Inwieweit da kleine Läden mit eingebunden sind, oder nur die großen Elektronikketten, ist mir aber nicht bekannt.
 
T

Telespieler

Gast
Da tut sich was:
Gracia fliegt aus den Charts
Die ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Teilnehmerin, die Deutschland beim Eurovision Song Contest in Kiew vertreten soll, hat ihre Chartposition offenbar nur durch Betrug erreicht. Ihr Manager David Brandes habe im großen Stil CDs seiner Schützlinge aufkaufen lassen, neben Gracia Bauer gehören dazu auch Vanilla Ninja und Virus Incorporation. Auch ihre Singles werden in den kommenden drei Wochen nicht in den Charts auftauchen. Über weitere Sanktionen soll beraten werden. Der NDR, als deutscher Grand Prix-Organisator, will weiter an Gracia Bauer als deutsche Teilnehmerin festhalten.
Quelle: GMX
 

ToXiD

Moderator
Moderator
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
15.615
Und ich hatte schon die Befürchtung das es nur mir so geht: Wer bitte tut sich dieses sogenannte "Chartsgedüdel" freiwillig an? :o Die Musik im Radio oder bei den TV-Musiksendern finde ich in 99% aller Fälle zum :kotz: Und wenn doch mal ein Lied läuft, was man durchaus hören kann, dann wird es gleich "totgespielt". Will heissen: 5mal am Tag (wenn das überhaupt reicht) rauf und runter, von morgens bis abends.

Da haben mich etliche Chartsplatzierungen gewundert. Wer kauft solche Musik? Ich kann doch echt nicht der einzige auf der Welt sein, der bei dem gängigen Musikprogramm-und Angebot einen dicken Hals bekommt?! :grr:
Und zu allem Überfluss müssen natürlich die Fernsehsender ihre teuer produzierten Flops kräftig hypen. Sonst wären diese Bands ja überhaupt nicht mehr im Gespräch. :rolleyes:

Dann kann ich ja gleich mal eine böse Vermutung in die Welt setzen. Wenn schon Chartsplatzierungen erkauft werden, wieso sollten dann nicht auch illegale Downloads gepusht werden, um zu zeigen wie arm die Musikbranche mit ihrem "ach so schützenswerten" Liedgut dran ist? Und wenn dieser musikalsiche Abfall schon nicht freiwillig gekauft wird - warum sollten man den denn nun noch illegal herunterladen?
So viele illegale Downloads kann es einfach nicht geben. Es gibt nämlich nichts was ein Download wert wäre.
Oder um es anders zu sagen:

Wenn man mit Raubkopien Künstler wie Britney Spears oder Brosis verhindern könnte,
würde ich mir sofort ein paar Brenner und einen Zentner Rohlinge kaufen.
-B. Mangelsdorff-​

Ich bin sicher der letzte Mensch der Raubkopien billigt. Aber so langsam wünsche ich der Musikindustrie einen richtigen Knall. Denn Einschläge merkt dieser Verein schon lange nicht mehr.
 

Holodan

Commodore
Dabei seit
März 2004
Beiträge
4.497
@ToXiD:

100% agree! :daumen:

Leider hört fast jeder in meinem Umfeld diese Chartmukke (dann mehr in Richtung Hip-Hop oder dieses Möchtegern-House). Ich finde das recht traurig, da ich auch mal gerne gute musik im TV sehen und hören würde. Aber leider kann man diese erst ab ca. 23 Uhr genießen. :heul:

Naja, aber was soll man machen. Wenn die es nötig haben ihre eigenen Platten aufzukaufen...ich würde mir das persönlich mal Gedanken machen, warum ich meine eigenen Platten kaufen muss. :freak:

Aber, da ich sowieso nichts aus den Charts höre, ist mir das recht egal, was die machen.

Umso bewundernswerter sind doch die Bands, die trotzdem bekannt sind, obwohl man weder im Radio, noch im TV etwas hört/sieht. ;)
 

Orca

Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
8.118
Ich finde es echt krass was da abgegangen ist. Auch Vanilla Ninja, welche ja die Schweiz an diesem Contest vertreten sollten sind auch rausgeflogen.
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
:lol:
Hm, soll doch die Musikindutrie ihren eigenen Schrott en masse aufkaufen, dann stören diese CD wenigstens nicht mehr im Regal!

@ToXiD: Klasse Zitat! :daumen:
 
T

Telespieler

Gast
@ Toxid
Ich schließe mich b-runner an: geiles Zitat
Und außerdem eine schöne Rede geführt für uns CD-Käufer, die sich zunehmend verarscht vorkommen. Ich finde auch Deine Verschwörungstheorie in bezug auf die Tauschbören keineswegs so abwegig. Vor allem, wenn man sich überlegt, daß die CD-Preise schon wieder (auf ein Rekordhoch?) von 18 oder 19 Euro gestiegen sind.
Erst wird behauptetet, man müsse sich etwas überlegen, um die Kunden wieder in die Läden zu locken und dann passieren solche Sachen. Preiserhöhungen, Push-Käufe usw. Das schlimmste an alledem ist doch, daß dem Kunden die tatsächliche Marktmarkt genommen wird, über Nicht-Käufe über ein Produkt zu entscheiden.

SKANDAL!
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.657
Mich amusieren diese verzweifelten Versuche der Musikbranche sich auf dem Markt zu plazieren.

Scheinbar haben die vergessen, dass es früher mal Zeiten gegeben hat, in denen sich die neuen Scheiben ganz von alleine verkauft haben. Warum war das so? Ganz einfache Antwort: die Bands hatten noch Ideen und vor allen Charisma! Wenn ich daran denke wie sehnsüchtig wir auf die neuesten Platten von z.B. Genesis, Queen, Pink Floyd und noch vielen anderen gewartet haben.

Man wusste schon vor dem Kauf der Platte, dass mindestens 80% der Lieder gut sein werden, nicht wie heute wo max. ein gutes Lied auf den Scheiben ist, und der Rest mit muskialischen Fäkalien gefüllt wird.

Mein persönliches Fazit: Solange die Musikindustrie nicht begreift, dass Qualität und nicht Quantität gefragt ist, werde ich meine alten Platten rauf und runter hören und hoffen, dass eines Tages wieder bessere Zeiten kommen. :(

Gruss Nox
 
T

Telespieler

Gast
Und an steigenden Downloads kann es auch nicht liegen:
http://www.winfuture.de/news,19896.html

Und dann DAS!:
(diese Nachricht habe ich heute bekommen beim Öffnen meiner Amazon-Merkliste)

Bitte beachten Sie, dass der Preis von Fever von EUR 9,99 auf EUR 16,99 gestiegen ist, seitdem Sie ihn in Ihren Einkaufswagen legten. Artikel in Ihrem Einkaufswagen zeigen stets die aktuellen Preise an, wie sie auch auf der Produktseite des jeweiligen Artikels aufgeführt sind.

Bitte beachten Sie, dass der Preis von Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs von EUR 7,97 auf EUR 16,99 gestiegen ist, seitdem Sie ihn in Ihren Einkaufswagen legten. Artikel in Ihrem Einkaufswagen zeigen stets die aktuellen Preise an, wie sie auch auf der Produktseite des jeweiligen Artikels aufgeführt sind.

Bitte beachten Sie, dass der Preis von Highway To Hell (Special Edition Digipack) von EUR 12,99 auf EUR 16,49 gestiegen ist, seitdem Sie ihn in Ihren Einkaufswagen legten. Artikel in Ihrem Einkaufswagen zeigen stets die aktuellen Preise an, wie sie auch auf der Produktseite des jeweiligen Artikels aufgeführt sind.

Bitte beachten Sie, dass der Preis von High Voltage (Special Edition Digipack) von EUR 9,99 auf EUR 11,99 gestiegen ist, seitdem Sie ihn in Ihren Einkaufswagen legten. Artikel in Ihrem Einkaufswagen zeigen stets die aktuellen Preise an, wie sie auch auf der Produktseite des jeweiligen Artikels aufgeführt sind.

Bitte beachten Sie, dass der Preis von The Amazing Maurice and His Educated Rodents von EUR 5,99 auf EUR 6,49 gestiegen ist, seitdem Sie ihn in Ihren Einkaufswagen legten. Artikel in Ihrem Einkaufswagen zeigen stets die aktuellen Preise an, wie sie auch auf der Produktseite des jeweiligen Artikels aufgeführt sind.

Bitte beachten Sie, dass der Preis von Black Mirror inkl. Lösungsbuch von EUR 27,99 auf EUR 49,94 gestiegen ist, seitdem Sie ihn in Ihren Einkaufswagen legten. Artikel in Ihrem Einkaufswagen zeigen stets die aktuellen Preise an, wie sie auch auf der Produktseite des jeweiligen Artikels aufgeführt sind.

Bitte beachten Sie, dass der Preis von Kill Bill Vol. 2 von EUR 12,99 auf EUR 16,99 gestiegen ist, seitdem Sie ihn in Ihren Einkaufswagen legten. Artikel in Ihrem Einkaufswagen zeigen stets die aktuellen Preise an, wie sie auch auf der Produktseite des jeweiligen Artikels aufgeführt sind.

F*** Y** Musikindustrie! :mad:
Ich :kotz: auf Euch!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top