Nach CPU-Kern Freischaltung blackscreen Gigabyte GA-880GMA-USB3 Phenom II X2 555

mm060488

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
353
Hallo zusammen,

ich habe mir vor n paar Monaten ne Phenom II X2 555 geschossen.
Vor kurzem hab ich mir n neues Board gegönnt (Gigabyte GA-880GMA-USB3, weil µATX und im lokalen Händler verfügbar..)
Bisher gibt es ja nur das F2-Bios dafür, wenn ich das richtig gesehen habe. Folgerichtig ist dies installiert.

Jetzt habe ich schon mehrfach an den Bios-Einstellungen herumgespielt. C1E deaktiviert, CNQ deaktiviert, CPU-Multi runter, CPU-Spannung hoch (bis 1,425V, meine Schmerzgrenze..), HTT Takt auf 1800, NB Takt auf 1800 etc. PP. Jedes mal nach dem abspeichern (mit aktiviertem Core Unlock) kommt n blackscreen und nichts passiert weiter. Nach betätigen der Reset-Taste fährt der PC irgendwann mal normal hoch mit der Post-msg Phenom II X2 555.
Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass, egal ob die Option aktiviert war oder nicht im Bios bei Kernanzahl (auf manuell gestellt) nur core 0 und 1 ausgewählt werden können.

Nun zu meiner Frage. Gibt es Phenom II X2 555 mit Lasercut oder sind dann einfach beide Kerne hinüber? Ich habe bisher immer gedacht, dass man IMMER alle 4 aktivieren kann aber dann das System halt sehr instabil wird und Bluescreens bringt. Von dem Verhalten habe ich aber bisher noch nirgendwo etwas gelesen (Blackscreen) und auch Google hilft mir leider nicht weiter :( Das einzige was ich dazu gefunden habe war, dass das Netzteil zu schwach war, habe aber auch schon n leistungsstärkeres ausprobiert, ohne Erfolg. :(

Würde mal gerne eure Meinung dazu wissen, vllt. habt ihr auch noch Tips woran es liegen könnte.
 
Du wirst halt einfach einen mit zwei defekten Kernen haben.
Daß es immer gehen soll ist Unsinn.
 
Danke für die Antwort, Peiper, das hab ich befürchtet.
Ich dachte halt, dass es immer sichtbar wäre, da die Basis ja n vierkerner ist und sich ein Kerndefekt dann erst bei aktivieren des jeweiligen Kernes durch instabilität äußern würde. Bisher habe ich diesbezüglich zumindest noch nirgendwo Informationen dazu gefunden gehabt.
 
Bei mir werden im BIOS zwar alle vier Kerne angezeigt trotzdem bootet der Rechner mit den aktivierten Kernen nicht.

Da gibt es also keinen einheitlichen Fehler.
 
ok, das ist schade, würde wohl einiges einfacher gestalten, wenn es einheitliche fehler gäbe ^^
naja wenigstens lässt sich die CPU auf 4,02 GHz @ 1,42V primestable und absolut unhörbar bei 55°C betreiben, was für n Phenom II X2 nicht soo schlecht ist :)
 
Zurück
Top