Nach Einbau der SSD startet der PC nicht mehr richtig

Stinker88

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.426
Guten Abend,

ich habe heute meine msata SSD welche ich zuvor als Datenträger verwendet habe in meinen PC, mit hilfe eines msata zu m.2 adapters, eingebaut. Ich habe jetzt schon mehr mals windows 10 neu installiert aber nach einer gewissen Zeit kommt bei einem Neustart die meldung: "Automatische Reparatur wird vorbereitet" gefolgt von "Diagnose des PC wird ausgeführt" und "ihr PC konnte nicht korrekt gestartet werden"
dann kann ich mehr oder weniger nur noch mein system zurückstezten und paar andere sachen aber ich komme nicht mehr ins windows
ich habe jetzt mal stark angenommen es liegt an der sdd aber bei crystaldiskinfo hat sie den zustand gut
woran kann das liegen?

danke schonmal
 

Viper1982

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.544
Es könnte auch am Adapter liegen!
 

Viper1982

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.544
Sagen wir mal so! Ich habe von Arbeitswegen her schon ein Paar mal mit Adaptern gearbeitet! Es handelte sich da zwar um IDE zu SATA aber manche funktionierten andere wieder nicht!Und das Problem fing immer bei der Installation an!

Teilweise funktionierte die Installation aber danach war kein start möglich!

Handelt es sich um eine reine Leiterbahnadaption oder sind auf der Platine noch iwelche Chips verbaut?
 
Zuletzt bearbeitet:

taxishop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
386
stinker, eines muss du einfach lernen. wenn du keine probleme haben willst, kauf dir einfach alles neu und nur markenhersteller, asus, gigagyte, intel, amd, samsung, crucial, toshiba. also wenn ich etwas hasse sind es adapter. hast du kein geld für ein neues system, lasse es sein. warum hast du nicht eine normale ssd gekauft? beim normalbetrieb gibt es sowieso kaum ein unterschied zu merken. du bist einfach ein opfer der marketingindustrie. m2 erst ende 2016 kaufen, nicht jetzt. nächstes jahr wird alles deutlich billiger auch. eine evo850 wäre ideal. oder eine andere, am besten eine preiswerte mlc-ssd. alle sind in wirklichkeit gleich schnell, die paar mikrosekunden unterschied merkt doch niemand, außerdem hängt alles mit dem Gesamtsystem zusammen.
 

Stinker88

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.426
stinker, eines muss du einfach lernen. wenn du keine probleme haben willst, kauf dir einfach alles neu und nur markenhersteller, asus, gigagyte, intel, amd, samsung, crucial, toshiba. also wenn ich etwas hasse sind es adapter. hast du kein geld für ein neues system, lasse es sein. warum hast du nicht eine normale ssd gekauft? beim normalbetrieb gibt es sowieso kaum ein unterschied zu merken. du bist einfach ein opfer der marketingindustrie. m2 erst ende 2016 kaufen, nicht jetzt. nächstes jahr wird alles deutlich billiger auch. eine evo850 wäre ideal. oder eine andere, am besten eine preiswerte mlc-ssd. alle sind in wirklichkeit gleich schnell, die paar mikrosekunden unterschied merkt doch niemand, außerdem hängt alles mit dem Gesamtsystem zusammen.
sry aber wenn ich eh eine msata ssd schon rumliegen habe, ich habe sie ja nicht extra für dieses mainboard gekauft
und nein meiner meinung nach sind asus gigabyte samsung usw nicht wertiger wie andere noname produkte
was ich schon alles mit iesen "markenhersteller" erlebt habe
windows läuft ja auch ne ganze weile problemfrei aber dann plötzlich nach zwei stunden geht nichts mehr
es würde mich auch nicht wundern wenn es die ssd wäre da ich sie bis jetzt noch nicht als systemplatte genutzt habe
dann muss ich die ssd halt mal in meinen laptop einbauen und schauen ob es dort acuh solche probleme gibt
ich habe diesen adapter http://www.amazon.de/gp/product/B00X5FFRL4?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o01_s00
 

Viper1982

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.544
@TAXI
Warum sollte man zb. eine verbaute 1TB Festplatte aus dem Notebook entfernen um eine 250-500GB SSD einzubauen!Da ist es doch gut wenn das Notebook die Möglichkeit einer MSATA/M.2 bietet!
Klar hat man bei PC mehr möglichkeiten, aber das ist kein Grund es nicht so zu machen wie der Ersteller es sich gedacht hat!
 
Zuletzt bearbeitet:

El B.

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
37
Ich bin mir nicht sicher, ob das hilfreich ist, doch hatte ich vor kurzem den gleichen Fehler bei einer geklonten SSD. Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe im Bios beim Boot-Menü alle anderen Datenträger deaktiviert und nur die C-Platte booten lassen und plötzlich ging es. Ich habe aber festgestellt, dass die deaktivierten Laufwerke teilweise wieder aktiviert wurden.
 

Viper1982

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.544
Oder liegt es daran, das der M.2 Slot mit einem PCI Slot zusammenhängt. Und du vielleicht genau an solch einem Port ein anderes Gerät angeschlossen hast etc!BIOS Aktuell!

Weil der Adapter sieht ja wirklich rein nach einer Leiterbahnänderung aus!Ohne iwelche Chips dazwischen!
Ergänzung ()

Ich bin mir nicht sicher, ob das hilfreich ist, doch hatte ich vor kurzem den gleichen Fehler bei einer geklonten SSD. Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe im Bios beim Boot-Menü alle anderen Datenträger deaktiviert und nur die C-Platte booten lassen und plötzlich ging es. Ich habe aber festgestellt, dass die deaktivierten Laufwerke teilweise wieder aktiviert wurden.
Wenn beim Klonen aus der MBR Partition eine GPT Partition wurde, dann kann es daran liegen das dein PC dann mit UEFI bootet! Ist mir mit dem Klonen einer SSD und Acronis so ergangen! SSD hing an einem USB Adapter!
 
Zuletzt bearbeitet:

Viper1982

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.544
Dann würde ich die Msata wie du vorgeschlagen hast mal im laptop probieren! Vielleicht auch mal eine andere Windoof Version benutzen!Um was für ein Mainboard handelt es sich denn?
 
Zuletzt bearbeitet:

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
8.787
kann taxishop nur zustimmen

0 info über den rechner. 0,0 - ich weiss nichtmal obs ein Laptop oder ein standrechner ist.
0 info über bios, alter, verwendete Festplatte. nach einigen stunden mal nen brocken vom Adapter.
0 info über Vorgehensweise - was z.b. schon ausprobiert wurde.
mit den Windows Fehlermeldungen, die genannt wurden, kann keiner etwas anfangen.
meine "kunden" sagen auch immer "der funktioniert nicht", dann sag ich: ja bringen sie ihn vorbei. antwort: aber ich brauch ihn doch !
und genau so läufts hier bisher

ich würd btw Linux testen. wenn das rennt sollte Windows auch funzen.
sind btw noch andere Festplatten angeschlossen ? wenn ja - abziehen !
was ist im bios eingestellt zum Thema Festplatte?
funktioniert der abgesicherte Modus?
kann man mit Linux auf die Festplatte zugreifen, wenn Windows reparieren will ?
wie hast du Windows 10 installiert ? (welche ISO wurde verwendet usw)
 

Stinker88

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.426
habe die ssd nun ausgebaut und windows 10 (iso grad bei microsoft runtergeladen) auf einer festplatte installiert und der gleiche gleiche fehler kam nach einem neustart wieder

pc hardware
i5 5675c
asus z97-e
290x
bequiet 500w

kann geschlossen werden da es nicht an der ssd liegt
 
Zuletzt bearbeitet:
Top