nach routerwechsel kein internet mehr

Zipfelklatscher

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
7.567
Das Teil hat kein DSL-Modem eingebaut, sondern ist ein reiner Router.

Wie hast du den neuen Router verkabelt (wahrscheinlich direkt an den DSL-Splitter, nehme ich mal an)?

Wo war die Telefonanlage vorher angeschlossen?
 
Zuletzt bearbeitet:

daBaim

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
268
aso ja ok des is dann die lösung
Ergänzung ()

kann mir jemand eine gutes und günstiges DSL-Modem empfehlen?
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525

Zipfelklatscher

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
7.567
Dann muss er aber die Zugangsdaten aus dem Speedport löschen und die Option "Gerät als DSL-Modem verwenden" aktivieren.
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525
Zitat von Zipfelklatscher:
Dann muss er aber die Zugangsdaten aus dem Speedport löschen[...]

Muß er nicht zwingend, bei der Fritzbox reicht es das man Einstellt "Internetzugang über LAN 1" und dann sind die Zugangsdaten nicht mehr von belang die drin stehen.
 

Zipfelklatscher

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
7.567
Diese Option gibt es im Speedport aber nicht, da er keine Fritzbox ist. Und wenn die Zugangsdaten im Speedport stehen, versucht er sich immer selber einzuwählen, dann kann sich sein neuer Router am LAN-Port nicht mehr mit den gleichen Daten einwählen. Und es ist egal, an welchem der LAN-Ports er seinen neuen Router ansteckt.
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525

daBaim

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
268
kann ich das alles auch so anschliesen das ich am speedport LAN anschlüsse verwenden kann?
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525
Die kannst du natürlich weiterhin benutzen, allerdings dann nur 2-4 verbliebenen, da ja 1 durch den Router belegt ist ;)
 
Top