Nach Stromtrennung lässt sich PC zunächst nicht einschalten, erst nach 30s Strom

chris-22

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
400
Hallo,

der PC und diverse Peripheriegeräte werden mittels schaltbarer Steckdosenleiste über Nacht vom Strom getrennt. Am Morgen wird der Strom wieder zugeschaltet, seit einiger Zeit startet der PC aber nicht wie gewohnt. Wenn der Einschalter am PC gedrückt wird, passiert 20~30s nichts. Erst nach Abwarten dieser Zeitspanne reagiert der PC und bootet. Die Knopfzelle hat aber volle 3V am Multimeter.

Was kann das noch sein?

MfG
Chris
 

Cardhu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
11.037
Die Knopfzelle sollte aber 3,3V haben ;) Die Nennspannung liegt zwar bei 3V, ausgeliefert werden sie aber quasi alle mit 3,25-3,3V. Sollte diese unter 3-3,1 absacken, hält sie bei manchen/einigen/vielen Boards nicht mehr die Einstellungen.
Liegt aber wahrscheinlicher am Netzteil. Wird mit der Zeit auch immer länger. Mein Negativrekord liegt bei mehreren Minuten =)
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
20.627
wie heisst denn der PC ... also die Einzelteile ... wie alt sind die ?

Klingt nach alterndem Netzteil wo die Kondensatoren lange brauchen um voll zu sein.
 

Jasmin83

Commodore
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
5.037
Naja es wird doch immer überall hier vollmundig behauptet, das das ständige Netz trennen des Netzteils dem nichts ausmacht und man das ohne Probleme machen kann?!

Wie auch immer, eine vollständige Auflistung der Hardware wäre sehr sinnvoll.
 

Mongoo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
415
Quatsch mit der Batterie. 3 V reicht dicke. Bei 2,5 wirds erst interessant
 

IBISXI

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.115
Auch mit leerer oder entfernter Batterie müsste der PC an gehen.
Daran wird es nicht liegen.
 

Selber

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
663
Würde auch mal auf altes Netzteil tippen. So ne gute alte Hardwareauflistung wäre ganz schön und gehört eigentlich in jede Fragestellung die mit dem PC zutun hat.
 

DarkSoul

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.359
@IBISXI: Nein, manche Boards starten mit leerer (deutlich unter 1 V) oder ohne Batterie gar nicht erst. Pauschal kann man also nicht sagen, dass das gehen müsste. Hatte selbst schon 2 verschiedene Boards, die den Start verweigerten und ich wunder was gedacht hatte, was kaputt gegangen ist.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
18.539
Manche Boards starten mit zu schwacher Batterie gar nicht, manche verzögert und manche direkt - allerdings sind bei einer zu schwachen Batterie die Bios Einstellungen futsch und das sollte man merken - sollte...

Mit gemessenen 3V hat die Batterie nicht mehr die volle Kapazität, ist aber eigentlich noch im Rahmen.
Würde ich bei der nächsten Gelegenheit schon wechseln da eine geplante Wartung immer besser ist als eine Überraschung.

Naja es wird doch immer überall hier vollmundig behauptet, das das ständige Netz trennen des Netzteils dem nichts ausmacht und man das ohne Probleme machen kann?!
Behaupten kann man viel zumal die langfristigen Auswirkungen je nach Netzteil unterschiedlich sind.
Die Frage ist nicht ob damit die Lebenserwartung sinkt, sondern um wie viel sie sinkt.

Fakt ist, dass man das Startproblem ohne weiteres nur mit einem anderen Netzteil verifizieren kann.
 

Cardhu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
11.037
Naja es wird doch immer überall hier vollmundig behauptet, das das ständige Netz trennen des Netzteils dem nichts ausmacht und man das ohne Probleme machen kann?!
Macht ja auch keine Probleme. Mach ich so seit etlichen Jahren. Machen hunderte Kunden von mir. Sehe da jetzt nicht den Punkt, wieso es deswegen einen Defekt haben sollte
3 V reicht dicke. Bei 2,5 wirds erst interessant
Sagt mir die Praxis was anderes. 3V reicht eben bei vielen Rechnern nicht mehr, um die BIOS Einstellungen zu halten. Hat aber auch nichts mit dem Thema ansich zu tun, sonst würde er ja eine Fehlermeldung bekommen.
 
Top