NAS für das Heimnetzwerk-welches bei meinen Anforderungen?

PhilS1984

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.298
Guten Abend,


Ich bin auf der Suche nach einem NAS.

Im Wohnzimmer stehen PS3, PS4, Xbox 360, Smart TV und Apple TV.

Im Schlafzimmer stehen ein Desktop PC Win 8.1 für mich und ein Windows Laptop für meine Freundin. Dazu kommen noch 2 iPhones und ein Ipad.

Sofern ich das richtig beurteilen kann sind alle Geräte Upnp und DLNA fähig. Als Router kommt eine Fritzbox 6360 von Unitymedia zum Einsatz. Die hat ja theoretisch auch eine Nas Funktion aber laut Erfahrungsberichten einen sehr schlechten Durchsatz. So das filme in Hd und durch Sammlungen scrollen nicht gut funktioniert.

PS3, PS4, Apple TV, Xbox, der Smart TV und die beiden PCs sind mit LAN Kabeln verbunden (stabilere Verbindung).


Ich würde gerne mit allen Geräten zentral auf eine Einheit drauf zugreifen können. Aus dem Heimnetzwerk aber auch von unterwegs (falls das möglich ist). Wenn ich zb in der Uni im Wlan bin, ein Worddokument vergessen habe und schnell mit dem Iphone das vom NAS runterladen kann.

Eine weitere nette Eigenschaft wäre, wenn ich Fotos und Bilder mit Freunden/Familie, die nicht in meinem Netzwerk sind teilen kann (falls es geht, wenn nicht ist das nicht so schlimm).


Zusammengefasst Anforderungen:

- Zentrales Gerät auf dem Daten gespeichert werden

- Backup der Daten der PCs (ordner auswählen für backup/sync - also PC

- unterwegs auf Heimnetzwer/NAS zugreifen können

- Geplantes Ausschalten (wenn es um NAS geht) zb von 24:00 - 8:00

- Apps für Iphone/iPad.



Größter Fokus soll allerdings auf Fotos gelegt werden. Das man die leicht und flüssig auf den TV bzw den anderen Geräten zu sehen bekommt. Fotos sind meist um die 6Mb und die Ordner haben schon manchmal 1000 Fotos.

Habe jetzt ein bisschen rumgesurft und QNAP und Synologie gefunden.

Der Preis sollte unter 200€ sein.
Was sagt ihr zu dem ds214 oder 214se?

Oder was von QNAP?

Danke :)
 

evilnear

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.572
ich werfe mal noch asustor ins rennen. bei direktem vergleich zwischen 2 geräten überlegen ob man auf die features des größeren verzichten kann und ob diese den aufpreis rechtfertigen.

das 214se is wohl nen ganzes ende günstiger und hat dabei auch deutlich weniger leistung, sollte aber ausreichen. vielleicht findent sich wo im netz ein erfahrungsbericht der einem die performanceunterschiede etwas näher bringt. außerdem hat das se keine usb 3.0 anschlüsse aber die sind ja nicht in jedem anwedungszweck von nöten.
 
Zuletzt bearbeitet:

PhilS1984

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.298
Danke den habe ich schon gelesen. Das hört sich ja ganz gut an. Aber ich als Laie kenn mich damit gar nicht aus und sehe zB das die Play nen integrierten Mediaplayer transkoder hat den ich nicht brauche. Die 214se ist vom Preis her am günstigste. Aber ich verstehe nicht den Unterschied zur 214.

Meint ihr die 214se reicht für den oben beschriebenen Anwendungsbereich?

Danke
 
T

termito

Gast
Wenn du kein Transcoding benötigst kannst de auch ZyXCEL 325 v2 nehmen, bin ganz zufrieden damit. Diese ist softwaremäßig nicht ganz so füllig wie qnap und synology, aber genauso schnell mit vergleichbaren Modellen.
Und der Preis unschlagbar.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.409
günstig heisst bei synology, qnap, asustor, wd.. auch langsam. datentransfer unter 30mb/s, beim transkodieren von filmen (dnla-fähig machen) kanns schon arg ruckeln und bei zeitgleichem absichern und HD schauen ist ruckeln auch keine seltenheit.

schau bei qnap oder synology auf die website, dort haben die einen virtuellen zugang, damit kannst du mal alles erforschen was es für möglichkeiten gibt. ich besitze eine ältere qnap 212 mit zwei platten. absichern, benutzereinschränkungen, vpn, filme, bilder, musik, usw. kein problem, sofern alle filme dnla konform.

PS. über die xbox360 kannst du auch auf die fritzbox zugreifen, dort sollte nichts ruckeln beim auflisten.
 
Top