NAS Speicher + HDD-Gehäuse für FritzBox gesucht

corun

Lieutenant
Registriert
Apr. 2006
Beiträge
584
Hallo,

ich wollte meiner FritzBox eine passende SSD + USB 3.0 Gehäuse spendieren, um drauf Mediendateien abzulegen und diese im Netzwerk, z.B. für den Raspberry, verfügbar zu machen. Auf der Speicherseite wird es wohl eine Samsung SSD 850 Evo 250GB oder eine Intenso Top III SSD 128GB werden. Als USB-Speicherstick finde ich den SanDisk Extreme PRO 128GB sehr interessant, nur leider ist der noch extrem teuer und bringt im Vergleich mit einer SSD beim Entpacken und Verschieben auf dem Speicher sicherlich weniger Geschwindigkeit. Transportabel muss die Sache nicht sein, da der Speicher an der FB angeschlossen bleibt.

Bei den USB 3.0 Gehäusen bin ich mir aber noch ganz und gar nicht sicher, welches hier am Besten zu einer SSD passt. Habt ihr ihr schon Erfahrungen machen können oder könnt mir gute 2,5" Gehäuse empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich denke eine SSD bringt an der FB exakt keinen Vorteil, da der Prozessor der Box limitiert!
Liebe eine normale Festplatte nehmen und Geld sparen oder für das Geld ein NAS von Zyxel inkl. Platten kaufen.
 
Lass es sein... Der USB-Controller und CPU sind viel zu lahm, da kannst du auch gleich den billigsten USB 2.0 Stick nehmen, den Du finden kannst.

XShocker22
 
Was soll dir eine SSD bringen? Da ist doch eher der USB Anschluß der Fritzbox der beschränkende Faktor. Und der ist nicht gerade schnell.
 
Jap. SSD ist definitiv an der Fritzbox falsch. Da reicht jeder günstige USB Stick oder ne 5400er festplatte.
 
Ich hatte das Gleiche bei mir versucht. (Fritz!Box 7360) Es hat nicht geklappt - jedenfalls nicht zufriedenstellend. Streamen über W-Lan ging gar nicht. Meine Empfehlung, wenn nur gestreamt werden soll, dann hol dir ein günstiges NAS mit einer Festplatte - das wird wesentlich besser und streßfreier!
 
Das sind ja voll die vernichtenden Antworten :D Stimmt aber, an den Prozessor der FB habe ich gar nicht gedacht :rolleyes:
Dann wird es wohl eine herkömmliche HDD werden oder aber ein super günstiger USB 3.0 Stick. Ein richtiges NAS ist mir zu teuer, auch vom Stromverbraucht her, soviel nutze ich das Teil nicht, als dass sich eine Anschaffung lohnen würde.
 
Das Synology DS115j würde ich dir empfehlen: kostet unter 82 Euro (ohne HDD) und bringt lesend 100MB/s, schreibend 60-70MB/s an Gigabit Ethernet (was du natürlich brauchst, bei 100Mbit Ethernet kannst du es gleich sein lassen)

Das Synology ist für die Leistung äußerst günstig, ist super leise trotz Lüfter, und hat mit dem Synology DSM ein tolles Betriebssystem mit tausend Möglichkeiten. Man kann es aber auch ganz simpel nur als Netzwerkplatte benutzen und kommt ohne Probleme schnell damit klar, ohne sich groß einlernen zu müssen. Es ist recht verständlich zu bedienen, ich brauchte bisher kein Tutorial dazu.

Wenn du öfters Backups von dem Synology ziehen willst (was sich ja immer empfiehlt) dann würde ich inzwischen wahrscheinlich die neue Version nehmen (das DS115 ohne "j") denn die hat USB 3.0 Anschlüsse. Kostet allerdings auch ganz schön viel mehr, als das DS115j.

Eine externe Platte am Router ist wirklich Geldverschwendung - da bekommst du im günstigsten (!) Fall 5-10 MB/s, und ein gutes USB HDD Gehäuse kostet auch 30 €. Dann wirklich lieber für 82 € das Synology DS115j

Der größte Teil vom Stromverbrauch beim Synology dürfte auch die HDD ausmachen - und die hast du am Router ja auch laufen! Am Router läuft sie dann sogar immer, das Synology kannst du eher ausschalten.
Mache ich auch so, das ist bei mir nur eine Netzwerkfestplatte, kein 24/7 NAS. Ich fahre das Ding hoch, wenn ich Daten davon brauche oder wenn ich Backups darauf ziehen will. Ansonsten ist es bei mir oft ausgeschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Danke für deinen Tipp und die Beschreibung;) Ich werde mal schauen was ich da mache, gebe mir da selbst noch etwas Überlegungszeit :D
 
Zurück
Oben