News NEC läutet neue Serie von Office-Displays mit LEDs ein

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.558
#1
Mit seiner neuen Serie von Flachbildschirmen mit LED-Hintergrundbeleuchtung will NEC vor allem Unternehmen ansprechen. Die EX-Serie soll sich unter anderem dank ergonomischer Funktionen und des sehr schmalen Designs vornehmlich für den Einsatz im Büro eignen. Als erstes Modell geht der 23-Zöller MultiSync EX231W an den Start.

Zur News: NEC läutet neue Serie von Office-Displays mit LEDs ein
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
45
#4
Leider gibt es kaum mehr 4:3 Displays aus Kostengründen.

Man kann ja die Pivot-Funktion nutzen, da bekommt man auf jeden Fall DinA4 ohne Problem angezeigt.

Preislich ist dieses Teil trotzdem noch teuer wenn man da so die Konkurrenz anschaut.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.051
#5
Pivot-Funktion, schön und gut. Aber doch nicht mit 1080er Breite! Der Preis für das Display ist jetzt nicht wirklich günstig, dafür hätte man dem Anwender schon 1920x1200 gönnen dürfen.

Ich hab das Gefühl, den ganzen Herstellern passt es nicht wenn es zu viele verschiedene Seitenverhältnisse gibt, deshalb wollen sie es auf Teufel komm raus vereinheitlichen.
 
H

Homeless

Gast
#6
Pivotfunktion und TN-Panel, na ja. Das schlichte Design gefällt mir, anscheinend auch kein Hochglanz, aber ein TN für den Preis.
 

bandit600

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
69
#7
Ich finds ja schon ziemlich schlecht, dass der USB-Stecker auf jedem Bild in einer anderen Ausführung bzw. an einer anderen Position zu sehen ist, kann man also davon ausgehen, dass das ganze Gerät noch nicht fertig ist.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.051
#8
Also das auf Bild 4 ist ein DisplayPort-Anschluss, und dass dieses USB-Teil auf einem Bild seitlich zu sehen ist, liegt eher daran dass dort die Displays in Pivot-Stellung abgelichtet wurden :D
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
139
#9
Ich finds ja schon ziemlich schlecht, dass der USB-Stecker auf jedem Bild in einer anderen Ausführung bzw. an einer anderen Position zu sehen ist, kann man also davon ausgehen, dass das ganze Gerät noch nicht fertig ist.
wo ist der denn falsch? das unten ist bloß der usb-eingang, auf dem einen bild ist er an der seite, da pivot (portait-mode) und auf dem letzten ist er oben ;)

vom design finde ich das teil schon recht chic, 2 nebeneinander würde sich da sicher gut machen! :)
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.561
#10
Viel zu teuer für den Preis! Letztens hat BenQ einen sehr ähnlichen Monitor mit LED für über 100€ weniger rausgebracht.
 

bandit600

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
69
#11
Also auf Bild 2 sehe ich gar keinen USB-Anschluss ... wenn Bild 5 Pivot-Stellung zeigen soll, dann stimmen die Seitenverhältnisse meiner Meinung nach nicht mehr und auf den letzten beiden Bildern ist das USB-Symbol leider 2mal in ne unterschiedliche Richtung. Sowas macht kein Hersteller bei und da bleib ich bei meiner Meinung :)
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.407
#12
toll, nur ne HD Auflösung :( Eine 2000er Auflösung und 16:10 würde mich freuen ;)
 

rgf1234

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
72
#13
*Kotz* Schon wieder 16:9!

Mein BenQ G2400WD kommt langsam in die Jahre und irgendwann brauche ich sicher Ersatz. Muss ich dann etwa zur 30"-Klasse greifen?

Kann es sein, dass es sooo unendlich viele unwissende Käufer gibt, die nur auf das FullHD-Logo schauen und nicht auf die tatsächlichen Daten?
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#14
Da kamst du mir zu vor. TN um 90° gedreht sind echt ein Krampf für die Augen.
Das merke ich immer wieder sehr deutlich, wenn ich auf der Seite vor meinem
Notebook liege. Durch die starken Kontrast- und Farbunterschiede entsteht
ein Flimmern, dass schon nach wenigen Minuten sowohl im Kopf als auch in
den Augen schmerzt. Hier ist wirklich FAIL! angesagt. Der Rest klingt für eine
größere Büro-Landschaft aber wirklich sehr gut.

An die 16:9-Meckerer: Ab 23" passen zwei A4-Seiten plus schmales Kontext-
Menu nebeneinander. ;) Statt wie früher zwei 19" 4:3 neben einander zu stellen,
nimmt man heute eben einen 23" 16:9, so what?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2009
Beiträge
171
#15

Arikus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
451
#16
T

Techlogi

Gast
#17
Welches Modell, bitte? Schmaler Rahmen, Pivot? Oder doch nur Hochglanz-Billigstprodukt mit Kontrastverhältnissen lt. Datenblatt im Millionen-Bereich?
Abgesehen von evtl. Pivot, welcher deiner Punkte ist im Office-Bereich denn relevant?

Gerade im Büro kann man wunderbar Billigprodukte für 120€ hinstellen, sofern es nicht in Richtung Bildbearbeitung geht.
 
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
151
#18
Eigentlich ein Super Ding! Ich könnte neidisch werden auf:
-2. Monitor der ebenfalls mit LED als Beleuchtung arbeitet
-sehr dünnen Rahmen der wäre super für Multimonitoring
-Pivot Funktion und Höhenverstellbarkeit (einen Monitor muss man mindestens haben der das kann, sonst bekommt man nie ein richtiges Setting hin bei Multimonitoring)

ABER:
Zu teuer
Habe es selber versucht, Pivotfunktion ist GENIAL um PDFs zu lesen etc. aber hab es nach ner Woche Testphase wieder "umgedreht" der Blickwinkel ist einfach ARGH!
Habe ich schon 2 Monitore :p

MFG Jubeltrubel
 
K

Kausalat

Gast
#19
Ein perfekter Office-Monitor, gute Ausstattung, guter Preis — wenn ein IPS- oder PVA-Panel verbaut worden wäre. So ist der Monitor mir seinem ordinären TN-Panel einfach zu teuer und dürfte verwöhnten Augen schon nach zwei Stunden Excel-Zocken einfach missfallen.
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
171
#20
Abgesehen von evtl. Pivot, welcher deiner Punkte ist im Office-Bereich denn relevant?

Gerade im Büro kann man wunderbar Billigprodukte für 120€ hinstellen, sofern es nicht in Richtung Bildbearbeitung geht.
Schmaler Rahmen für Multi-Monitor-Umgebungen. Hochglanz = Reflexionen. Und ein Modell für 120 Euro ist vielleicht in deinem privaten Home Office ausreichend. Zum Glück gibt es Richtlinien für Ergonomie...

Mit meinem privaten Billigst-Display bin ich auf die Nase gefallen, so ein Schrott kommt mir nicht mehr ins Haus: Miese Mechanik, keine Höhenverstellung, Hochglanz-Rahmen... Und von einem Arbeitgeber erwarte ich ein professionelles Umfeld mit vernünftiger Technik.

Noch einen hab ich: Wenn nun schon die Unternehmen auf nur "billig billig" setzen, wo kommen wir denn dann hin? Mit "billlig" meine ich billig! Wenig zahlen, und noch weniger bekommen.
 
Top