NEC vs. Eizo

Eizo SX2462WFS-BK oder NEC PA241W?

  • Ich würde den Eizo kaufen.

    Stimmen: 22 81,5%
  • Ich würde den NEC kaufen.

    Stimmen: 5 18,5%

  • Teilnehmer
    27

Silencium

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
759
Nec vs. Eizo 24"
Zur Auswahl stehen folgende, beide Modelle:

Eizo FlexScan SX2462WFS-BK
NEC MultiSync PA241W

Ich habe bei Prad.de die Artikel zum SX2462WH-BK und PA241W gelesen.

Worin der Unterschied zwischen dem Eizo SX2462WFS-BK und SX2462WH-BK besteht weiß ich nicht.

Aktuell benutze ich einen Eizo HD2442W und bin recht zufrieden. Doch ich würde gerne einen neuen kaufen, da die Garantie "nur" noch 2 Jahre läuft.
Ferner verbrauchen die neuen Geräte weniger Strom. Dabei gewinnt der NEC, da er beim ausschalten wirklich 0W verbraucht.
Dagegen wirkt der Eizo mit seinen 5W, im ausgeschalteten Zustand, wie ein Kühlschrank aus den Siebzigern.


Das Anwendungsgebiet sollte recht eindeutig sein: Ambitionierte Fotobearbeitung sowie Office und Internet.
Angeschlossen wird der Monitor sowohl an einem PC als auch an ein MacBook Pro mit einer GT330M (512MB).
Ich würde gerne hören für welches Gerät ihr euch entscheiden würdet. Eventuell habt ihr auch Erfahrungen mit NEC, dem Support, gemacht?!
Preislicht liegen sie beinahe gleich auf, 30€ Unterschied.

Für Beiträge danke ich schon jetzt im Voraus!
 

Ic3HanDs

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.617
Allein schon durch die laengere Garantie wird sich der EIZO mehr lohnen, du nutzt ihn ja auch professionel. Und ich kenne nix besseres als EIZO ^^
 
C

CPU-Bastler

Gast
Endlich mal wieder einer der ein 16:10 Display kaufen will.

Ich dachts schon ich bin mit meinem HP LP2475w allein.
Zu beiden Geräten kann ich nicht soviel sagen, außer, das meiner deutlich preiswerter war.
Ob man den Mehrpreis merken wird, kann ich dir nicht sagen. Ein IPS-Panel ist immer eine gute Wahl.
Jedenfalls viel besser als die grottigen TN-Displays für 1** Euro (Format 16:9).
 

ynfinity

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.624
Eizo FTW!11^^
 

wbjc2007

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
613
Ein kleine Anmerkung würde ich mir gerne erlauben, abseits davon, daß ich den EIZO empfehle:
Der geringere Stromverbrauch rechtfertigt eigentlich nie den Neukauf eines Gerätes...
Bitte mal durch den Kopf gehen lassen - grundsätzlich begrüße ich es natürlich, wenn der Energiespargedanke langsam mal hoffähig wird. Aber um ein neues Gerät herzustellen wird halt schon ziemlich viel Energie aufgewendet...
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.601

Hinagiku

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
797
Warum willst du einen sehr guten S-PVA mit noch 2 Jahren Garantie gegen einen neuen Monitor mit schlechterem Panel tauschen? Seit keine ATW-Polarisatoren mehr verbaut werden ist der Abstand zwischen IPS und PVA größer denn je. Dafür solltest du schon einen besseren Grund haben als im Jahr 25€ an Stromkosten zu sparen.
 

Silencium

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
759
Erst einmal danke für die schnelle, vielfältige Resonanz!

Der Standfuß ist jedoch kein Thema, da der neue Monitor, wie schon der Aktuelle, an einen Ergotron MX LCD-Arm geschraubt wird.

Was die Energiegeschichte anbelangt, so hat wbjc2007 natürlich nicht ganz Unrecht! Der geringere Strombedarf ist halt ein netter "Nebeneffekt"!

Ein günstigerer Monitor ist selbstverständlich schonender für das Portemonnaie! Aber für den aktuellen HD2442W habe ich zu seiner Zeit auch knapp über 1000€ bezahlt und bis Dato keinen Euro davon bereut, im Gegenteil! Ich denke mit einer ansprechenden Qualität (sowohl in der Verarbeitung als auch in der Performance) kommt auch der Entsprechende Preis und Support/Garantie kosten nun einmal Geld, was hier definitiv mit einkalkuliert wird.

Also bis jetzt scheint die Mehrheit für den Eizo zu stimmen.
Ergänzung ()

Warum willst du einen sehr guten S-PVA mit noch 2 Jahren Garantie gegen einen neuen Monitor mit schlechterem Panel tauschen? Seit keine ATW-Polarisatoren mehr verbaut werden ist der Abstand zwischen IPS und PVA größer denn je. Dafür solltest du schon einen besseren Grund haben als im Jahr 25€ an Stromkosten zu sparen.
Das müsste ich mir dann vor Ort anschauen. Ich weiß nicht wie sehr man den Effekt der IPS-Panels wahrnimmt. Aber wenn das so schlimm wäre, dann frage ich mich was Agenturen aktuell so kaufen? Denn sowohl die CG-Serie von Eizo, als auch die Reference-Serie von NEC haben IPS-Panels verbaut! Lediglich die "kleineren" Modelle <24" haben noch PVA-Panels verbaut.
 

Hinagiku

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
797
Ich denke "noch" ist hier wohl das Stichwort. Die werden auch irgendwann verschwunden sein. Genau wie ATW verschwunden ist, obwohl es von der Bildqualität her ein deutlicher Rückschritt ist. Wenn man als Käufer keine Alternative hat, nimmt man halt das was man kriegen kann.
 

Feuerferkel

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.611
Worin der Unterschied zwischen dem Eizo SX2462WFS-BK und SX2462WH-BK besteht weiß ich nicht.
und wieder einmal:

Säulen-Standfuß (WH):
Höhenverstellbar um 82 mm,
Neigbar um 40° nach hinten,
Drehbar um 35° nach rechts und links,
Hoch- und Querformat
Abmessungen: 566 mm x (456 bis 538 mm) x 209 mm

EasyUp-Standfuß (WE):
Höhenverstellbar um 153 mm,
Neigbar um 90° nach hinten,
Drehbar um 172° nach rechts und links,
Hoch- und Querformat
Abmessungen: 566 mm x (380 – 533 mm) x 308 mm

FlexStand-Standfuß (WFS):
Höhenverstellbar um 225mm,
Neigbar um 90° nach hinten,
Drehbar um 172° nach rechts und links,
Hoch- und Querformat
Abmessungen:-
 

Speed007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
434
Ich würde eindeutig zum NEC greifen.
Er ist dem Eizo elektronisch überlegen, hat wesentlich mehr Regelmöglichkeiten, das modernere Menü und eine echte Farbraumemulation.

Ich will diesen Eizo sicher nicht abwerten. Man kann froh sein, dass es noch einige Hersteller gibt, die solche Qualitäten anbieten. Aber mit dem NEC kann er nicht ganz mithalten.

Erst mit dem CG243/ Spectraview 241 Modellen herrscht momentan wieder Gleichstand. Die Basis dieser beiden Geräte sind wiederum die oben angefragten.
Wobei NEC hierbei sogar die ersten 6 Monate lang absolute Pixelfehlerfreiheit garantiert!
Das gibt es bei Eizo selbst bei deren Topmodellen nicht.
 

Master468

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
427
Denn sowohl die CG-Serie von Eizo, als auch die Reference-Serie von NEC haben IPS-Panels verbaut!
Es hat ja auch Gründe: Die entsprechenden Samsung Panels sind EOL, und die IPS-Panels weisen in Summe eine doch deutlich bessere Blickwinkelstabilität auf - trotz der geringeren Kontraststabilität. Die guten S-PVA Panels sind daher eher als Allrounder einzuordnen.

Genau wie ATW verschwunden ist, obwohl es von der Bildqualität her ein deutlicher Rückschritt ist.
Panels mit entsprechender Polarisationsfolie werden noch in den wenigen 24" IPS-Schirmen mit RGB-LED Hintergrundbeleuchtung verbaut (HP LP2480zx, LG W2420R, Quato IP240ex LED).

Lediglich die "kleineren" Modelle <24" haben noch PVA-Panels verbaut.
Wer noch einen High-Ender mit S-PVA Panel sucht, sollte sich schnell in Richtung CG241/ CG242 von Eizo orientieren.

Gruß

Denis
 
Top