Netgear wnr 834bv2 wehrt sich!

Lechner_ANton

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
87
Hallo.

Bin im Besitz eines Netgear Routers(titel), der sich besonders bockig anstellt.

Mein Vorhaben:
Habe vom Provider einen neuen Router bekommen. Diesen möchte ich gerne mit dem Netgear verbinden. Dabei sollte der Netgear als Repeater fungieren, was er jedoch nicht macht. Habe schon alles so aufgebaut, wie es in der Beschreibung beschrieben steht.

Das Problem:
Folgende Einstellungen habe ich vorgenommen:
1. Beide Router benötigen dieselbe ssid, sendekanal und Id-passwort(wpa/tkip bei mir).
2. Beide Router benötigeb denselben Ip adressbereich, subnet.
3. Den Netgear auf die repeaterfunktion gestellt, dhcp deaktiviert
Und fertig.

Aber:

Der Netgear findet keinen st-gateway, keinen dns, keine Internetverbindung. So als ob er das eigentliche zu repeatende Netz nicht findet.
Habe auch schon den Netzwerkschlüssel ganz ausgeschaltet. Bringt nix.

Könnte mir jemand bei meiner Problemlösung helfen?
Danke,anton
 

Lechner_ANton

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
87
Habe alles beachtet. Trotzdem läuft es nicht. Habe am Mainrouter schon versucht sämtliche Verbindungen statisch festzulegen.
Was stellt man sonst noch so um, wenn man einen router in einen repeater wechselt?
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.517
Configure the other WNR834Bv2 as a wireless Repeater:

Login to the administration web interface of WNR834Bv2.
Click on the Wireless Repeating Function link under the Advanced menu.
Check the Enable Wireless Repeating Function box
Select the Wireless Repeater option then enter the IP address you wish to assign to this repeater. (This IP has to be in the range of the Base Station and must not be conflicting with other IP on the network.)

Enter the MAC address of the Base Station under Base Station MAC Address field.
Click on Apply to save the settings.
Da steht auch wirklich die MAC Adresse (nicht die IP Adresse) des Routers?

Wie lauten denn die IP Adressen der beiden Router?
Zufällig der MAC-Filter aktiv?

Wie weit sind die beiden Geräte auseinander? Nicht das das WLAN nur einfach nicht ankommt :D
 

Lechner_ANton

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
87
Der neue Router ist von A1 gekommen. Wohnort Österreich.
Dieser hat den definierten Bereich im class a ip bereich. Von 10.0.0.1 - 10.0.0.99
Den Repeater habe ich mit 10.0.0.10 definiert. Die Mac des Mainrouters habe ich beim Netgear auch richtig eingegeben.
Gibt es bei den netgear Routern allgemein kompatiblitätsprobleme?
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.517
Im Heim-LAN hast Du aber idR ne Class C IP Range. Also 192.168.x.x

Wie bzw über welche IP rufst Du denn das Konfigurationsmenü der beiden Router auf?

Dat is alles bei mir schon ne Weile her aber ich mein mich zu entsinnen, das man im LAN keine Class A Adresse vergeben sollte, da die ja nach aussen geroutet wird und ggf Konflikte verursachen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lechner_ANton

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
87
Nach außen werden meines Wissens sowieso alle Adressen umbeschrieben.
Ich habe neb repeater per lan kabel konfiguriert und den mainrouter per wlan.
Hat bestens funktioniert. Nur wollen die beiden Router nicht zusammenarbeiten.
 

Lechner_ANton

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
87
Für den Mainrouter: 10.0.0.138
Für den Repeater: 10.0.0.10

Den Repeater habe ich mit dieser Adresse festgelegt. Der Mainrouter ist von dem Provider aus so konfiguriert(138).

Beim Netgear ROuter gibt es in der Wartungsplattform einen Routerstatus, wo man auch den Status als Repeater ablesen kann, auf welchem aber keine Verbindung angezeigt wird. Ich bin mir nicht sicher, welche MAC Adresse die richtige ist, die am Netgear hat eingetragen werden müssen. Es gibt nämlich eine MAC, die man über das Windows Netzwerkcenter(rechte Maus auf Gateway/EIgenschaften) erreicht und eine, die man im Wartungscenter des Mainrouters erreicht, aber auf der Rückseite des Mainrouters ist aber eine andere MAC eingetragen.

Vielleicht komme ich noch dahinter´´
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.517
Also bei mir gibts im Router-Konfigurationsmenü 2 MAC Adressen.
1 für LAN und 1 für WLAN (werden auch so aufgeführt)
Zumindest bei mir ist die WLAN MAC NICHT die, die unter dem Router steht.
 

Lechner_ANton

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
87
Hallo, konnte länger nicht antworten,

habe nun wieder versucht, den WNR834bv2 als Repeater einzusetzen und hätte ihn dabei fast zerschossen!!!

Es funktioniert einfach nicht, habe nun recherchiert:
Der WNR834bv2 ist baujahr 2007. Der WLAN 802.11n wurde aber erneuert. Kann es sein, dass es daher nicht funktioniert?

Bisher habe ich versucht:

Mainrouter Pirelli PRGAV202n:
SSID: gleich
Sicherheit: keine
Kanal: 6
Übertragung auf 802.11n 20Mhz Kanäle

Repeater Netgear WNR834Bv2:
SSID gleich
Sicherheit: keine
Kanal: 6
ebenfalls 802.11n

Beide auf 10.0.0.(1-99) Adressbereich
Beide auf 255.255.255.0 Sub


Es scheint, als bekäme der Netgear überhaupt kein Signal.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.016
Finde erst mal die konkrete WLAN-MAC des Pirelli-Routers heraus. Der Einfachheit halber: Dem Pirelli eine eindeutige SSID geben. inSSIDer runterladen & starten. Die MAC die neben der SSID des Pirellis auftaucht ist die relevante MAC. (Ein WLAN-Router hat idR 3 MACs: WAN/LAN/WLAN)

Anyway: Wenn die Möglichkeit ein Kabel zwischen den beiden Geräten zu ziehen, dann mach das und stell den Netgear als AP ein. Die Netgear-Herstellerfirmware bei deren Routern kann keinen Client-Bridge-Repeatermodus sondern nur WDS. Das geht herstellerübergreifend nur mit WEP-Verschlüsselung, also gar keiner Verschlüsselung.
 
Top