News Netzteile: EVGA erhöht Leistungs­dichte bei SFX und ATX

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.743
#1
ATX-Netzteile mit weniger als 140 mm Tiefe stellen schon eine Ausnahme dar. EVGA setzt noch einen drauf, indem der amerikanische Hersteller die Technik des 1.000 Watt starken Super G7 in einem nur 125 mm tiefen Gehäuse untergebracht hat. Ein 650-W-SFX- und 2.000-W-ATX-Netzteil gelten als weitere Extreme auf der Computex.

Zur News: Netzteile: EVGA erhöht Leistungs­dichte bei SFX und ATX
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
229
#3
Schön, dass sich langsam immer mehr Hersteller dem SFX-Markt öffnen.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.147
#4
Schön, dass sich auch da in Sachen Miniaturisierung etwas tut.

Alles andere hat Faktor 1.000 oder mehr hingelegt und ist kleiner geworden aber Netzteile blieben ja seit Jahrzehnten unverändert.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.477
#5
SFX muss in der Tat ATX ablösen bei mITX und Midi MBs. Leistungsmäßig sind wir nun auf einem Niveau, in dem es möglich ist.
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.593
#7
klar gehts noch kleiner, nur will das dann wieder keiner zahlen :freak:
 

Beyazid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
765
#8
Naja eine gewisse Größe sollte sowas schon haben. Immerhin muss die Abwärme auch mal mit einem Lüfter herausgeschaufelt werden können. So ein hypothetischer 80mm Lüfter wird da schon seine Schwierigkeiten bekommen oder ordentlich aufdrehen (im Gegensatz zum 120mm) wenn da bis zu 1000 Watt weggekühlt weggepustet werden müssen
 
Zuletzt bearbeitet:

Weyoun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
755
#9
Das war hoffentlich ironisch gemeint.;)
650 Watt, wovon sagen wir mal 10 % (im Falle des "80-Plus-Gold-Netzteils") direkt in Wärme umgesetzt werden, auf noch kleinerem Raum kann man im Sommer nicht mehr problemlos handlen. Wenn das so weiter geht, braucht man bald bauartbedingt laute, turbinenartige Mini-Lüfter wie bei den aktuellen Spielekonsolen. Soll das die Zukunft sein?
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.576
#10
Schaue dir mal die NTs die bei Devialet verbaut werden, in etwa so groß wie eine 3,5" HDD, passiv gekühlt, Dauerleistung 1200W. Ich bin jetzt kein Elektrotechniker, daher kann ich dir nicht sagen wieso es nichts vergleichbares im PC-Bereich gibt, ich überlasse es aber gerne den entsprechenden Ingenieuren ein vergleichbarss PC-Prodult zu emtwickeln. Denn ja, für mich ist selbst dass konkurrenzlos kleine DAN A4 noch zu groß ;)
 

Luthredon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
531
#11
So ein hypothetischer 80mm Lüfter wird da schon seine Schwierigkeiten bekommen oder ordentlich aufdrehen (im Gegensatz zum 120mm) wenn da bis zu 1000 Watt weggekühlt werden müssen
Warum sollte er das müssen? 0% Wirkungsgrad - so schlimm wirds wohl nicht mehr kommen :). Scherz beiseite, ohne den genauen Wirkungsgrad der jeweiligen NTs zu kennen, ist die Diskussion sinnlos. Wären 100% möglich, könnte man das Ding auch ohne Lüfter in eine Streichholzschachtel bauen. Bei 1000 Watt Last bedeutet 1% weniger Wirkungsgrad allerdings schon 10 Watt mehr Verlust im NT und 10 Watt können lokal schon schön warm machen.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
23.701
#12
Die 40% Verkleinerung hielt ich anfangs für zutreffend für das gesamte Netzteil. Leider sind es dann doch "nur" 17%. Da mal wieder ein Mini-ITX-Projekt ansteht, halte ich durchaus die Augen offen nach einem passenden Netzteil.

Das beQuiet Dark Power Pro 10, welches ich zZ benutze, ist sehr stabil und leise, jedoch ist es eines gewiss nicht: "Klein". :heul:
Ergänzung ()

Naja eine gewisse Größe sollte sowas schon haben. Immerhin muss die Abwärme auch mal mit einem Lüfter herausgeschaufelt werden können.
Kleine Lüfter sind alles Andere als leise und effizient. Wohl wahr.
 

Beyazid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
765
#13
Scherz beiseite, ohne den genauen Wirkungsgrad der jeweiligen NTs zu kennen, ist die Diskussion sinnlos.
Man kann es ja bereits einschränken weil:
"Der Wirkungsgrad wird mit „Platinum 92% ++“ und „Gold 90% +++“ angegeben, was darauf hindeutet, dass 80Plus Platinum wohl nicht in allen Auslastungsszenarien erreicht wird, 80Plus Gold aber klar übertroffen wird."

Mit anderen Worten etwa 8-10% Verlustleistung sind vorhanden. Das sind dann bis zu 80-100 Watt nur an Verlustleistung. Einem 80mm bleibt da ganz schnell die Spucke weg wenn das restliche System dann auch auf volle Pulle läuft und Abwärme produziert. Das kriegt der nicht so schnell herausgepustet
 
Top