Netzwerk lastet A6-4455 CPU voll aus

Dered

Lieutenant
Registriert
Juli 2010
Beiträge
737
Moinsen,

ich nenne ein AMD Notebook (Samsung Serie 5 535U4C) mein Eigen.
Die CPU ist ein A6-4455 Dualcore. Ziemlich frei von Performance, aber besser als nichts.

Mein Problem ist, dass ich sowohl mit der onboard Netzwerkkarte, als auch mit einer externen USB 3.0 Lösung im absoluten Maximum 40-50 MB/s nicht überschreiten kann, gleichzeitig aber sofort auf 100% CPU Auslastung komme.

Selbst mein anderes Notebook (Core2Duo mit 1,3 GHz), welches eine noch schwächere CPU hat hält da spielend mit.

Sind die genutzten Netzwerkchips so grottig, dass die CPU massenhaft Berechnungen übernehmen muss? Oder fällt einem von Euch eine Lösung ein?

Ich bin auf die Leistung nicht direkt angewiesen, da es sich nur um ein besseres Surfgerät handelt. Ein i7-4770 steht unter dem Schreibtisch, wir aber eigentlich nur noch selten zum Spielen genutzt. Trotzdem würde mich interessieren, ob AMD wirklich so miese Systeme zusammenbaut, dass nicht einmal Gigabit LAN gescheit läuft.

Danke,

Dered
 
Vielleicht Treiberkonflikt.
Wie siehts im LAN aus? Gleiches Fehlerbild?
Biosupdate möglich? Chipsatztreiber aktuell? Treiber für die Netzwerkadapter aktuell? (in seltenen fällen, kann auch mit downgrades erfolg erzielt werden)

edit: habs als wlan verstanden
trotzdessen bleibt oben erwähntes beständig

Zweite Sache: Ist das eingehender Traffic, oder Ausgehender?
Festplattennutzung zur Zeit der Datentransfers?
 
Zuletzt bearbeitet:
Es sind jeweils die aktuellsten, zur Karte passenden Treiber installiert.

Bei der onboard Karte sind die im AMD Treiberpaket enthalten, bei der externen hab ich sie von der Herstellerseite.

Das Bios ist aktuell (vorgestern) und die Chipsatztreiber isnd ebenfalls im AMD Treiberpaket enthalten.

Die Frage "Wie siehts im LAN aus? Gleiches Fehlerbild?" versteh ich nicht.
In meinem Netzwerk hängen 5 Geräte mit Gigabit, bis auf das AMD Gerät sind alle Pfeilschnell unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay, das mit dem Wlan hab ich schon editiert.

Hast du die möglichkeit per crossoverkabel mal notebook und bspw. pc miteinander zu verbinden, um zu testen ob der direkte datentransfer ebenfalls diese hohe cpu auslastung verursacht?
 
Beim Traffic ist es leider unwichtig, ob ein- oder ausgehend. Mehr als 30-50 MB/s sind nicht drin.

Die Festplatte bekommt dabei nichts anderes zu tun, hätte aber auch genug reserven. Es handelt sich um eine recht fixe SSD, die sicher nicht der Flaschenhals des Systems ist :)
Auch eine externe Festplatte läßt sich problemlos mit 100MB/s am USB3 benchen, trotz TrueCrypt-Verschlüsselung.
 
Wie schauts mit der Anti-Viren Lösung aus?
Mal mit temporär deaktiviertem AV versuchen.
Ist das Ergebnis Identisch? (AV auch auf den anderen Geräten installiert?)
Wenn ja hört es sich nach nem Treiberproblem an (vllt nicht den richtigen sondern nur einen Generic installiert)


MfG
 
@crossoverkabel
Möglichkeit ja, heute Abend aber keine Lust mehr :) könnte ich morgen mal testen
 
In dem SAMSUNG Notebook (AMD baut keine Notebooks, liefert nur Komponenten) ist anscheint ein Realtek RTL8168/8111 verbaut, die aktuellen Treiber gibt es hier oder ältere bei Samsung
 
@Virenscanner
Die Prozessorauslastung ist hauptsächlich durch "System - Kernel/NT" verursacht. Der Virenscanner dümpelt bei niedrigen einstelligen Werten.
 
Eine andere Sache, die mir eben noch eingefallen ist,
vielleicht das ding mal mit livecd starten, sofern das funzt. kenn mich damit nicht so aus.
aber das wäre vllt. etwas um treiberprobs bzw. OS-probs auszuschließen.
ich drück jedenfalls die daumen, dass du den fehler findest.
google spuckt auch nix zu dem gerät mit dem fehlerbild aus. jedenfalls nicht nach meinen suchmethoden :p
edit: auch wenn ich grinsen muss: auch schonmal n anderes kabel getestet, bzw. anderen lanport am verteilendem gerät?
nur damit mein denken nicht im nichts versiegt. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok, danke euch bis hierhin.

@Samsung/AMD
Danke für die Aufklärung, dessen bin ich mir durchaus bewußt gewesen ;-)

@Treiber
Ich versuch morgen mal die beiden genannten Links.

@LiveCD
Auch eine gute Idee, werd mal sehen ob das Ding unter Debian gut läuft und ein paar Testläufe machen.
 

Ähnliche Themen

Antworten
35
Aufrufe
5.199
Zurück
Oben