Netzwerkdose Richtig oder Falsch angeschlossen?

Vonweitweg

Cadet 1st Year
Registriert
März 2017
Beiträge
8
Hallo Leute,

ich habe ein Problem und hoffe ihr könnt mir helfen.
Habe heute die Netzwerkdosen angeschlossen.
Mein Laptop mit Lan angeschlossen, die Verbindung ist da aber eine sehr schlechte fast garkeine.
Ich habe dann auch noch einen Wlan Router angeschlossen und über OOKL... Speedtest über Iphone gemacht der zeigt mir 0.52Mbps an :lol:


Was und wie ich angeschlossen habe siehe Bild 1

-Habe ich da was falsch angeschlossen?
oder sind die Netzwerkdosen falsch?

Danke schon mal im Voraus. :)

Falls es der falsche Forum ist Sorry :freaky:


Gruss Jurij
 

Anhänge

  • Bild 1.jpg
    Bild 1.jpg
    137,4 KB · Aufrufe: 2.419
willst du über Annex A oder B anklemmen?

EDIT: Normal ist alles über A angeklemmt, du hast wohl B genommen.
 
Annex A und B hat da überhaupt nix mit zu tun!

Es geht hier um TIA-568A oder TIA-568B

(Annex A und Annex B ist die Aufteilung der Frequenzbereiche in 2adrigen Telefonkabeln)

Und "Normal" gibt es auch nicht. Weltweit werden beide Standards verwendet. In den USA häufiger "A", in Europa häufiger "B" - aber das kann jeder machen wie er es möchte und hat keine Nachteile.

Es ist nur wichtig, dass BEIDE Gegenseiten identisch belegt sind. (Also beide "A" oder beide "B")
 
Zuletzt bearbeitet:
Den Farben nach ist es richtig, nur die Art und Weise wie du es gemacht hast ist, naja ... schlecht.

Die Verdrillung der Adernpaare sollte bis kurz vor der LSA+ Leiste beibehalten werden.
Wenn die Adernpaare einzeln geschirmt sind, sollte auch dieser Schirm so weit wie möglich behalten werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich bin mir ziemlich sicher das ich die weißen Kabeln nicht vertauscht habe.
Ich hab mich für B enschieden.
Kabelprüfer habe ich nur leider keine passende Batterie, muss ich heute besorgen.

danke für die schnellen Antworten.
 
Ja, sollte soweit wie möglich beibehalten werden, aber ich denke nicht, dass das den ausschlaggebenden Grund darstellt, wieso die Leistung zu gering ist. Die Abweichung sollte im niedrigen Prozentbereich liegen, bei den kleinen Längen. Aber es ist schwer auf dem Bild den genauen Verlauf der Adern zu sehen.

Ist der Anschluss am Patchpanel eventuell nicht korrekt? Wenn Du Dich an den Dosen für B entschieden hast, muss das Patchpanel auch nach B angeklemmt sein.
 
Es ist schon richtig so.
Mach es einfach nochmal und lasse die Verdrillung und den Aluschirm (falls vorhanden) bis kurz vor den LSA+ Anschlüssen dran.

Der Braune unten rechts sieht z.B. etwas "mitgenommen" aus.
 
Außerdem den Speedtest am besten nicht per WLAN machen, da hast Du ja auch noch Verlust. Was sagt denn die Geschwindigkeit im Router?
 
OK. danke.
Ich werde es dann neu versuchen.
melde mich dann, falls es nichts gebracht hat. :D spätestens morgen früh.

Wünsche euch einen schönen Tag und genießt die Sonne.:cool_alt:

Gruß Jurij
Ergänzung ()

wenn ich direkt mit dem Laptop am router teste dann um die 15.000
 
Was sollte denn für eine Leistung ankommen? Was steht im Router? 15.000 Mbit/s und Du hast DSL 16.000? Fragen über Fragen...
 
Um die Leistungsfähigkeit einer neuen LAN-Verkabelung zu testen, ist ein Internet-Speedtest mit dem iPhone via WLAN übrigens eine denkbar schlechte Idee. Anbieten würde sich das Tool "iperf" ;)

Sind die Dosen (bzw. alle Stellen der Verkabelung, wo LSA-Verbindungen Verwendung finden) denn für den Querschnitt (AWG*) des verlegten Kabels spezifiziert? Das ist zwar in aller Regel so, aber ich habe auch schon Material-Kombinationen gesehen, wo das nicht der Fall war.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
ich hab die 16.000 DSL leitung von der Telekom.
hab jetzt neu verkabelt und es ist nicht besser geworden.
ich denk ich muss andere netzwerkdosen holen.Bild 2.jpg
Ob die spezifiziert sind kp:freak: ich hab die geschenkt bekommen.
 
Vonweitweg schrieb:
Ergänzung ()

wenn ich direkt mit dem Laptop am router teste dann um die 15.000
Vonweitweg schrieb:
ich hab die 16.000 DSL leitung von der Telekom.
Dann passt doch im Prinzip alles, soweit man das nach diesem wenig geeigneten "Test" sagen kann. :)

Dies allerdings
Vonweitweg schrieb:
Mein Laptop mit Lan angeschlossen, die Verbindung ist da aber eine sehr schlechte fast garkeine.
erschließt sich mir dann nicht, wenn du doch im Rahmen der Messgenauigkeit die volle Geschwindigkeit erreichst. :confused_alt:
Vonweitweg schrieb:
Ob die spezifiziert sind kp:freak: ich hab die geschenkt bekommen.
Ist nicht schlimm, auch geschenkte Sachen darf man googlen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
der test war aber direkt von laptop über lan mit router.

ich hab ein anderes. vom router in die netzwerkdose und von der anderen netzwerkdose zum laptop.
 
Und ich frage nochmal, (komme mir langsam blöd vor dabei :freak:) wie ist das Patchpanel angeschlossen? Ist hier eventuell ein Schaltfehler? Einmal direkt am Router getestet = 15.000Mbit/s und einmal an der Dose = 0,5Mbit/s, versteh ich das richtig? Was für ein Ausgang wird denn am Router benutzt, ist der im Energiesparmodus? Immer den selben LAN Anschluss getestet am Router? Ist der Switch richtig verkabelt? Mach mal ein Bild von dem Aufbau
 
Nimm endlich mal nen Kabelprüfer und check das!
 
Das sind die Kabel einfach nicht vernünftig aufgelegt, mit was hast du die da reingezwickt? Ich hoffe mit einem vernünftigen Auflegewerkzeug.
 
Sephe schrieb:
Und "Normal" gibt es auch nicht. Weltweit werden beide Standards verwendet. In den USA häufiger "A", in Europa häufiger "B" - aber das kann jeder machen wie er es möchte und hat keine Nachteile.
Im europäischen Raum wird im Allgemeinen nach TIA-568A verkabelt, da diese Belegung mit den allgemeinen Farbcodes der Telefoninstallationen übereinstimmt. Aus historischen Gründen ist vor allem in den USA jedoch TIA-568B noch recht verbreitet, bei Neuanlagen findet aber in der Regel auch dort TIA-568A Anwendung.
- TIA-568A/B. URL https://de.wikipedia.org/wiki/TIA-568A/B. - abgerufen am 2017- 03- 27. — De.wikipedia.org

Ich würde noch empfehlen, den Schirm der Aderpaare etwas früher abzuschneiden. Grundsätzlich ist schon richtig, dass man den möglichst lange erhalten sollte, du tust Dir aber dadurch deutlich leichter und ich konnte in der Praxis bisher auch noch keine Unterschiede feststellen. Machen viele Elektriker auch so.
 
Zurück
Oben