Netzwerkdrucker - Notebook in Domäne, PC in Arbeitsgruppe

PWA

Lt. Junior Grade
Registriert
Mai 2012
Beiträge
507
Guten Morgen!

Ich hab ein kleines Problem mit der Einrichtung eines gemeinsam zu verwendenden Druckers. Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen... :)

Ein Firmennotebook (Windows XP, in Domäne) und ein privater PC (Windows 7 x64, in Arbeitsgruppe) sollen beide einen gemeinsamen Drucker nutzen können. Dabei befinden sich beide Rechner im privaten LAN des Benutzers.

Ich habe erst versucht, den Drucker an den Win7-Rechner anzuschließen und ihn dann im Netzwerk freizugeben. Dass man unter Win7 x64 zusätzlich einen 32-bittigen Treiber für WinXP bereitstellen muss, ist mir bekannt. Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, den Drucker in WinXP zu finden. Der "Netzwerk-Drucker hinzufügen"-Dialog bietet mir nur die Wahl zwischen "Drucker im Verzeichnis suchen" oder "Drucker manuell hinzufügen" (über Adresse im Netzwerk \\Computername\Druckername oder http://Computername/printers/Druckername/.printer).

Frage: Wie sieht die korrekte Schreibweise eines solchen Druckerpfades mit Rechnername und mit IP-Adresse aus, wenn z.B. Leerzeichen im Druckernamen sind?

Ich habs jedenfalls versucht und leider keinen Drucker gefunden. Liegts daran, dass das Notebook in einer Domäne ist und der PC in der standardmäßigen Arbeitsgruppe?

Gibts hierfür eine Lösung?

Würde es helfen, einen Drucker mit Ethernetport anzuschaffen und diesen dann über den heimischen Router im Netzwerk bereitzustellen? - Würden den dann beide Rechner finden?

Vorab schonmal danke für Eure Antworten! :)
 
mit Freigaben über Domänengrenzen hinweg kenn ich mich jetzt nicht aus, wird bestimmt auch irgendwie gehen.

aber ja, ein Netzwerkfähiger Drucker am Router würde von beiden Rechnern einfach mittels IP Adresse angesprochen. Domäne oder nicht Domäne ist dann nicht mehr interessant.

dein Router hat nicht zufällig einen USB Anschluss?
Viele viele neuere Router haben ja einen USB Anschluss woran Drucker angeschlossen werden können, die dann genau wie Netzwerkdrucker für alle Rechner mittels Router IP erreichbar sind.
 
Danke für deine Antwort!

Nein, der Router hat leider keinen USB-Anschluss. Wär auch eine Idee gewesen, aber es soll sowieso ein neuer Drucker angeschafft werden und der hat sowohl Ethernet als auch WLAN.

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, ob das Firmennotebook den Drucker über WLAN oder über ein virtuelles Ethernetinterface erreichen kann, auch dann, wenn sichs im VPN befindet...
 
Der kann ganz normal, als Beispiel: "PS HOME OKI C5600 an PC_123" heissen. [ohne Anführungszeichen]
Somit wäre der Pfad dann \\PC_123\PS HOME OKI C5600.
Kannst du den Drucker denn anpingen?
Um welchen Drucker geht es denn genau?
 
Zurück
Oben